1 Nachweis in 1 Vorgang und 1 Dokument.
 
 
 
  Neue Suche   PDF Download Hilfe  

Vollanzeige

 
 
 
  Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung mit Antwort 19.11.2019 Drucksache 18/5148 (11 S.) Anlage
Zugang: öffentlich
 
 Gehört zum Vorgang: 
 
  Geschwindigkeitsbegrenzung 
 In welchem Verhältnis stehen Regelquerschnitte auf Bundes- und Landesstraßen zu angeordneten Geschwindigkeitsbegrenzungen? 
 - Generelle Höchstgeschwindigkeit für Lastkraftwagen (Lkw) über 7,5 t Gesamtgewicht auf Bundesstraßen/Landesstraßen/Bundesstraße 3 vor und zwischen Otze und Ehlershausen (inner- und außerhalb des derzeitigen Baustellenbereichs), Aufteilung eines Regelquerschnitts einer einbahnigen Landesstraße/Bundesstraße, hier für PKW/LKW zulässige Geschwindigkeiten, generelle Überholerlaubnis bei gegebenen Verhältnissen (sofern nicht durch Beschilderung verboten), Aufteilung des Regelquerschnitts einer zweibahnigen Bundesstraße sowie grundsätzlich an der ausgebauten B 3, Darstellung ihrer historischen Regelungsabschnitte und Geschwindigkeitsregelungen im Abschnitt Ehlershausen-bis Schillerslage (ggf. mit Überholverbot) vor dem Ausbau zum zweibahnigen Regelungsabschnitt, Argumente für eine Erhöhung der Geschwindigkeitsbegrenzung im Baustellenbereich auf 80 km/h bzw. 100 km/h unter bestimmten Voraussetzungen; Anzahl von Autobahnbaustellen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen seit 2013 auf den Hauptmagistralen A 1, A 2 und A 7, Anwendung des Verkehrszeichens 264 (Verbot für breite Fahrzeuge), Rückblick auf damals in diesen Baustellenbereichen vorzufindende Umstände (Geschwindigkeitsbegrenzungen, Fahrbahnbreiten, Fahrbahnen je Fahrtrichtung. Fahrbahntrennung), im Baustellenbereich von Bundesautobahnen und Bundesfernstraßen zulässige/zur Anwendung kommende Fahrbahnbreiten und Geschwindigkeitsregelungen, in Baustellenbereichen auf Bundesfernstraßen am häufigsten angewandte Geschwindigkeitsbegrenzung, Begründung für die unterschiedliche Handhabung bei der Anordnung der Geschwindigkeitsbegrenzungen bei der Baumaßnahme im Bereich der B 3 im Vergleich zu den Geschwindigkeitsbegrenzungen bei Baustellen auf Autobahnen mit geringeren Fahrbahnbreiten, Gründe für Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der dreispurigen A 2 im Bereich Hannover-Vahrenheide auf 60 km/h trotz vermeintlich freier Fahrt ohne Stauungen, Häufigkeit von Geschwindigkeitsbeeinflussungen des Verkehrsflusses auf der A 2 im Bereich Hannover im Jahr 2019 - 
 
 
  • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Jörg Bode (FDP) 09.10.2019 Drucksache 18/4800 (2 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 19.11.2019 Drucksache 18/5148 (S.1-9) Anlagen
 
 
 

  Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 24.02.2020
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.