1 Nachweis in 1 Vorgang und 1 Dokument.
 
 
 
  Neue Suche   PDF Download Hilfe  

Vollanzeige

 
 
 
  Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort 23.10.2019 Drucksache 18/4925 (9 S.)
Zugang: öffentlich
 
 Gehört zum Vorgang: 
 
  Binnengewässer 
 Wie ist der Sachstand bezüglich der Verfügbarkeit von Polderflächen am Steinhuder Meer? 
 - In die bisherige Suche nach Polderflächen investierte Zeit, Ergebnisse, Voraussetzungen für eine dauerhafte Lösung, weitere geplante Schritte, betrachtete Szenarien und deren Gewichtung, Einfließen örtlicher Erfahrungen (z. B. Anlieger), entnehmbare/theoretisch entnehmbare Mengen bei ungestörtem Betriebsablauf innerhalb eines Monats (Erfahrungswerte), eine Entschlammung einschränkende Rahmenbedingungen, Argumente gegen eine ganzjährige Entschlammung, seit 2014 durchgeführte Maßnahmen, dabei entnommene Mengen, Arbeitstage, Konsequenzen der Unterbrechung einer Entschlammungsmaßnahme, arbeitstechnischer/kostenmäßiger Mehraufwand, besonders kostentreibende Faktoren, im Schlamm nachgewiesene Schadstoffe, Untersuchungen, Grenzwertüberschreitungen der im Schlamm nachgewiesenen Schadstoffe, Nutzungsmöglichkeiten als Zuschlagstoff/Beimischung für Erdsubstrate und dafür geltende Schadstoffgrenzwerte, Leitbild hinsichtlich Befahrbarkeit und Erlebbarkeit versus Verschlammung, das Meer speisende Zuflüsse und deren jeweiliges Einzugsgebiet, Veränderungen (Mengen, Absenkungen u. a.), Grundwasserquellen und -spiegel, Auswirkungen der Verschlammung hierauf, Relation der unterschiedliche Arten der Zuflüsse, Veränderungen der Wassertiefen, kurz-, mittel- und langfristige Entwicklung - 
 
 
  • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Dr. Stefan Birkner (FDP) 25.09.2019 Drucksache 18/4658 (3 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 23.10.2019 Drucksache 18/4925 (S.1-9)
 
 
 

  Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 24.02.2020
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.