1 Nachweis in 1 Vorgang und 1 Dokument.
 
 
 
  Neue Suche   PDF Download Hilfe  

Vollanzeige

 
 
 
  Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort 16.01.2019 Drucksache 18/2596 (3 S.)
Zugang: öffentlich
 
 Gehört zum Vorgang: 
 
  Wasserverunreinigung 
 Beantragte Einleitungen in die Elbe: Radioaktives Wasser aus dem Atomkraftwerk Brunsbüttel 
 - Beantragung der wasserrechtlichen Erlaubnis zur Einleitung von Kühl- und Abwässern in die Elbe durch den Atomkonzern Vattenfall iR des Rückbaus des Atomkraftwerks Brunsbüttel (Schleswig-Holstein) für die Dauer von 20 Jahren und mit einer Menge von 185 Milliarden Becquerel pro Jahr radioaktiver Stoffe (einschließlich Plutonium); Umfang der Beteiligung der Landesregierung an dem Genehmigungsverfahren, Veränderung der bisherigen wasserrechtlichen Genehmigung durch die beantragten Einleitungsmengen und Höchstgrenzen, Gründe für den Bau einer neuen Leitung zur Einleitung der Abwässer in 200 m Entfernung vom Deichfuß, Verletzung von Schutzgütern der Schutzgebietsverordnung zum "NSG Mündungstrichter Elbe" oder der EU-Wasserrahmenrichtlinie (Verschlechterungsverbot) - 
 
 
  • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Eva Viehoff (Bündnis 90/Die Grünen), Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen), Detlev Schulz-Hendel (Bündnis 90/Die Grünen), Dragos Pancescu (Bündnis 90/Die Grünen), Imke Byl (Bündnis 90/Die Grünen) 07.12.2018 Drucksache 18/2375 (1 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz 16.01.2019 Drucksache 18/2596 (S.1-3)
 
 
 

  Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 29.01.2020
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.