1 Nachweis in 1 Vorgang und 1 Dokument.
 
 
 
  Neue Suche   PDF Download Hilfe  

Vollanzeige

 
 
 
  Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort 29.01.2019 Drucksache 18/2687 (9 S.)
Zugang: öffentlich
 
 Gehört zum Vorgang: 
 
  Gesamtschule 
 Wie wird die Schulpolitik des Landes der derzeitigen Bedeutung und dem eigenständigen Schulprofil der Integrierten Gesamtschulen gerecht? 
 - Gründe für die Entscheidung zur Auflösung des Referats für Gesamtschulen und dessen Aufgehen im Referat Gymnasien, ggf. auch Zusammenlegungsmöglichkeit mit dem Grundschul- oder Ganztagsschulreferat, Gründe für die Besetzung der Leitungsstelle für den Referatsteil 33.2 (Gesamtschulen) mit verlangter Befähigung für das Lehramt an Gymnasium ggf. unter Berücksichtigung des eigenen schulformübergreifenden Profils der Integrierten Gesamtschulen bei dieser Entscheidung, geplantes Weiterentwicklungsprofil für die Gesamtschulen in dieser Wahlperiode, prozentuale Verteilung der im Jahr 2018 an IGS besetzten Stellen auf die unterschiedlichen Lehrbefähigungen (Lehrämter), Entwicklung dieser Prozentanteile in den vergangenen fünf Jahren, Weiterentwicklung der Lehramtsausbildung zu einem auf die IGS als Schulform des gemeinsamen Lernens zugeschnittenes Lehramt, APVO-Lehr, Studienseminare, Fort- und Weiterbildungsangebote, Anpassung an den Bedarf, durchschnittliche Unterrichtsversorgung der IGS zum Schuljahresbeginn 2019/2018 im Vergleich zu den übrigen Schulformen (nach Landkreisen und einzelnen weiterführenden Schulformen), Festlegung des Planungswert für die Unterrichtsversorgungsquote an IGS bei den Stellenausschreibungen für Einstellungen im Schuljahr 2018/2019 unter Berücksichtigung von schulformübergreifendem Unterricht, Ganztagsbeschulung und hohem sonderpädagogischen und Sprachförderbedarf, aktuell existierende Landkreise mit Gesamtschulen aber ohne Haupt-, Real- und Oberschulen, Auswirkung auf die Verteilung der Schülerinnen und Schüler auf die verschiedenen Schulen des Sekundarbereichs in diesen Landkreisen, Entwicklung der Zusammensetzung der Schülerschaft der Haupt-, Real- und Oberschulen ersetzenden Gesamtschulen, Hilfe beim Umgang mit der veränderten Zusammensetzung der Schülerschaft und sonderpädagogischem Förder- und Unterstützungsbedarf, örtlich überdurchschnittliche Anteile, tatsächliche Bedarfe, gleichmäßigere Verteilung auf alle Schulformen - 
 
 
  • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen) 03.12.2018 Drucksache 18/2264 (2 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Kultusministerium 29.01.2019 Drucksache 18/2687 (S.1-9)
 
 
 

  Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 29.01.2020
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.