1 Nachweis in 1 Vorgang und 1 Dokument.
 
 
 
  Neue Suche   PDF Download Hilfe  

Vollanzeige

 
 
 
  Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort 16.04.2019 Drucksache 18/3524 (14 S.) Anlage
Zugang: öffentlich
 
 Gehört zum Vorgang: 
 
  Norddeutsche Landesbank 
 Fragen zur Zukunft der NORD/LB: Wie realistisch ist das neue Geschäftsmodell? 
 - Bisheriges/künftiges Geschäftsmodell, Kapitalrendite seit 2000/künftig angestrebte, an die Träger gezahlte Dividenden, Entwicklung des an der BLB gehaltenen Anteils bis heute, von der BLB den Konzern abgeführte Dividende, Leverage Ratio des Konzerns NORD/LB bis heute, Konzernrating der drei wichtigsten Ratingagenturen, Referenzwert für die Refinanzierungskosten (CDS-Prämie), Entwicklung des Nachrangigkeitskapitals, Bestand an stillen Einlagen, Bestand an von der Fürstenberg Capital I, II, III und international am Konzern NORD/LB gehaltenen stillen Einlagen, Kapitalrendite im Bereich Privat- und Geschäftskunden/Firmenkunden/Markets sowie Schiff- und Flugzeugkunden ferner in den Bereichen Immobilien- und Agrarkunden, Vorstandgehälter incl. Altersversorgung gem. Index (alle Anfragen bezogen auf das Basisjahr 2000); im Rahmen der des neuen Geschäftsmodells zur Veräußerung stehende Geschäftsfelder, Abgabe von Geschäftsfeldern an andere Landesbanken, bei Abgabe an eine Abwicklungsbank zu akzeptierende Abschläge vom Buchwert, an den Hedgefonds Cerberus im Februar 2019 verkaufte Schiffe (Auflistung), im Konzern/durch Verlagerungen auf Dritte zu erhaltende Arbeitsplätze, in Gardelegen von den Landesregierungen zu künftigen Geschäftsmodell getroffene Vereinbarungen, Termin der Eigenständigkeit der Braunschweigischen Landessparkasse (BLSK) und dazu erforderliche Maßnahmen - 
 
 
  • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Stefan Wenzel (Bündnis 90/Die Grünen) 13.03.2019 Drucksache 18/3218 (2 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Finanzministerium 16.04.2019 Drucksache 18/3524 (S.1-11) Anlage
 
 
 

  Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 23.08.2019
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.