23 Nachweise in 23 Vorgängen und 0 Dokumenten.
 
 
 
  Neue Suche   Kurzübersicht   Kurzübersicht nach Datum   Vollanzeige   PDF Download Hilfe  
 

Vorgänge

 
 
 17. Wahlperiode 
 
  ID 17DS00298000 
  Kommunalpolitik 
 Stadt und Land, Hand in Hand - das war einmal. Neue Eiszeit zwischen Land und Kommunen 
 - Geplante Verkürzung der Amtszeit der Hauptverwaltungsbeamten von bisher acht auf fünf Jahre, Zurückdrängung und Schwächung des Ehrenamtes bei zeitgleichem Stattfinden der Wahl der ehrenamtlich zu Wählenden - 
 Weitere Themen: 
 
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Antrag zur Aktuellen Stunde CDU 17.06.2013 Drucksache 17/298 (1 S.)
    • Plenarprotokoll 17/10 19.06.2013 S. 769-778
      (u. a. persönliche Bemerkung: Abg. Frau Ross-Luttmann [CDU] S. 777)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/10: Ross-Luttmann, Mechthild (CDU) S. 769, 777; Janssen-Kucz, Meta (Bündnis 90/Die Grünen) S. 771, 778; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 772; Watermann, Ulrich (SPD) S. 773; Pistorius, Boris (MI) Min S. 775
     
     
     
     
      ID 17DS00578000 
      Kommunalverfassung 
     Gesetz zur Änderung kommunalverfassungs-, kommunalwahl- und beamtenversorgungsrechtlicher Vorschriften 
     - Änderung der §§ 80, 81, 110, 130 und 176 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes vom 17. Dezember 2010 (Nds. GVBl. S 576), Anfügung § 181 (Experimentierklausel), Änderung der §§ 2, 9, 43, 45 b, 45 d und 45 i des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes in der Fassung vom 24. Februar 2006 (Nds. GVBl. S. 91), Einfügung eines neuen § 6 sowie Streichung § 52 c, Anfügung § 78 Absatz 11 an das Niedersächsische Beamtenversorgungsgesetz in der Fassung vom 2. April 2013 (Nds. GVBl. S. 73), Verkürzung der Amtszeit der kommunalen Hauptverwaltungsbeamten (HVB) auf fünf Jahre zur Angleichung an die Wahlperiode der Abgeordneten der Vertretungen der Kommunen (Synchronisierungsgesetz), Aufnahme einer Experimentierklausel in das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) zur Erprobung neuer Formen der Kreditbeschaffung und Bewirtschaftung - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Gesetzentwurf Landesregierung 18.09.2013 Drucksache 17/578 (22 S.)
    • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/16 25.09.2013 S. 1383-1396 (Beratung zusammen mit Drs 17/579)
      Überweisung an Ausschuss für Inneres und Sport (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/13 (öffentlicher Teil) 02.10.2013 S. 7 (u. a. Anhörungsplanung für ein mündliches Verfahren)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/17 (öffentlicher Teil) 21.11.2013 S. 7-27 (Anhörung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/20 (öffentlich) 28.11.2013 S. 5-9 dazu: Eingabe 432
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/17 (öffentlich) 04.12.2013 S. 19
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Inneres und Sport 04.12.2013 Drucksache 17/988 (11 S.)
    • Schriftlicher Bericht Ausschuss für Inneres und Sport 10.12.2013 Drucksache 17/1018 (3 S.)
    • Zweite Beratung Plenarprotokoll 17/22 10.12.2013 S. 1904-1916
      Beschluss: Annahme mit Änderungen nach Drs 17/988 Nr. 1 (S. 1916)
    • Gesetz vom 16.12.2013 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2013/23 20.12.2013 S. 307-309
    • Neubekanntmachung des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes: Neubekanntmachung vom 28.01.2014 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2014/3 11.02.2014 S. 35-51
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/16: Pistorius, Boris (MI) Min S. 1383, 1385; Focke, Ansgar-Bernhard (CDU) S. 1385; Ross-Luttmann, Mechthild (CDU) S. 1387, 1389, 1392, 1395; Watermann, Ulrich (SPD) S. 1389; Krogmann, Jürgen (SPD) S. 1390, 1392; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 1393; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1394, 1396; Rundt, Cornelia (MS) Min S. 1396
    PlPr 17/22: Krogmann, Jürgen (SPD) S. 1905, 1911, 1915; Hiebing, Bernd-Carsten (CDU) S. 1907, 1915; Watermann, Ulrich (SPD) S. 1909; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 1910, 1911, 1916; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1912; Pistorius, Boris (MI) Min S. 1913
     
     
     
     
      ID 17DS00579000 
      Kommunalverfassung 
     Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes 
     - Änderung § 80 Abs. 4 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes vom 17. Dezember 2010 (Nds. GVBl. S. 576), Anhebung des höchstzulässigen Lebensalters für die Wählbarkeit zum Amt eines kommunalen Haupverwaltungsbeamten (HVB) um zwei Jahre (67 Jahre) - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Gesetzentwurf Landesregierung 18.09.2013 Drucksache 17/579 (4 S.)
    • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/16 25.09.2013 S. 1383-1396 (Beratung zusammen mit Drs 17/578)
      Überweisung an Ausschuss für Inneres und Sport (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/13 (öffentlicher Teil) 02.10.2013 S. 5-6 (Anhörungsplanung für ein schriftliches Verfahren)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/14 (öffentlicher Teil) 22.10.2013 S. 5
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/14 (öffentlich) 23.10.2013 S. 5-6
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Inneres und Sport 23.10.2013 Drucksache 17/836 (2 S.)
    • Schriftlicher Bericht Ausschuss für Inneres und Sport 28.10.2013 Drucksache 17/857 (1 S.)
    • Zweite Beratung Plenarprotokoll 17/19 30.10.2013 S. 1659-1669
      Beschluss: Annahme mit Änderungen nach Drs 17/836 (S. 1669)
    • Gesetz vom 31.10.2013 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2013/20 07.11.2013 S. 258
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/16: Pistorius, Boris (MI) Min S. 1383, 1385; Focke, Ansgar-Bernhard (CDU) S. 1385; Ross-Luttmann, Mechthild (CDU) S. 1387, 1389, 1392, 1395; Watermann, Ulrich (SPD) S. 1389; Krogmann, Jürgen (SPD) S. 1390, 1392; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 1393; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1394, 1396; Rundt, Cornelia (MS) Min S. 1396
    PlPr 17/19: Krogmann, Jürgen (SPD) S. 1659, 1663, 1666; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 1660, 1667; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1661, 1663; Jahns, Angelika (CDU) S. 1661, 1664, 1666, 1667; Pistorius, Boris (MI) Min S. 1664; Watermann, Ulrich (SPD) S. 1668; Janssen-Kucz, Meta (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1668, 1669; Hilbers, Reinhold (CDU) S. 1669
     
     
     
     
      ID 17DS01033000 
      Kommunaler Mandatsträger 
     Wie können Bürger Ratsmitglieder postalisch erreichen? 
     - Weigerung der Stadt Laatzen zur Annahme und Weiterleitung von Post für Ratsmitglieder (Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 06.08.2013), Verpflichtung nicht aus dem Kommunalverfassungsgesetz, der Hauptsatzung der Stadt oder der GO des Rates ableitbar; Zutreffen des Sachverhalts, Bestimmungen zur Eigenschaft des Rates als Organ der Verwaltung einer Stadt oder Gemeinde (§ 7 Abs. 1 NKomVG) und daraus ableitbare Verpflichtung zur Postweiterleitung, Rechte der Bürgerinnen und Bürger zur brieflichen, fernmündlichen oder elektronischen Kommunikation mit Mitgliedern ihrer kommunalen Vertretung, Einschreiten der Kommunalaufsicht in konkreten Fall - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Bernd-Carsten Hiebing (CDU), Angelika Jahns (CDU) 22.10.2013 Drucksache 17/1033 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport 28.11.2013 Drucksache 17/1033 (S.1-2)
     
     
     
     
      ID 17DS01542000 
      Bürgerbeteiligung 
     Rot-Grün und "die neue Kultur direkter Bürgerbeteiligung“ 
     - Absicht der Landesregierung zur Erleichterung der Abwahl von Rathaus-Chefs (HAZ vom 06.03.2014) nach Verlangen der Wählerinnen und Wähler zu einer Abstimmung zur Abwahl des Bürgermeisters per Bürgerentscheid, Abstimmung der Bürgerschaft nach bisherigen Recht erst nach der Zustimmung des Rates zu einem Abwahlverfahren mit einer Dreiviertelmehrheit, des weiteren geplante generelle sehr deutliche Senkung der Quoren für kommunale Bürgerentscheide gemäß Formulierung im Koalitionsvertrag; Novelle des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes, Anwendung des bisherigen Verfahrens in den vergangenen fünf Jahren, Änderungen bei der Überarbeitung der Möglichkeiten der direkten Demokratie im Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz (§§ 31 bis 33) - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Jan-Christoph Oetjen (FDP) 28.03.2014 Drucksache 17/1542 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport 12.05.2014 Drucksache 17/1542 (S.1-2)
     
     
     
     
      ID 17DS01558000 
      Museum 
     Hat der frühere Oberbürgermeister mit der monatelangen Vakanz des Chefsessels in der Landeshauptstadt Hannover die Bauzeit des Sprengel Museums zusätzlich verzögert? 
     - Pressebericht (Hannoversche Allgemeine Zeitung [HAZ]) 21. 02.2014) über erneute Kostensteigerungen beim Erweiterungsbau des Sprengel Museums aufgrund von Bauverzögerungen; seitens der Landesregierung an die Landeshauptstadt zu richtende Forderungen bezüglich der Fertigstellung des Vorhabens unter Einhaltung der vorgesehenen Kosten bei Fristverlängerung bis März 2015, Vorgaben im Hinblick auf einen drohenden Verlust der EU-Förderung, Fertigstellungstermin zur Erhaltung der Förderung durch die EU - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Dirk Toepffer (CDU) 23.04.2014 Drucksache 17/1558 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 22.05.2014 Drucksache 17/1558 (S.2-3)
     
     
     
     
      ID 17DS04894000 
      Kunst 
     Ist Hannover eine "tief dumpfe und braune (…) Provinz", die nichts von Kunst versteht? 
     - Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung vom 12.12.2015 über die Heraufsetzung der Altersempfehlung für die Operninszenierung "Der Freischütz" auf 16 Jahre durch die Staatstheater Hannover GmbH aufgrund drastischer in die Aufführung integrierter Videoinstallationen des Lichtdesigners Voxi Bärenklau, kritische Anmerkungen des kulturpolitischen Sprechers der CDU-Ratsfraktion Hannover, Dr. Oliver Kaiman zur provokanten Inszenierung des Stücks im Rahmen einer Pressemitteilung, (die Antwortmail des kritisierten Künstlers an Herrn Dr. Kaiman ist im Vorspann der Vorlage wörtlich wiedergegeben); Beurteilung des in der Überschrift zitierten Vorwurfs von Voxi Bärenklau und seiner Forderung zur Einhaltung des demokratischen Prinzips der Nichteinmischung zwischen Kunst und Politik sowie der sinngemäßen Forderung Bärenklaus zur Zurückhaltung von Politikern in künstlerischen Fragen bei nicht ausreichender Vertrautheit mit dem Metier - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Dirk Toepffer (CDU) 21.12.2015 Drucksache 17/4894 (1 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 28.01.2016 Drucksache 17/5098 (S.1-2)
     
     
     
     
      ID 17DS05434000 
      Windenergieanlage 
     Wie wurde der Windpark in Hillerse gestoppt? 
     - Presseberichte hinsichtlich einer Beteiligung des Bürgermeisters der Gemeinde Hillerse im Landkreis Gifhorn und MdL sowie Vorsitzenden der ZGB-Verbandsversammlung, Detlef Tanke (SPD) am Stopp des Vorhabens, Rechtmäßigkeit der Möglichkeit zur Einsichtnahme von Mitgliedern einer Bürgerinitiative in interne Unterlagen der ZGB (evtl. mit Wissen von Herrn Tanke), Verlegung des Projektes an einen anderen Ort, weitere vergleichbare Fälle in Niedersachsen - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Dr. Gero Hocker (FDP), Jörg Bode (FDP) 18.03.2016 Drucksache 17/5434 (1 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 25.04.2016 Drucksache 17/5658 (S.1-2)
     
     
     
     
      ID 17DS05485035 
      Sparkasse 
     Wie bewertet die Landesregierung Informationsansprüche im Rahmen von Sparkassenfusionen? 
     - Bewertung der Verwehrung der von kommunalen Mandatsträgern im Sinne einer verantwortungsbewussten Entscheidungsfindung angefragten Informationen bei Sparkassenfusionen, Informationsrecht kommunaler Mandatsträger gegenüber den von ihr entsandten Mitgliedern in den Verwaltungsrat einer Sparkasse (insbesondere im Rahmen von Sparkassenfusionen), Forderungen zum Ausbau des Informationsrechts kommunaler Mandatsträger in Bezug auf in ihrer kommunalen Trägerschaft befindliche Sparkassen (z. B. durch Änderung des Niedersächsischen Sparkassengesetzes) - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 35 Christian Grascha (FDP), Dr. Stefan Birkner (FDP), Jörg Bode (FDP), Jan-Christoph Oetjen (FDP) 06.04.2016 Drucksache 17/5485 (S.18)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Finanzministerium 15.04.2016 Drucksache 17/5555 neu (S.54-55)
     
     
     
     
      ID 17DS05592000 
      Windenergieanlage 
     Welche Fehler wurden bei der Planung eines Windvorranggebietes in Hillerse gemacht? 
     - Presseberichte hinsichtlich einer Beteiligung des Bürgermeisters der Gemeinde Hillerse im Landkreis Gifhorn und MdL sowie Vorsitzenden der ZGB-Verbandsversammlung, Detlef Tanke (SPD) am Stopp des Vorhabens (s. a. Drucksache 17/5434); zur Verhinderung des Projekts angelegte Kriterien, fehlerhafte Punkte in der Flächenberechnung durch die ZGB-Verwaltung, evtl. weitere Fehler bei der Beurteilung der Eignung der Fläche (Heranziehung unterschiedlicher Kriterien), zur Einsichtnahme in die Unterlagen des ZGB vor deren Veröffentlichung berichtigte Personen (außer ZGB-Beschäftigte und Ratsmitglieder), Prüfung einer anderen Vorrangfläche als Alternativfläche für die ausgeschiedene Fläche - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Dr. Gero Hocker (FDP), Jörg Bode (FDP) 15.04.2016 Drucksache 17/5592 (1 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 05.05.2016 Drucksache 17/5728 (S.1-2)
     
     
     
     
      ID 17DS05805028 
      Windenergieanlage 
     Kann die Landesregierung ausschließen, dass vor oder während eines Genehmigungsverfahrens im Bereich der Windenergie auch in Niedersachsen sogenannte Handgelder an die genehmigende Behörde geflossen sind? 
     - Ausschluss der Zahlung sogenannter Handgelder (Zahlungen von Windkraftprojektierern) an Kommunen bei Windkraftprojekten im Landkreis Aurich, fachaufsichtliche Bewertung solcher Zahlungen, Vermeidung der Einflussnahme auf Genehmigungsverfahren und des Bearbeitungsgeschwindigkeit durch Geldzahlungen, Zulässigkeit anteiligen Besitzes an Windkraftanlagen durch für deren Genehmigung zuständige Ratsmitglieder, rechtliche Zulässigkeit eines solchen Ratsbeschlusses - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 28 Dr. Gero Hocker (FDP), Jörg Bode (FDP), Christian Grascha (FDP), Horst Kortlang (FDP), Almuth von Below-Neufeldt (FDP) 01.06.2016 Drucksache 17/5805 (S.13)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz 10.06.2016 Drucksache 17/5910 (S.45-46)
     
     
     
     
      ID 17DS06236000 
      Haushaltsrecht 
     Für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Steuergeld 
     - Schärfere Ahndung von Steuergeldverschwendung, Aufforderung an die Landesregierung zu deren Einsatz im Rahmen einer Bundesratsinitiative für die Einführung eines neuen Straftatbestandes der Haushaltsuntreue in folgendem Sinne: Möglichkeit zur Bestrafung von Amts- und Mandatsträger oder für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichteter mit einer Freiheits- oder Geldstrafe bei Missachtung wesentlicher haushaltsrechtlicher Vorschriften bei der Bewilligung oder Vornahme der Ausgabe öffentlicher Mittel auch in Fällen eines auffälligen Missverhältnisses zu dem mit dem Haushaltsansatz verfolgten Nutzen, Einführung eines Ordnungswidrigkeitentatbestandes im Falle unterlassener Ausschreibungen, Aufforderung an die Landesregierung zu deren Einsatz im Rahmen einer weiteren Bundesratsinitiative für die Einführung eines neuen Tatbestandes der unterlassenen Ausschreibung im Haushaltsgrundsätzegesetz in folgendem Sinne: Begehung einer Ordnungswidrigkeit durch Amtsträger oder für den öffentlichen Dienst besonders Verpflichtete bei Unterlassung einer öffentlichen Ausschreibung entgegen § 30 HGrG oder den entsprechenden Vorschriften des kommunalen Haushaltsrechts, Einführung neuer Mitteilungspflichten für die Rechnungsprüfungsbehörden als weiteres Mittel zur Erreichung einer höheren Haushaltsdisziplin durch eine Bundesratsinitiative im folgenden Sinne: unverzügliche Unterrichtung der zuständigen Stelle über sich während einer Rechnungsprüfung ergebende zureichende und tatsächliche Anhaltspunkte für eine Straf- oder Ordnungswidrigkeit wegen Verletzung der haushaltsrechtlichen Vorschriften (§ 152 Abs. 2 StPO) - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Entschließungsantrag FDP 09.08.2016 Drucksache 17/6236 (2 S.)
    • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/104 19.08.2016 S. 10504-10510
      Festlegung des federführenden Ausschusses: Mitberatung AfRuV
      Überweisung an Ausschuss für Haushalt und Finanzen (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/122 (öffentlich) 24.08.2016 S. 15 (u. a. Mitberatung AfRuV gemäß § 28 Abs. 4 i. V. m. § 39 Abs 3 GO LT, Stellungnahme GBD erbeten; schriftliche Anhörung abgelehnt.)
    • Unterrichtung Landtagspräsident - Verwaltung - 26.09.2018 Drucksache 17/8858 (16 S.) (B/44)
      Erledigt durch Ablauf der Wahlperiode
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/104: Grascha, Christian (FDP) S. 10504, 10508; Henning, Frank (SPD) S. 10506, 10508; Heere, Gerald (Bündnis 90/Die Grünen) S. 10509; Schneider, Peter-Jürgen (MF) Min S. 10510
     
     
     
     
      ID 17DS06410043 
      Investition 
     Wie können sich Landes- und Kommunalpolitiker vor "mysteriösen“ Investoren schützen? 
     - Bericht der Celleschen Zeitung von 27.08.2016 unter dem Titel: "Der 800-Millionen-Deal" zu Planungen eines "mysteriösen Super-Investors" zur Errichtung einer Zerspanungsfabrik mit 1 000 neuen Mitarbeitern auf einem Areal im Gewerbegebiet Kolkwiesen; bei der Landesregierung aktuell vorliegende Erkenntnisse über ähnlich gelagerte Investitionsvorhaben auf kommunaler oder auf Landesebene in Verbindung mit fraglicher Liquidität des Investors oder zweifelhafter Realisierungswahrscheinlichkeit, Empfehlungen der Landesregierung (auch in ihrer Funktion als Kommunalaufsicht) an die Hauptverwaltungsbeamten nebst Verwaltungsmitarbeitern und Ratsmitgliedern zur Vermeidung von fragwürdigen oder negativen Investitionsentscheidung in den jeweiligen Räten, Hauptverantwortungsträger (Bsp. Celle) bei Gegenüberstehen von "kleinen Risiken" und "Großchancen" -
     
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 43 Jörg Bode (FDP), Christian Grascha (FDP), Gabriela König (FDP) 07.09.2016 Drucksache 17/6410 (S.22)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport 16.09.2016 Drucksache 17/6474 (S.66-67)
     
     
     
     
      ID 17DS07218000 
      Arbeitsunfall 
     Forstunfall als "Strafe der Natur" - Teilt die Landesregierung die Ansichten eines grünen Stadtratsmitgliedes in Georgsmarienhütte? 
     - Die Anfrage nimmt Bezug auf den Kommentar zum o. g. Unfall in einen Facebook-Post eines Mitglieds der Grünen-Fraktion (u. a. auch Leiter der regionalen Kindergruppe des NABU) im Rat der Stadt Georgsmarienhütte mit den Worten: "Tja, das ist die Strafe der Natur! Bäume wehrt euch! Pech gehabt.", Wissen der Landesregierung um die regionale Berichterstattung (NOZ online vom 16.11.2016 und 05.12.2016), Berechtigung des zitierten Ratsmitglieds zur Ausübung der Funktion des Leiters einer regionalen Kindergruppen vor dem Hintergrund der o. g. Äußerung, Berechtigung der Kritik an der von privaten Waldbauern praktizierten Forstwirtschaft ("nicht im Einklang mit der Natur"), Beurteilung des beschriebenen Vorgangs - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Martin Bäumer (CDU), Lutz Winkelmann (CDU) 05.01.2017 Drucksache 17/7218 (1 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 07.02.2017 Drucksache 17/7379 (S.1-2)
     
     
     
     
      ID 17DS07682000 
      Sparkasse 
     Sparkassen und Volksbanken in Niedersachsen - eine Erfolgsgeschichte mit kommunaler Beteiligung bzw. genossenschaftlicher Eigentumsstruktur erhalten 
     - Titel des Antrages: Sparkassen in Niedersachsen - eine Erfolgsgeschichte mit kommunaler Beteiligung erhalten; Aufforderung an die Landesregierung zur Umsetzung des im Folgenden geschilderten Anliegens vor dem Hintergrund der Notwendigkeit zur Berücksichtigung der Besonderheiten des deutschen Sparkassensystems im Rahmen europäischer Regelungen bei der Bankenaufsicht mit Blick auf die Sparkassen in kommunaler Trägerschaft als feste und verlässliche Partner für die Bürgerinnen und Bürger und den Mittelstand, öffentlicher Auftrag, Gemeinwohlverpflichtung, Erfüllung hoher Anforderungen z. B. bei der Offenlegung der Vorstandsvergütungen und der Nachhaltigkeit von Investments, Abbildung der besonderen über die Profitmaximierung hinausgehenden Verantwortung in der Zusammensetzung der Verwaltungsgremien der öffentlichen Sparkassen, Erfordernis der Präsenz der demokratisch legitimierten kommunalen Vertreterinnen und Vertreterin den Verwaltungsräten, Prüfung der persönlichen Eignung der Aufsichtsratsmitglieder sowie des Fehlens von Interessenskonflikten nach den Maßgaben des Kreditwesengesetzes (KWG) und entsprechender Bestimmungen des Bafin als bereits geltende Voraussetzungen; Verhinderung der Gefährdung des gewachsenen und bewährten kommunalen Aufsichtssystems sowie des öffentlichen Auftrags der Sparkassen durch Anlegung von im neuen EZB-Entwurf eines "Leitfadens zur Beurteilung der fachlichen Qualifikation und persönlichen Zuverlässigkeit" für "bedeutende" Kreditinstitute formulierte Maßstäbe, Unterscheidung zwischen Mitgliedern der Geschäftsleitung der Sparkassen und des Aufsichtsorgans vor dem Hintergrund der jeweiligen Aufgabenstellung bei den Anforderungen, Möglichkeit zur Einbringung der Erfahrungen und es Wissens gewählter Hauptverwaltungsbeamtinnen und -beamten als Mitglieder in den Verwaltungsräten - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
    - Erfordernis der Präsenz der demokratisch legitimierten kommunalen Vertreterinnen und Vertreterin den Verwaltungsräten -
  •  
     
     
    • Entschließungsantrag SPD, Bündnis 90/Die Grünen 28.03.2017 Drucksache 17/7682 (2 S.)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, Medien und Regionalentwicklung 17/68 (öffentlich) 30.03.2017 S. 15 (Termin- und Verfahrensfragen)
    • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/127 07.04.2017 S. 12899-12905
      Überweisung an Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, Medien und Regionalentwicklung (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, Medien und Regionalentwicklung 17/69 (öffentlich) 09.05.2017 S. 7 (Durchführung einer Anhörung im schriftlichen Verfahren [Frist: 26.05.2017])
      hierzu: Auszug aus der Niederschrift AfHuF 17/145 TOP 7 S. 27-29 (EBA)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, Medien und Regionalentwicklung 17/71 (Kurzbericht) 06.06.2017 S. 5-9 (Anhörung im schriftlichen Verfahren)
      dazu; Vorlagen 1, 2, 3
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/151 (öffentlicher Teil) 07.06.2017 S. 25
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Bundes- und Europaangelegenheiten, Medien und Regionalentwicklung 07.06.2017 Drucksache 17/8233 (2 S.) (u. a. Titeländerung)
      (Ablehnung)
    • Änderungsantrag CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP 12.06.2017 Drucksache 17/8278 (2 S.) (u. a. Titeländerung)
      (Annahme)
    • Zweite Beratung Plenarprotokoll 17/132 14.06.2017 S. 13292-13293 (ohne Besprechung)
      Beschluss: Annahme in der Fassung nach Drs 17/8278 (S. 13293)
    • Unterrichtung Landtagspräsident - Verwaltung - 14.06.2017 Drucksache 17/8288 (1 S.) S. 2
    • Antwort Landesregierung 20.11.2017 Drucksache 18/13 (4 S.)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/127: Saipa, Dr. Alexander (SPD) S. 12899; Mohr, Adrian (CDU) S. 12900; Heere, Gerald (Bündnis 90/Die Grünen) S. 12902; Kortlang, Horst (FDP) S. 12903; Schneider, Peter-Jürgen (MF) Min S. 12904
     
     
     
     
      ID 17DS07703000 
      Bürgermeister 
     Altersvorsorge neu regeln - Bürgermeister-Versorgung aus der Zeit gefallen 
     - Kritik an der Gewährung einer sofortigen altersunabhängigen Sofortrente für kommunale Hauptverwaltungsbeamte (Bürgermeister, Landräte, Stadträte) nach Ausscheiden aus dem Amt, Unvereinbarkeit mit der Lebenswirklichkeit der Menschen und ihrer Erwerbsbiographien, Reformbedarf der Altersversorgung bzw. der Vorruhestandsregelung der Wahlbeamten unter Gerechtigkeits- und finanziellen Aspekten und in Anpassung an Regelungen in anderen Bundesländern, Reformvorschläge (z. B. Rückkehrrecht in den alten Beruf/Beamtenverhältnis, Anspruch auf Arbeitslosengeld, Übergangsgeld, Dauer der Amtszeit); Erhalt bzw. Steigerung der Attraktivität einer Tätigkeit als Hauptverwaltungsbeamter; s. a. Drs 17/7109 - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Antrag zur Aktuellen Stunde FDP 03.04.2017 Drucksache 17/7703 (1 S.)
    • Plenarprotokoll 17/125 05.04.2017 S. 12599-12606
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/125: Grascha, Christian (FDP) S. 12599; Lynack, Bernd (SPD) S. 12600, 12601; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 12602; Hilbers, Reinhold (CDU) S. 12603; Pistorius, Boris (MI) Min S. 12604, 12605, 12606
     
     
     
     
      ID 17DS08020048 
      Wildtier 
     Weshalb wurde von vier Nutztierrissen in den Küstenheiden, bei denen der Wolf als Verursacher vermutet wird, nur einer gemeldet? 
     - Wahrheitsgehalt von regionalen Pressemeldungen über eine Empfehlung an den Ortsvorsteher von Berensch-Arensch die "Angelegenheit nicht an die große Glocke zu hängen", Gründe für die ausschließliche Erwähnung eines gerissenen Kalbes in der Datenbank des NLWKN, Beurteilung des Vorwurf des Ortsvorstehers von Berensch-Arensch hinsichtlich der Verharmlosung des Wolfes mit Blick auf mögliche Beunruhigung von Feriengästen - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 48 Horst Kortlang (FDP), Dr. Gero Hocker (FDP), Jörg Bode (FDP), Jan-Christoph Oetjen (FDP), Hermann Grupe (FDP) 10.05.2017 Drucksache 17/8020 (S.23)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz 18.05.2017 Drucksache 17/8120 (S.75)
     
     
     
     
      ID 17DS08624000 
      Straßenverkehr 
     War das Umweltministerium bei der Entscheidung der Kommunalaufsicht zur Eingabe des Osnabrücker Oberbürgermeisters zur Sperrung des Neumarkts für den Autoverkehr beteiligt? 
     - Zurückweisung einer Eingabe von Oberbürgermeister Wolfgang G. gegen den Ratsbeschluss zur Sperrung des Neumarkts in Osnabrück für den Autoverkehr durch das MI; Abgabe einer Stellungnahme im Eingabeverfahren durch das MU, Wortlaut, Beurteilung der steigenden Umweltbelastung am Wallring durch die Sperrung des Neumarkts, Unterbreitung praktikabler Vorschläge für eine Reduzierung der Schadstoffbelastung am Wallring durch das Umweltministerium, Erwartung von Strafzahlungen an die EU wegen Überschreitung der Grenzwerte und deren voraussichtliche Höhe, Hinnehmbarkeit hoher Schadstoffbelastungen durch die Bürger aufgrund von Verkehrsverlagerungen -  
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Martin Bäumer (CDU), Burkhard Jasper (CDU), Anette Meyer zu Strohen (CDU) 22.08.2017 Drucksache 17/8624 (1 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz 13.09.2017 Drucksache 17/8772 (S.1-2)
     
     
     
     
      ID 170200002001 
      Innenpolitik 
     Unterrichtung durch Herrn Innenminister Pistorius über die Arbeitsschwerpunkte seines Ressorts in der 17. Wahlperiode 
     - Der Ausschuss nahm die Unterrichtung durch den Innenminister entgegen und führte darüber eine Aussprache - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
    - Angestrebte Synchronisierung der Amtszeiten der Hauptverwaltungsbeamten mit den Wahlperioden der Kommunalvertretungen, Wiedereinführung der Stichwahl bei Direktwahlen -
  •  
     
     
     
     
     
     
      ID 170200017004 
      Wahlrecht 
     Unterrichtung durch die Landeswahlleiterin zur Frage der Wiederholung von Aufstellungsveranstaltungen im Rahmen der Wahl von Hauptverwaltungsbeamten 
     - Auslösung rechtlicher Unklarheiten durch ein Schreiben der Landeswahlleiterin vom 13.11.2013 an die Parteien wegen des Hinweises auf die evtl. Notwendigkeit der Wiederholung von Versammlungen zur Aufstellung von Kandidaten zur Wahl von Hauptverwaltungsbeamten im Hinblick auf die neue Regelung des § 80 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes hinsichtlich möglicher weiterer in Frage kommender Bewerber, rechtliche Begründung, Voraussetzung für die Wiederholung aufgrund der zwischenzeitlichen Erweiterung des passiven Wahlrechts bzw. nach Erhöhung der Altersgrenze für die Wählbarkeit von Hauptverwaltungsbeamten von 65 auf 67 Jahre, Möglichkeiten zur Herstellung von Rechtssicherheit, Appell an die Verantwortlichen vor Ort, u. a. - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
     
     
     
     
      ID 170300145003 
      Bank 
     Unterrichtung durch die Landesregierung über die von der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) und der Europäischen Zentralbank (EZB) geplanten Änderungen der Regeln für die Qualifikation von Aufsichtsratsmitgliedern der Banken 
     - Die Unterrichtung nimmt Bezug auf einen Bericht des "Rundblick" vom 28.02.2017; Hinweise auf Pläne bei der Europäischen Bankenaufsicht und der Europäischen Zentralbank zur Formulierung strengerer Regeln für die Qualifikation von Aufsichtsratsmitgliedern der Banken mit Blick auf die EU-weite Einzigartigkeit der Sparkassen in Deutschland mit sogenannten Verwaltungsräten (meist Bürgermeister, Landräte oder ehrenamtliche Kommunalpolitiker) - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
     
     
     
     
      ID 173300116002 
      Mentoring 
     Unterrichtung durch die Landesregierung über das Mentoring-Programm „Politik braucht Frauen“ 
     - Unterrichtung des Ausschusses für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration durch Vertreter des Sozialministeriums über das Programm der Landesregierung zur Verstärkung der Politikbeteiligung von Frauen im kommunalen Bereich, Auflegung des insgesamt fünften Mentoring-Programms zur Kommunalwahl 2016, kommunale Mandatsträger und Mandatsträgerinnen unterstützen eine jeweilige "Nachwuchpolitikerin" und werden von ihr während der Ausübung der politischen Tätigkeit ca. ein Jahr lang begleitet, angestrebte Erhöhung des Frauenanteils bei Kandidaturen, Parteilisten und Mandatsträgern nach der Kommunalwahl 2016, Ausgangslage Frauenanteil in Parlamenten, bisherige Erfahrungen in Niedersachsen, Projektplanung, Werbe- und Bewerbungsphase, Beschreibung des Programmverlaufs, Rahmenveranstaltungen, Evaluation des Programms, Erfolge der Mentees bei der Kommunalwahl - 
     Weitere Themen: 
     
  • Kommunaler Mandatsträger
  •  
     
     
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration 17/115 (öffentlich) 26.01.2017 S. 4 (außerhalb der Tagesordnung: Unterrichtungswunsch)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration 17/116 (öffentlicher Teil) 09.02.2017 S. 17-22 (Unterrichtung)
     
     
     
     
      ID 17PL00010001 
      Kommunaler Mandatsträger 
     Zurückweisung eines Redebeitrags der Abgeordneten Frau Janssen-Kucz (Bündnis 90/Die Grünen) durch die Abgeordnete Frau Ross-Luttmann (CDU) wegen des sinngemäßen Vorhalts "ihrem Ehemann (Landrat/Landkreis ROW) das Wort zu reden" und damit "in Sippenhaft" genommen worden zu sein
     
     
     
    • Plenarprotokoll 17/10 19.06.2013 S. 771, 777-778
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/10: Janssen-Kucz, Meta (Bündnis 90/Die Grünen) S. 771, 778; Ross-Luttmann, Mechthild (CDU) S. 777
     
     
     

      Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 10.12.2018
    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.
     

    Neue Suche   Kurzübersicht   Kurzübersicht nach Datum   Vollanzeige   PDF Download Hilfe