1 Nachweis in 1 Vorgang und 1 Dokument.
 
 
 
  Neue Suche   PDF Download Hilfe  

Vollanzeige

 
 
 
  Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort 04.11.2019 Drucksache 18/4995 (6 S.)
Zugang: öffentlich
 
 Gehört zum Vorgang: 
 
  Kernkraftwerk 
 Katastrophenschutz in der Umgebung der niedersächsischen Atomkraftwerke: Stehen in Niedersachsen flächendeckend Jodtabletten zur Verfügung? 
 - Organisation der rechtzeitigen Versorgung und vollständigen Verabreichung der Tabletten innerhalb von sechs Stunden in den potenziell betroffenen Gebieten, Einhaltung der Arzneimittelrechts im Rahmen der Bevorratung, aktuell bevorratete Mengen und Lagerort, Abholung und Verteilung, Finanzierung und Bevorratung, in Niedersachsen z. Z. in einem gemäß der Rahmenempfehlungen für den Katastrophenschutz in der Umgebung kerntechnischer Anlagen lebende Anzahl von Personen (bis 45 bzw. bis 18 Jahren), Bewertung des in NRW praktizierten Modells (kostenlose Abholung mit Bezugsberechtigung in Apotheken), Planungen zur Auflösung der Bundeslager für Jodtabletten, künftige Lagerorte für dezentrale Vorhaltung in Niedersachsen, Ausweitung der Evakuierungsradien (AKW Lingen und AKW Grohnde) entsprechend der neuen Rahmenempfehlungen im Bundesanzeiger vom 04.01.2016 ggf. noch vor deren Stilllegung, Sachstand zur Umsetzung der Rahmenempfehlungen, weitere Arbeitsschritte und Finanzierungsbedarf bis zu deren vollständiger Umsetzung und Abschluss - 
 
 
  • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Miriam Staudte (Bündnis 90/Die Grünen), Christian Meyer (Bündnis 90/Die Grünen) 26.09.2019 Drucksache 18/4692 (2 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport 04.11.2019 Drucksache 18/4995 (S.1-6)
 
 
 

  Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 19.11.2019
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.