44 Nachweise in 44 Vorgängen und 0 Dokumenten.
 
 
 
  Neue Suche   Kurzübersicht   Kurzübersicht nach Datum   Vollanzeige   PDF Download Hilfe  
 

Vorgänge

 
 
 17. Wahlperiode 
 
  ID 17DS00085033 
  Bildung 
 Wie hält es die Landesregierung mit der Vertragstreue in der Bildung? 
 - Einhaltung des im Jahr 2010 von der Vorgängerregierung mit den Hochschulen bis zum Jahr 2015 geschlossenen Zukunftsvertrages II und dessen Weiterführung über das Jahr 2015 hinaus, Erhaltung des Perspektivvertrages mit den Erwachsenbildungseinrichtungen und Weiterführung über das Jahr 2015 hinaus, Fortsetzung des Strebens nach einem Bildungsstaatsvertrag - 
 Weitere Themen: 
 
  • Hochschulfinanzierung
    - Einhaltung des im Jahr 2010 von der Vorgängerregierung mit den Hochschulen bis zum Jahr 2015 geschlossenen Zukunftsvertrages II und dessen Weiterführung über das Jahr 2015 hinaus -
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 33 Jörg Hillmer (CDU), Dr. Stephan Siemer (CDU) 10.04.2013 Drucksache 17/85 (S.17)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 18.04.2013 Drucksache 17/106 (S.46-48)
     
     
     
     
      ID 17DS00191012 
      Hochschule 
     Beispiele ressortbezogener Reformansätze: Hochschulen 
     - Reaktion auf den demographiebedingten Rückgang der Nachfrage nach Studienplätzen, Kapazitätsabbau an den Hochschulen, anteilige Kürzung der Hochschulbudgets, Einsparpotenzial von 408 Mio. Euro bis 2030 bzw. von 204 Mio. Euro bei Gewährung einer Demographierendite zur Verbesserung der Finanzausstattung der Hochschulen, Erzielen eines Auslastungsgrades der Studienangebote von 80 % (Empfehlung Wissenschaftsrat), Abbau von Überkapazitäten in den natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern (Bauingenieuerwesen und Elektrotechnik an den Unis Braunschweig und Hannover, Einstellung des Physikangebots an zwei psysikalischen Fakultäten) -
    iR Haushaltsrechnung 2011
     
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 16.05.2013 Drucksache 17/191 (S.17-18) (IV/7.4)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/8 (nicht öffentlicher Teil) 05.06.2013 S. 5-11
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 11.09.2013 Drucksache 17/565 (S.1)
    • Plenarprotokoll 17/17 26.09.2013 S. 1562-1565
      für erledigt erklärt
     
     
     
     
      ID 17DS00191031 
      Hochschulfinanzierung 
     Doppelte Förderung der indirekten Kosten der Hochschulen 
     - Finanzierung bei Drittmittelprojekten auch die den Projekten zuzurechnenden indirekten Kosten der Hochschulen, Doppelalimentation angesichts der Abdeckung dieser Kosten durch die Gewährung von Zuführungen und Finanzhilfen des Landes, Widerspruch zu dem in § 7 LHO statuierten Grundsatz des sparsamen und wirtschaftlichen Umgangs mit öffentlichen Mitteln -
    iR: Haushaltsrechnung 2011
     
     
     
    • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 16.05.2013 Drucksache 17/191 (S.61-63) (V/16)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/8 (nicht öffentlicher Teil) 05.06.2013 S. 5-11
    • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/3 (nicht öffentlich) 15.08.2013 S. 21-23
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/15 (nicht öffentlicher Teil) 11.09.2013 S. 3
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 11.09.2013 Drucksache 17/565 (S.5) (17.)
    • Plenarprotokoll 17/17 26.09.2013 S. 1562-1565
      (Kenntnisnahme)
     
     
     
     
      ID 17DS00371000 
      Hochschulfinanzierung 
     Studienfinanzierung haushalterisch abgesichert? 
     - Sicherstellung der Kofinanzierung zusätzlicher Bundesmittel im Hinblick auf die Schaffung neuer Studienplätze und die Kompensation der Studienbeiträge insbesondere hinsichtlich der zusätzlich geschaffenen Plätze - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Christian Grascha (FDP) 15.05.2013 Drucksache 17/371 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 21.06.2013 Drucksache 17/371 (S.1)
     
     
     
     
      ID 17DS00389000 
      Hochschulfinanzierung 
     Ausgabenrekord der Hochschulen 
     - Höhe der Ausgaben der staatlichen, privaten und kirchlichen Hochschulen, Gründe für den Ausgabenanstieg, Planungen im Zusammenhang mit künftigen Ausgaben, Einnahmen aus Drittmitteln, Personalkosten, künftige Investitionsmittel - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Björn Försterling (FDP), Christian Dürr (FDP), Horst Kortlang (FDP) 04.06.2013 Drucksache 17/389 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 02.07.2013 Drucksache 17/389 (S.1-3)
     
     
     
     
      ID 17DS00455012 
      Hochschulfinanzierung 
     Wie stellt die Landesregierung die Gegenfinanzierung der ab dem Wintersemester 2014/2015 in Niedersachsen wegfallenden Studienbeiträge sicher? 
     - Geplante Kürzungen für das Haushaltsjahr 2014 sowie in der Mittelfristigen Planung für die Jahre 2015 bis 2017, titelscharfe Darstellung je Einzelplan nach Jahren - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 12 Reinhold Hilbers (CDU) 21.08.2013 Drucksache 17/455 (S.7-8)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Finanzministerium 30.08.2013 Drucksache 17/500 (S.17-19)
     
     
     
     
      ID 17DS00555022 
      Hochschulfinanzierung 
     Auf welchen Grundlagen stellt die Landesregierung ihre Haushaltspläne bis 2018 und darüber hinaus im Hochschulbereich auf? 
     - In Rahmen der Planungen für die Jahre 2022 und 2030 prognostizierte Studierendenzahlen, Angebote zusätzlicher Studienplätze bis 2018 und vorausschauend bis 2022 und 2030, Standorte, geplante Investitionen in den Hochschulbau in den einzelnen Jahren 2014 bis 2018, Standortplanungen - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 22 Jörg Hillmer (CDU) 18.09.2013 Drucksache 17/555 (S.12-13)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 27.09.2013 Drucksache 17/610 (S.30-32)
     
     
     
     
      ID 17DS00741000 
      Studiengebühr 
     Gesetz zur Verbesserung der Chancengleichheit durch Abschaffung und Kompensation der Studienbeiträge 
     - Änderung div. §§ des Niedersächsischen Hochschulgesetzes in der Fassung vom 26. Februar 2007 (Nds. GVBl. S. 69) sowie § 9 Satz 3 des Niedersächsischen Hochschulzulassungsgesetzes vom 29. Januar 1998 (Nds. GVBl. S. 51), der §§ 1 und 5 der Verordnung über den Fonds nach § 11 a Abs. 5 Satz 2 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes vom 18. Januar 2008 (Nds. GVBl. S. 72), § 5 Abs. 4 Nr. 2 der Verordnung über die Errichtung der Stiftung „Georg-August-Universität Göttingen Stiftung öffentlichen Rechts“ vom 17. Dezember 2002 (Nds. GVBl. S. 812), § 5 Abs. 4 Nr. 2 der Verordnung über die Stiftung „Tierärztliche Hochschule Hannover“ vom 17. Dezember 2002 (Nds. GVBl. S. 852), § 5 Abs. 4 Nr. 2 der Verordnung über die Stiftung „Universität Hildesheim“ vom 17. Dezember 2002 (Nds. GVBl. S. 842), § 5 Abs. 4 Nr. 2 der Verordnung über die Stiftung „Universität Lüneburg“ vom 17. Dezember 2002 (Nds. GVBl. S. 847), § 5 Abs. 4 Nr. 2 der Verordnung über die Stiftung „Fachhochschule Osnabrück“ vom 17. Dezember 2002 (Nds. GVBl. S. 858), Abschaffung der Studienbeiträge zum Wintersemester 2014/2015; Gewährung und Verwendung von Studienqualitätsmitteln - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Gesetzentwurf Landesregierung 01.10.2013 Drucksache 17/741 (20 S.)
      Direktüberweisung an Ausschuss für Wissenschaft und Kultur (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen, Ausschuss für Haushalt und Finanzen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/8 (öffentlich) 21.10.2013 S. 19-21 (Vorstellung der Grundzüge des Gesetzentwurfs, Beginn der Beratung, Anhörungsplanung für den 08.11.2013)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/10 (öffentlich) 08.11.2013 S. 3-39 (Anhörung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/11 (öffentlicher Teil) 18.11.2013 S. 5-12 (Erörterung von Verfahrensfragen, Fortsetzung der Beratung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/15 (öffentlich) 20.11.2013 S. 9 (Absetzung von der Tagesordnung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/16 (öffentlicher Teil) 27.11.2013 S. 5-9
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/28 (öffentlicher Teil) 27.11.2013 S. 35
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/12 (öffentlich) 02.12.2013 S. 5-9
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 02.12.2013 Drucksache 17/997 (16 S.)
    • Schriftlicher Bericht Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 10.12.2013 Drucksache 17/1017 (8 S.)
    • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 17/22 10.12.2013 S. 1916-1930
      Beschluss: Annahme mit Änderungen nach Drs 17/997 (S. 1930)
    • Gesetz vom 11.12.2013 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2013/22 17.12.2013 S. 287-291
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/22: Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 1917, 1928; Holtz, Ottmar von (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1919,1927; Below-Neufeldt, Almuth von (FDP) S. 1920, 1922, 1925, 1928, 1929; Janssen-Kucz, Meta (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1921; Andretta, Dr. Gabriele (SPD) S. 1921, 1928; Hillmer, Jörg (CDU) S. 1922, 1923, 1927; Menge, Susanne (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1923; Heinen-Kljajic, Dr. Gabriele (MWK) Min S. 1924, 1926, 1929
     
     
     
     
      ID 17DS00746000 
      Hochschulfinanzierung 
     Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen in Niedersachsen - Wie entwickeln sich die Studierendenzahlen und die Finanzausstattung? 
     - Aktuelle Anzahl immatrikulierter Studentinnen und Studenten, Immatrikulationen zum Wintersemester 2012/2013 und zum Sommersemester 2013 (Gesamtdarstellung und Aufgliederung nach Hochschulen), Fortzug von Studienanfänger zu den o. g. Zeitpunkten (tabellarische Darstellung nach Bundesländern), aus dem Schuljahr 2012/2013 entlassene niedersächsische Studienzugangsberechtigte; Einnahmen der o. g. Einrichtungen aus Landeszuweisungen in den jeweiligen Jahren von 2010 bis 2013 (tabellarische Darstellung nach Hochschulen), Höhe der Hochschulpaktmittel des Bundes und der Kofinanzierungsmittel des Landes in den jeweiligen Jahren zwischen 2010 und 2013 (den einzelnen Hochschulen zugewiesene Mittel) - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Jörg Hillmer (CDU) 22.07.2013 Drucksache 17/746 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 30.09.2013 Drucksache 17/746 (S.2-9)
     
     
     
     
      ID 17DS00804000 
      Hochschulfinanzierung 
     Finanzierung der Hochschulen mit Drittmitteln 
     - Drittmittelbeschaffungen niedersächsischer Hochschulen von 2001 bis 2011, Ergebnisse damit finanzierter Projekte, Realisierung ohne Drittmittel, Positionierung der Landesregierung bezüglich dieser Zuwendungen aus der Wirtschaft, Auswirkungen auf Forschungsfreiheit, Unabhängigkeit der Hochschulen sowie auf den Erhalt exzellenter Forschungsergebnisse - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Sylvia Bruns (FDP), Björn Försterling (FDP), Christian Dürr (FDP) 02.09.2013 Drucksache 17/804 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 07.10.2013 Drucksache 17/804 (S.1-3)
     
     
     
     
      ID 17DS00883000 
      Hochschulfinanzierung 
     Aufhebung des Kooperationsverbots 
     - Übernahme von gemeinsamer Verantwortung für die Wissenschaften durch Bund und Länder, künftige Beteiligung des Bundes an der Grundfinanzierung der Hochschulen , Anstreben einer Verfassungsänderung zur Abschaffung des Kooperationsverbots in Bildung und Wissenschaft gemäß Koalitionsvereinbarungen der rot-grünen Landesregierung; Form und Initiativen zur angekündigten Gesetzesänderung, genaue inhaltliche Position der Landesregierung zu einer möglichen Grundgesetzänderung, Vorstellungen hinsichtlich einer Beteiligung des Bundes an einer Grundfinanzierung, Schwerpunktsetzungen nach Aufhebung des Kooperationsverbots, Höhe der Mittel für eine bessere Ausfinanzierung der Hochschulen, vom Bund möglicherweise zu erwartende Mittel und deren schwerpunktmäßiger Einsatz - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Sylvia Bruns (FDP), Björn Försterling (FDP), Christian Dürr (FDP) 27.09.2013 Drucksache 17/883 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 25.10.2013 Drucksache 17/883 (S.1-2)
     
     
     
     
      ID 17DS00909000 
      Hochschulpolitik 
     Hochschulentwicklungsvertrag zwischen dem Land Niedersachsen und den niedersächsischen Hochschulen 
     - Präambel, Leitlinien der Hochschulentwicklung in Niedersachsen, Finanzhilfen und Zuführungen, Studienqualitätsmittel, Weiterentwicklung des Hochschulsteuerungs- und -finanzierungssystems, Hochschulpakt 2020, Fachhochschulentwicklungsprogramm, Hochschulbau, Korrekturklausel und Kündigung, Inkrafttreten; - Hochschulentwicklungsvertrag im Kontext des Gesetzes zur Verbesserung der Chancengleichheit durch Abschaffung und Kompensation der Studienbeiträge mit dem Ziel der Fortschreibung des Zukunftsvertrages II, faktische Gewährleistung der Kompensation des Wegfalls der Studienbeiträge ohne Kürzung von Haushaltsansätzen an anderer Stelle, Schaffung von Planungssicherheit bis 2018 u. a. - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Antrag Landesregierung 13.11.2013 Drucksache 17/909 (16 S.)
      Direktüberweisung am 14.11.2013 an Ausschuss für Haushalt und Finanzen (federführend), Ausschuss für Wissenschaft und Kultur
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/27 (öffentlich) 20.11.2013 S. 25-32
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/28 (öffentlicher Teil) 27.11.2013 S. 31-33 dazu: Vorlage 71 (bzw. Vorlage 1 zu Drs. 17/909)
      (Empfehlung an den Landtag zur Zustimmung zum dem zwischen der Landesregierung und den niedersächsischen Hochschulen am 12.11.2013 unterzeichneten Hochschulentwicklungsvertrag in der aus der Drs. 17/909 ersichtlichen Fassung.)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/12 (öffentlich) 02.12.2013 S. 11-13
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.12.2013 Drucksache 17/961 (1 S.)
    • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 17/22 10.12.2013 S. 1943
      Beschluss: Annahme (Die Zustimmung wurde erteilt) (S. 1943)
     
     
     
     
      ID 17DS00960054 
      Hochschulpolitik 
     Hochschulentwicklungsvertrag Niedersachsen 
     - Bewertung der Aussagen des Vorsitzenden der Hochschulrektorenkonferenz in Niedersachsen im Hinblick auf die Verwendung der Mittel für soziale Projekte, Einschätzung der finanzielle Entwicklung der Mittel für soziale Projekte an den Universitäten, finanzielle Entwicklung und Absicherung bedarfsgerechter sozialer Projekte an den Hochschulen sowie deren langfristiger Absicherung, Darstellung nachvollziehbarer Parameter bzw. Steuerungselemente zum Nachweis des Vollzugs der im Hochschulentwicklungsvertrag vereinbarten Leitlinien durch die Hochschulen, ggf. Einschränkung der Hochschulen im freien Handeln - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 54 Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Gabriela König (FDP), Christian Dürr (FDP) 04.12.2013 Drucksache 17/960 (S.29-30)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 13.12.2013 Drucksache 17/1040 (S.83-85)
     
     
     
     
      ID 17DS00960055 
      Studiengebühr 
     Gebührenpläne der Landesregierung für Studierende 
     - Kompensation der zum Wintersemester 2014/2015 wegfallenden Studienbeiträge durch Gebührenerhebung z. B. für Bewerbungsgespräche, Eignungsprüfungen wie den Medizinertest oder auch die Aufnahmeprüfungen in Kunst oder Musik sowie ferner für Angebote außerhalb des Lehrplans (Hochschulsport, Sprach- und Computerkurse) analog zu Planungen des Landes Baden-Württemberg, Bewertung u. a. der Sozialverträglichkeit, ggf. künftig gebührenpflichtige Angebote in Niedersachsen zur Vermeidung einer weiteren "Aktion Klingelbeutel" - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 55 Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Christian Dürr (FDP), Björn Försterling (FDP), Gabriela König (FDP), Hermann Grupe (FDP) 04.12.2013 Drucksache 17/960 (S.30)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 13.12.2013 Drucksache 17/1040 (S.85-86)
     
     
     
     
      ID 17DS01485042 
      Hochschulfinanzierung 
     Zukunft der Hochschulfinanzierung 
     - Pressebericht über die aktuellen bildungspolitischen Planungen von Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Wanka zur Kürzung der Pauschalen für Drittmittelprojekte und deren Mitfinanzierung durch die Länder (FAZ vom 10.04.2014); mögliche Konsequenzen, Auswirkungen auf die Hochschulen in Niedersachsen und denkbare negative Auswirkungen bei einer Neuausrichtung der Finanzierung (evtl. Gefährdung ganzer Fakultäten), aktuell aus Pauschalen für die Drittmittelprojekte mitfinanzierte Projekte, Haltung zu den Forderungen der Bundesbildungsministerin - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 42 Björn Försterling (FDP), Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Sylvia Bruns (FDP), Christian Dürr (FDP), Christian Grascha (FDP) 07.05.2014 Drucksache 17/1485 (S.23)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 19.05.2014 Drucksache 17/1535 (S.65-66)
     
     
     
     
      ID 17DS01605023 
      Hochschulfinanzierung 
     Plant die Landesregierung, über den Umweg der Zielvereinbarungen die Autonomie der Hochschulen auszuhebeln? 
     - Festlegung besonders unterstützungswürdiger Forschungsfelder in den Leitlinien des Landes zur Hochschulentwicklung, Zustandekommen dieser Einstufung/Bewertung von Forschungsfeldern, künftige Ausgestaltung des Leistungsspektrums in den unterstützungswürdigen Forschungsfeldern durch die Hochschulen zum Erhalt zusätzlicher Landesmittel, finanzielle Benachteiligung von Hochschulen mit nicht-unterstützungswürdigen Profilen - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 23 Jörg Hillmer (CDU), Dr. Stephan Siemer (CDU) 18.06.2014 Drucksache 17/1605 (S.12)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 27.06.2014 Drucksache 17/1695 (S.34-36)
     
     
     
     
      ID 17DS01625000 
      Hochschulfinanzierung 
     Hochschulstandort Niedersachsen stärken - BAföG-Mittel im Hochschulbereich belassen! 
     - Nutzung zusätzlich verfügbarer Mittel im Etat des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur infolge der vollständigen Übernahme der bisher von den Ländern übernommenen Anteile der Finanzierung des BAföG durch den Bund ab 01.01.2015, Verbleib des bisherigen Landesanteils im Hochschulbereich, Schwerpunktsetzungen des Mitteleinsatzes (zusätzliche Masterstudienplätze angesichts des doppelten Abiturjahrgangs, zusätzliche Studienplätze für Sonderpädagogik zur Bewältigung der Herausforderungen der Inklusion an den Schulen und im Bereich Medizin als Reaktion auf den Ärztemangel) - 
     
     
    • Entschließungsantrag CDU 18.06.2014 Drucksache 17/1625 (2 S.)
      Direktüberweisung am 18.06.2014 an Ausschuss für Wissenschaft und Kultur (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/20 (öffentlich) 14.07.2014 S. 29-32
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/50 (öffentlich) 16.07.2014 S. 17
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 16.07.2014 Drucksache 17/1764 (1 S.)
    • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 17/41 23.07.2014 S. 3769-3781 (u. a. Durchführung einer namentlichen Abstimmung)
      Beschluss: Ablehnung (S. 3781)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/41: Hillmer, Jörg (CDU) S. 3769, 3776, 3778; Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 3771, 3772, 3778; Försterling, Björn (FDP) S. 3773; Holtz, Ottmar von (Bündnis 90/Die Grünen) S. 3774, 3778; Heinen-Kljajic, Dr. Gabriele (MWK) Min S. 3775
     
     
     
     
      ID 17DS01656000 
      Hochschulfinanzierung 
     Keine Taschenspielertricks in der Bildung - Frei werdende BAföG-Mittel im Hochschuletat belassen! 
     - Beschluss der Bundesregierung zur vollen Übernahme der Kosten für die BAföG-Finanzierung ab 2015 verbunden mit der Aufforderung an die Länder zum Verbleib der dadurch frei werdenden Landesmittel in den Bereichen Schule und Hochschule, Reaktion auf die Pläne der Landesregierung zur Nutzung der Mittel zur Finanzierung der dritten Betreuungskraft in Kinderkrippen, Umfang der Übernahme dieser Personalkosten durch das Land - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Antrag zur Aktuellen Stunde CDU 23.06.2014 Drucksache 17/1656 (1 S.)
    • Plenarprotokoll 17/37 25.06.2014 S. 3364-3372
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/37: Hillmer, Jörg (CDU) S. 3364, 3372; Geuter, Renate (SPD) S. 3366; Holtz, Ottmar von (Bündnis 90/Die Grünen) S. 3368; Försterling, Björn (FDP) S. 3369, 3372; Schneider, Peter-Jürgen (MF) Min S. 3370
     
     
     
     
      ID 17DS01658000 
      Hochschulfinanzierung 
     Wie wird sich die Strompreisentwicklung auf die Hochschulfinanzierung auswirken? 
     - Von den Hochschulen für Energiebedarfe erstellte Kostenkalkulationen (nach Hochschulen und Energieart), für die nächsten Jahre zu erwartende Kosten, Abhilfemaßnahmen, Absicherung steigender Energiepreise ohne Beeinträchtigung von Lehre, Forschung, Beschaffungen/Innovationen und technischem Fortschritt - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Sylvia Bruns (FDP), Björn Försterling (FDP), Christian Dürr (FDP) 18.02.2014 Drucksache 17/1658 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 05.06.2014 Drucksache 17/1658 (S.1-16)
     
     
     
     
      ID 17DS01745004 
      Ausbildungskosten 
     "Präzedenzfall Niedersachsen“: Werden in Niedersachsen Bildungsmittel willkürlich zweckentfremdet? 
     - Reaktion auf die Pläne der LReg zur Verwendung der künftig zusätzlich zur Verfügung stehenden Mittel aus der BAföG-Finanzierung zur Finanzierung der dritten Kraft in Kinderkrippen, Kritik des Präsidenten der HRK (Hochschulrektorenkonferenz) als "willkürliche Zweckentfremdung von Bildungsmitteln", Stellungnahme, Bewertung der Finanzlage der Hochschulen, Beurteilung der Forderung des Deutschen Studentenwerks (DSW) zum Einsatz der Mittel für den Ausbau der sozialen Infrastruktur (Wohnheime, Mensen, Beratungskapazitäten) - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 4 Jörg Hillmer (CDU) 16.07.2014 Drucksache 17/1745 (S.2-3)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 25.07.2014 Drucksache 17/1825 (S.3-5)
     
     
     
     
      ID 17DS01745050 
      Grundgesetz 
     Änderung des Grundgesetzes 
     - Referentenentwurf zur Änderung des Artikels 91 b Grundgesetz zur Aufhebung bzw. Lockerung des Kooperationsverbots (Möglichkeit zur längerfristigen gemeinsamen Förderung von Hochschuleinrichtungen in Fällen von überregionaler Bedeutung durch Bund und Länder); Positionierung der Landesregierung hinsichtlich einer Unterstützung des Referentenentwurfs oder für die Aufhebung des Kooperationsverbots in Gänze (auch für den Schulbereich), vorrangiger Handlungsbedarf auf den einzelnen Ebenen und Bereichen der niedersächsischen Hochschulen bei Aufhebung des Verbots, evtl. Zustimmung zur Bewertung des Entwurfs durch den stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden als unnötige Verkomplizierung der Kooperation von Bund und Ländern (FAZ vom 18.06.2014) -

     
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 50 Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Christian Grascha (FDP), Björn Försterling (FDP), Sylvia Bruns (FDP), Christian Dürr (FDP), Dr. Marco Genthe (FDP) 16.07.2014 Drucksache 17/1745 (S.27)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 25.07.2014 Drucksache 17/1825 (S.69-70)
     
     
     
     
      ID 17DS01745054 
      Bildungspolitik 
     Bildungsetat in Niedersachsen 2015 
     - Übernahme der BaföG-Leistungen durch den Bund, Umschichtung der bisherigen Landesmittel in die Hochschulfinanzierung, voraussichtliche Höhe der angekündigten Mehrausgaben im Bildungsetat, vorrangige Nutznießer, evtl. erforderliche Einsparungen in anderen Bereichen für den erhöhten Bildungsetat, Bereitstellung weiterer über den Hochschulentwicklungsvertrag hinausgehender Mittel (z. B. für die Sanierung instandsetzungsbedürftiger Gebäude) - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 54 Christian Dürr (FDP), Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Björn Försterling (FDP), Sylvia Bruns (FDP), Christian Grascha (FDP) 16.07.2014 Drucksache 17/1745 (S.29)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Finanzministerium 25.07.2014 Drucksache 17/1825 (S.74-75)
     
     
     
     
      ID 17DS01790000 
      Hochschulfinanzierung 
     Warum will Wissenschaftsministerin Heinen-Kljajić die BAföG-Mittel aus Berlin nicht annehmen? 
     - Verwendung der durch die vollständige Übernahme des Landesanteils an der BaföG-Finanzierung durch den Bund freiwerdenden Mittel; Begründung des Verzichts der MWK auf 110 Millionen Euro für die Hochschulen zugunsten eines anderen Ressorts, Verwendung der zur Verfügung stehenden Mittel für die Finanzierung einer dritten Kraft in den niedersächsischen Krippen (Pressemitteilung MP Weil vom 27.05.2014), Einhaltung der Vorgaben des Bundes zur Weitergabe der zusätzlichen Mittel an die Hochschulen und Schulen, Nichteinhaltung eines Wahlversprechens der rot-grünen Landesregierung, Verkehrung der ursprünglichen Absicht des Bundes ins Gegenteil - 
     
     
    • Dringliche Anfrage CDU 21.07.2014 Drucksache 17/1790 (1 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Niedersächsisches Finanzministerium Plenarprotokoll 17/42 24.07.2014 S. 3808-3816
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/42: Hillmer, Jörg (CDU) S. 3809, 3812, 3815; Heinen-Kljajic, Dr. Gabriele (MWK) Min S. 3809, 3811, 3812, 3814, 3815; Schiesgeries, Horst (CDU) S. 3811; Siemer, Dr. Stephan (CDU) S. 3811; Jasper, Burkhard (CDU) S. 3812; Heymann, Holger (SPD) S. 3812; Schneider, Peter-Jürgen (MF) Min S. 3812, 3815; Holtz, Ottmar von (Bündnis 90/Die Grünen) S. 3814; Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 3814; Heere, Gerald (Bündnis 90/Die Grünen) S. 3815
     
     
     
     
      ID 17DS02070000 
      Islam 
     Wie geht es weiter mit dem Institut für Islamische Theologie an der Universität Osnabrück? 
     - Verstetigung der personellen Ressourcen, Entfristung der Mittel für die Forschungs- und Juniorprofessuren, sonstige Maßnahmen, Weiterführung des angelaufenen insgesamt dreijährigen Programms zur Ausbildung von Imamen, Steigerung der Anzahl muslimischer Studenten im Lehramtsstudium, Lösung der Problematik einer Verhinderung eines Lehramtsstudiums am Institut durch den Numerus Clausus des notwendigen Erstfaches, Unterstützung des Instituts im Bereich der Radikalisierungsprävention, insbesondere bei der Prävention salafistischer Bestrebungen - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Aygül Özkan (CDU), Burkhard Jasper (CDU) 16.07.2014 Drucksache 17/2070 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 23.09.2014 Drucksache 17/2070 (S.2-4)
     
     
     
     
      ID 17DS02084000 
      Berufsausbildung 
     Welche Maßnahmen plant die Landesregierung zur Weiterentwicklung der maritimen Hochschulausbildung in Niedersachsen? 
     - Anteil ausländischer Studierender in maritimen Studiengängen in Vergleich zu anderen Studiengängen, besonderes Vorantreiben der Internationalisierung mit der Möglichkeit zur verstärkten Einwerbung von Drittmitteln aus dem Ausland, Maßnahmen zur Unterstützung der maritimen Forschung - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Burkhard Jasper (CDU) 16.07.2014 Drucksache 17/2084 (S.1)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 29.09.2014 Drucksache 17/2084 (S.1-4)
     
     
     
     
      ID 17DS03500024 
      Hochschulfinanzierung 
     Rechtswidrige Verlagerung von Hochschulmitteln in eine Stiftung bürgerlichen Rechts 
     - Die Hochschule Osnabrück stattete eine von ihr gegründete privatrechtliche Stiftung mit Stiftungsvermögen aus, die hierfür erforderlichen Mittel stammten zum einen aus der Finanzhilfe des Landes und zum anderen aus Gewinnen abgeschlossener Drittmittelprojekte der Stiftungshochschule, mangels entsprechender Rechtsgrundlagen waren die Finanztransfers unzulässig -
    iR: Haushaltsrechnung 2013
     
     
     
    • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 04.05.2015 Drucksache 17/3500 (S.71-74) (V/15)
    • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/8 (nicht öffentlich) 25.06.2015 S. 15-16
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/84 (nicht öffentlicher Teil) 09.09.2015 S. 3-4
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.09.2015 Drucksache 17/4192 (S.7) (Bericht bis zum 31.03.2016)
    • Plenarprotokoll 17/73 17.09.2015 S. 7260, 7271
    • Antwort Landesregierung 10.02.2016 Drucksache 17/5204 (1 S.)
    • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 14
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 5
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6665 (S.6) (Begrüßen der Klarstellung der Sach- und Rechtslage, insbesondere hinsichlich der Ergänzung des § 55 NHG im Gesetz zur Stärkung der Beteiligungskultur innerhalb der Hochschulen.)
      Abschluss von Prüfungsvereinbarungen der Stiftungshochschulen mit dem Landesrechnungshof gemäß § 104 Abs. 1 Nr. 3 LHO
    • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11131
    • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 9
      für erledigt erklärt
     
     
     
     
      ID 17DS03525008 
      Hochschulfinanzierung 
     Dauerhaft gesicherte Studienanfängerplätze an Fachhochschulen - weiß das Ministerium, wie die Mittel eingesetzt werden? 
     - Verwendung der im Fachhochschulentwicklungsprogramm zusätzlich bereitgestellten Gelder durch die Fachhochschulen, ausschließlicher Einsatz für die Finanzierung von Studienanfängerplätzen, sonstige Verwendungszwecke (Ausgleich von Defiziten im Hochschuletat), Berichtspflichten über die Mittelverwendung gegenüber dem MWK - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 8 Jörg Hillmer (CDU) 27.05.2015 Drucksache 17/3525 (S.4-5)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 05.06.2015 Drucksache 17/3625 (S.11-12)
     
     
     
     
      ID 17DS03533000 
      Existenzgründungspolitik 
     Gründerfreundliches Klima in Niedersachsen schaffen! 
     - Titel des Antrages: Gründerschmiede Niedersachsen - mehr Engagement für eine neue Gründerkultur; Schaffung eines guten gesellschaftlichen Klimas für Gründungen, auch für zweite und dritte Chancen nach Scheitern, Abbau von Vorurteilen gegenüber Frauen als Unternehmerinnen, Erhöhung der Zahl der Existenzgründer und Unternehmensnachfolger, Bekenntnis der Politik zur Technologieoffenheit in allen Forschungsfeldern, Verzicht auf Behinderung "unerwünschter" Forschung, Erweiterung des Inhalts der Fächer „Wirtschaft“ in weiterführenden Schulen um den Aspekt des Unternehmertums sowie der Existenzgründungen, Ermöglichung von Kooperationen zwischen Schulen und Unternehmen und jungen Gründern vor Ort, Förderung der Persönlichkeitsbildung von Schülern, Sensibilisierung für Existenzgründungen in den Schulen, Verlässlichkeit und Zukunftsfähigkeit der Hochschulfinanzierung, Stärkung des Gedankens der Existenzgründungen an den Hochschulen (Förderung im Hochschulentwicklungsvertrag durch Mittelzuweisungen, Lehrstühle für Entrepreneurship, Mentoringprogramm für Studenten, Beratungsstellen zur Unternehmensgründung), Einführung eines einfachen und punktebasierten Einwanderungssystems für ausländische Fachkräfte, Schaffung eines bürokratiefreien ersten Jahres der Unternehmensgründung (Anmeldung mit Gewerbeschein, Anhebung der Grenzen bei Buchführungs- und ähnlichen Pflichten, Abschaffung der Mindestlohndokumentationspflicht, Aussetzung des Kündigungsschutzes, Aussetzung der Vorfälligkeit der Sozialversicherungspflicht, Abschaffung der monatlichen Umsatzsteuervoranmeldepflicht), Einrichtung von Startup-Zentren in jedem Landkreis zur Vernetzung und Bündelung von Ressourcen in der Existenzgründerberatung mit dem entsprechenden Angebot an Räumlichkeiten und technischer Infrastruktur, Vereinfachung der Regelungen für Versicherungspflichten in der deutschen Sozialversicherung, Erhalt verbindlicher Auskünfte im Steuerrecht durch die Finanzverwaltung, Verkürzung der steuerlichen Aufbewahrungsfristen, Förderung von kaufmännischer Beratung mittels eines Gutscheinsystems, Vereinfachung des Erhalts von Gründungskapital, Ersatz für die mit dem Auslauf der EU-Förderperiode 2007 bis 2013 entfallenen Fördermöglichkeiten des Landes (z. B. Gründercampus, Gründungscoaching), Fortsetzung des Förderprogramms MikroSTARTer Niedersachsen mit neuen Mitteln, Auflage eines Venture-Capital-Gesetzes, Vereinfachung und Entbürokratisierung des von der Bundesregierung geplanten Kleinanlegerschutzgesetzes, Beseitigung der steuerlichen Benachteiligung von Eigenkapital gegenüber Fremdkapital, Einführung der sofortigen steuerlichen Absetzbarkeit von Wagniskapital-Investitionen privater Geldgeber, Erweiterung der Abgabenbefreiung in den ersten 24 Monaten (z. B. Rundfunkbeiträge), Ermöglichung des Erhalts von Verlustvorträgen auch bei Anteilseignerwechseln, Begünstigung der Beteiligung von Mitarbeitern an jungen Unternehmen - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
    - Verlässlichkeit und Zukunftsfähigkeit der Hochschulfinanzierung, Profitieren der Hochschulen bei der Mittelzuweisung des Landes von hervorgebrachten Gründungen, Verankerung der Förderung von Existenzgründungen im Hochschulentwicklungsvertrag durch Mittelzuweisung sowie Schaffung der entsprechenden gesetzlichen Voraussetzungen -
  •  
     
     
    • Entschließungsantrag FDP 26.05.2015 Drucksache 17/3533 (4 S.)
    • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/66 05.06.2015 S. 6435-6449 (persönliche Bemerkung: Joumaah [CDU], Bruns [FDP], Eilers [FDP], König [FDP], von Below-Neufeldt [FDP], Erkan [SPD])
      Überweisung an Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen, Kultusausschuss, Ausschuss für Wissenschaft und Kultur
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/51 (öffentlich) 26.06.2015 S. 17 (Unterrichtungswunsch, Vertagen der Entscheidung über die mögliche Durchführung einer Anhörung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/52 (öffentlich) 10.07.2015 S. 5-15 (hier: Unterrichtung durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie das Ministerium für Wissenschaft und Kultur und das Kultusministerium, anschließende Aussprache)
      Ankündigung der späteren schriftlichen Unterrichtung über einige Detailfragen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/53 (öffentlich) 11.09.2015 S. 17 (Planung einer schriftlichen Anhörung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/58 (öffentlich) 20.11.2015 S. 3, 7 (Vertagung bzw. Absetzung von der Tagesordnung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/59 (öffentlich) 04.12.2015 S. 17 (Besprechung der Ergebnisse der schriftlichen Anhörung, Ankündigung eines Änderungsvorschlags SPD/Grüne)
      Fortsetzung der Beratung Ende Februar 2016, Bitte an die mitberatenden Ausschüsse zur Aufnahme der Mitbertung
    • Ausschussprotokoll Kultusausschuss 17/57 (öffentlich) 08.01.2016 S. 15-16 (Vereinbarung über Übermittlung eines Auszuges aus der Niederschrift als Stellungnahme an den AfWAuV)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/47 (öffentlich) 11.01.2016 S. 39-40
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/103 (öffentlich) 27.01.2016 S. 17 (Befassung mit den Forderung unter Nr. III, 15 ff. und IV, 27 ff. des Antrags)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/62 (öffentlich) 26.02.2016 S. 4 (außerhalb der Tagesordnung: Ankündigung der Vorlage eines Änderungsvorschlags SPD/Grüne, Absetzung von der Tagesordnung und Fortsetzung der Beratung in der 16. KW)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/76 (öffentlicher Teil) 12.08.2016 S. 15-17 (u. a. Ankündigung eines Änderungsvorschlags CDU/FDP)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/81 (öffentlich) 23.09.2016 S. 35 (Zurückstellung bis zur Vorlage eines angekündigten Änderungsvorschlags CDU)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/83 (öffentlich) 21.10.2016 S. 23-24 (hierzu: Änderungsvorschlag CDU und Änderungsvorschlag SPD/Grüne; siehe Vorlagen 10 und 11)
      Versuch der Erstellung eines gemeinsamen Änderungsantrags am Rande des Oktober-Plenums
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/134 (öffentlich) 02.11.2016 S. 23
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/84 (öffentlich) 18.11.2016 S. 21 (hierzu: noch nicht abgestimmter Änderungsvorschlag SPD, CDU und Grüne [Tischvorlage], Ablehnung durch die FDP trotz Berücksichtigung von ihr gewünschter Änderungen)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/87 (öffentlich) 20.01.2017 S. 9 (hierzu: gemeinsamer Änderungsvorschlag SPD/CDU/Grüne [s. Vorlage 11), Änderungsvorschlag CDU [s. Vorlage 12], Änderungsvorschlag SPD [s. Vorlage 13])
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/142 (öffentlicher Teil) 25.01.2017 S. 11
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 25.01.2017 Drucksache 17/7288 (3 S.) (u. a. Titeländerung)
    • Änderungsantrag CDU 31.01.2017 Drucksache 17/7336 (2 S.) (u. a. Titeländerung)
      (Ablehnung)
    • Zweite Beratung Plenarprotokoll 17/120 02.02.2017 S. 12125-12137
      Beschluss: Annahme in der Fassung Drs 17/7288 (S. 12137)
    • Unterrichtung Landtagspräsident - Verwaltung - 02.02.2017 Drucksache 17/7344 (3 S.)
    • Antwort Landesregierung 21.07.2017 Drucksache 17/8510 (13 S.)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/66: Grascha, Christian (FDP) S. 6435, 6439; Erkan, Mustafa (SPD) S. 6437, 6448; Lechner, Sebastian (CDU) S. 6439; Bock, André (CDU) S. 6440; Westphely, Maaret (Bündnis 90/Die Grünen) S. 6442; Lies, Olaf (MW) Min S. 6443; Joumaah, Petra (CDU) S. 6446, 6448; Bruns, Sylvia (FDP) S. 6446; Eilers, Hillgriet (FDP) S. 6447; König, Gabriela (FDP) S. 6447; Below-Neufeldt, Almuth von (FDP) S. 6447
    PlPr 17/120: Andretta, Dr. Gabriele (SPD) S. 12125; Grascha, Christian (FDP) S. 12127, 12129, 12132; Fredermann, Rainer (CDU) S. 12129, 12136; Westphely, Maaret (Bündnis 90/Die Grünen) S. 12131; Lies, Olaf (MW) S. 12133, 12134, 12136; Bley, Karl-Heinz (CDU) S. 12134; Dürr, Christian (FDP) S. 12136
     
     
     
     
      ID 17DS03739000 
      Hochschulfinanzierung 
     Wie wirkt sich die leistungsbezogene Mittelzuweisung für die Hochschulen aus? 
     - Leistungsbezogene Mittelzuweisungen von 2006 bis 2015 (Mittel für jede Hochschule, Gewinn oder Verlust), Vornahme von Veränderungen, Einführung weiterer Steuerungsinstrumente - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Jörg Hillmer (CDU) 23.06.2015 Drucksache 17/3739 (1 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 31.07.2015 Drucksache 17/4027 (S.1-4)
     
     
     
     
      ID 17DS03871000 
      Stiftungshochschule 
     Finanzierung der Stiftungshochschulen 
     - Bundesmittel für die Stiftungshochschulen in Niedersachsen (z. B. BAföG, Hochschulpakt), Höhe der Landesmittel, damit verbundene Zielvereinbarungen, Kontrolle der Umsetzung der Ziele, Darstellung im internationalen und nationalen Hochschulranking, Begründung der Platzierung durch Land und Stiftungshochschulen, Kriterien zur Definition des Erfolgs von Stifungshochschulen durch Land und Stiftungshochschulen, Darstellung und Entwicklung der finanziellen Situation, hier: Drittmittel, Stiftungsvermögen, Lehrmittel bezogen auf einen Studienplatz, Forschungsmittel, Gebäudeausstattung und technische Ausstattung (Gebäudebestand und -erhalt, Neubauten, Hörsäle, gerätetechnische Ausstattung, Labore und Laborausstattung), Betreuungsverhältnis für Studierende an den einzelnen Stiftungshochschulen und Prognose bis 2017, Vorhandensein und Folgen nicht ausfinanzierter oder zurückgestellter Investitionsbedarfe, Ausstattung der UMG und der MHH - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Björn Försterling (FDP), Sylvia Bruns (FDP), Christian Dürr (FDP) 25.06.2015 Drucksache 17/3871 (2 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 20.10.2015 Drucksache 17/4480 (S.1-23)
     
     
     
     
      ID 17DS04180006 
      Hochschulfinanzierung 
     Woher stammt das Geld für "HP-INVEST“? 
     - Bezeichnung des Geldes als Reste des Hochschulpaktes zwischen Bund und Ländern aus dem Jahr 2014; Einzahlungen des Bundes und des Landes Niedersachsen in den Hochschulpakt in den Jahren 2011, 2012, 2013, 2014 und 2015 - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 6 Jörg Hillmer (CDU) 09.09.2015 Drucksache 17/4180 (S.4)
    • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 18.09.2015 Drucksache 17/4265 (S.7-8)
    • Berichtigung (Antwort) Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 15.10.2015 Drucksache 17/4501 (1 S.)
     
     
     
     
      ID 17DS04771000 
      Hochschulpolitik 
     Hochschulentwicklung für die Zukunft - die Landesregierung muss aktiv an der Gestaltung der neuen Runde der Exzellenzinitiative mitwirken! 
     - Unterstützung der niedersächsischen Universitäten bei ihrer Bewerbung für die Exzellenzinitiative, Vorbereitung auf das neue Auswahlverfahren, Berücksichtigung der Stärken der nds Hochschulen bei der Festlegung der Kriterien für die neue Auswahlrunde, Einsatz zur Erhöhung der Zahl der „Exzellenz-Universitäten“ auf bis zu zwölf, Stärkung der Rolle der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und des Wissenschaftsrats für die Begutachtung der Cluster und der Exzellenzstandorte, Beurteilung von Anträgen der Ingenieurwissenschaften vor allem aus Technischen Universitäten von Gutachtern mit Verständnis der Rolle der Ingenieurwissenschaften in Wissenschaft und Wirtschaft in Europa, Verbesserung der Chancen auf Förderung für kleinere Einheiten und Technische Universitäten, Anpassung von Profilbildung und entsprechender Ausstattung der Hochschulen zur Behebung struktureller Defizite und Verbesserung der Bewerbungsgrundlagen, Darstellung der Kofinanzierung des Landesanteils in Höhe von 25 % der Förderung, Einsatz für einen baldigen Start der Förderung, Einsatz für eine Überbrückungsfinanzierung zwischen der laufenden und der kommenden Förderperiode ggf. mit Landesmitteln - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Entschließungsantrag CDU 08.12.2015 Drucksache 17/4771 (2 S.)
      Direktüberweisung am 14.12.2015 an Ausschuss für Wissenschaft und Kultur (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/47 (öffentlich) 11.01.2016 S. 17-19 (Verfahrensfragen; u. a. Anhörungsplanung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/50 (öffentlich) 15.02.2016 S. 5-27 (Unterrichtung zur "Imboden-Kommission"; Anhörung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/56 (öffentlich) 14.03.2016 S. 13 (u. a. Zurückstellung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/57 (öffentlich) 04.04.2016 S. 11
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/108 (öffentlich) 06.04.2016 S. 13
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 06.04.2016 Drucksache 17/5497 (1 S.) (Ablehnung)
    • Änderungsantrag CDU 12.04.2016 Drucksache 17/5530 (2 S.)
      (Ablehnung)
    • Änderungsantrag SPD, Bündnis 90/Die Grünen 13.04.2016 Drucksache 17/5543 (2 S.)
      (Annahme)
    • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 17/94 13.04.2016 S. 9530-9538
      Beschluss: Annahme in der Fassung des Änderungsantrages 17/5543 (S. 9538)
    • Unterrichtung Landtagspräsident - Verwaltung - 13.04.2016 Drucksache 17/5557 (2 S.)
    • Antwort Landesregierung 10.10.2016 Drucksache 17/6736 (3 S.)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/94: Hillmer, Jörg (CDU) S. 9530; Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 9532; Holtz, Ottmar von (Bündnis 90/Die Grünen) S. 9534; Below-Neufeldt, Almuth von (FDP) S. 9535; Heinen-Kljajic, Dr. Gabriele (MWK) Min S. 9536
     
     
     
     
      ID 17DS04954000 
      Hochschule 
     Hochschulfreiheit für Niedersachsen 
     - Mehr Freiheiten, Verbesserung der Möglichkeiten zur schnelleren Einstellung auf die Bedürfnisse der Wissenschaft, der Studierenden und der Wirtschaft; größere Freiheit bei der inneren Organisation, mehr Freiheit bei der Ausrichtung der Hochschulen, Grundfinanzierung, Bildungsgutscheine und Drittmittel als die drei Säulen der Hochschulfinanzierung, Freiheit durch ein Globalbudget und Finanzhoheit für Hochschulen, Erhöhung der Wissenschaftsfreiheit, Ausweitung der Bauherreneigenschaft, Berufungs- und Ernennungsrecht bei der Besetzung von Lehrstühlen, Promotionsfreiheit, wissenschaftliche Bedeutung von Promotionen, eltern- und einkommensunabhängige BAföG-Gewährung, Förderung von Unternehmensgründungen aus Hochschulen heraus, Optimierung des Wissenstransfers, Stärkung der Stipendien- und Alumnikultuer - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
    - Grundfinanzierung, Bildungsgutscheine und Drittmittel als die drei Säulen der Hochschulfinanzierung, Freiheit durch ein Globalbudget und Finanzhoheit für Hochschulen -
  •  
     
     
    • Entschließungsantrag FDP 12.01.2016 Drucksache 17/4954 (3 S.)
    • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/87 22.01.2016 S. 8742-8749
      Überweisung an Ausschuss für Wissenschaft und Kultur
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/48 (öffentlich) 25.01.2016 S. 35 (Absetzung von der Tagesordnung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/49 (öffentlich) 08.02.2016 S. 9-11
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 08.02.2016 Drucksache 17/5111 (1 S.)
    • Protokoll Ältestenrat 17/37 10.02.2016 S. 4 (Ggf. Zurücküberweisung in den Ausschuss)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/56 (öffentlich) 14.03.2016 S. 19 (Anhörungsplanung, Durchführung einer schriftlichen Anhörung beschlossen.)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/57 (öffentlich) 04.04.2016 S. 13 (Planung einer schriftlichen Anhörung, Anzuhörende)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/60 (öffentlich) 30.05.2016 S. 11
    • Beschlussempfehlung Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 30.05.2016 Drucksache 17/5802 neu (1 S.)
    • Zweite Beratung Plenarprotokoll 17/100 09.06.2016 S. 10119-10123
      Beschluss: Ablehnung (S. 10123)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/87: Below-Neufeldt, Almuth von (FDP) S. 8742, 8744; Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 8744; Holtz, Ottmar von (Bündnis 90/Die Grünen) S. 8746, 8749; Hillmer, Jörg (CDU) S. 8747, 8749
    PlPr 17/100: Below-Neufeldt, Almuth von (FDP) S. 10120; Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 10120; Hillmer, Jörg (CDU) S. 10121; Holtz, Ottmar von (Bündnis 90/Die Grünen) S. 10122; Heinen-Kljajic, Dr. Gabriele (MWK) Min S. 10123
     
     
     
     
      ID 17DS07772000 
      Hochschulfinanzierung 
     Gesetz über das "Sondervermögen zur Nachholung von Investitionen bei den Hochschulen in staatlicher Verantwortung" 
     - Gezielte Erneuerung der gesamten baulich-technischen Infrastruktur der Hochschulkliniken Medizinische Hochschule Hannover und Universitätsmedizin in Göttingen, Investitionsbedarf, Finanzierung, weitere finanzielle Mittel zur Behebung des bestehenden akuten Sanierungsstaus bei der Universität Göttingen - außerhalb der Universitätsmedizin - und bei den übrigen Hochschulen, Bereitstellung der Haushaltsmittel zur Finanzierung der notwendigen Investitionsmaßnahmen einschließlich deren Planung, Steuerung und Überwachung aus dem Sondervermögen; geschätzter Investitionsbedarf 2,1 Milliarden Euro - 
     
     
    • Gesetzentwurf Landesregierung 04.04.2017 Drucksache 17/7772 neu (7 S.)
      Direktüberweisung am 07.04.2017 an Ausschuss für Haushalt und Finanzen (federführend), Ausschuss für Wissenschaft und Kultur, Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/148 (öffentlich) 26.04.2017 S. 7-10
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/77 (öffentlich) 08.05.2017 S. 15-22
      hierzu: Vorlage 1 (GBD)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/93 (öffentlich) 10.05.2017 S. 21
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/150 (öffentlicher Teil) 10.05.2017 S. 5-6
      hierzu: Vorlage 1 (GBD)
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 10.05.2017 Drucksache 17/8029 (5 S.)
    • Schriftlicher Bericht Ausschuss für Haushalt und Finanzen 15.05.2017 Drucksache 17/8075 (3 S.)
    • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 17/128 16.05.2017 S. 12943-12952
      Beschluss: Annahme mit Änderung nach Drs 17/8029 (S. 12952)
    • Gesetz vom 16.05.2017 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2017/8 23.05.2017 S. 153-154
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/128: Geuter, Renate (SPD) S. 12943; Siemer, Dr. Stephan (CDU) S. 12945; Heere, Gerald (Bündnis 90/Die Grünen) S. 12947, 12949; Grascha, Christian (FDP) S. 12948, 12950; Schneider, Peter-Jürgen (MF) Min S. 12950; Hillmer, Jörg (CDU) S. 12951
     
     
     
     
      ID 17DS08206000 
      Hochschulfinanzierung 
     Hochschulfinanzierung von Bund und Ländern 
     - Beschluss der Staatssekretäre der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern zur Erstellung einer der Auflistung der strittigen und einvernehmlichen Möglichkeiten zur Anwendung von Artikel 91 b des Grundgesetzes (Vereinbarungen über das Zusammenwirken in Fällen überregionaler Bedeutung bei der Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre, Schwerpunkt Hochschulen), von der Landesregierung hierzu in den Verhandlungen eingenommene Position und ihr Einsatz für die Umsetzung der einvernehmlichen Punkte sowie der Herstellung des Einvernehmens in den übrigen Punkten - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Almuth von Below-Neufeldt (FDP), Björn Försterling (FDP), Sylvia Bruns (FDP), Christian Dürr (FDP) 30.05.2017 Drucksache 17/8206 (1 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 04.07.2017 Drucksache 17/8398 (S.1) Anlage
     
     
     
     
      ID 17DS08214000 
      Hochschulfinanzierung 
     Hochschulpaktmittel auch für die niedersächsischen Universitäten verstetigen 
     - Nur befristete Beschäftigung zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Universitäten wegen Befristung der zugesagten Mittel (hier: Hochschulpakt); Aufforderung an die Landesregierung zur dauerhaften Übertragung der jährlich ausgezahlten Mittel aus dem Hochschulpakt in die Grundfinanzierung der Universitäten über das Jahr 2022 hinaus mit dem Ziel der Nutzung der verstetigten Mittel für längerfristige Arbeitsverträge - 
     
     
    • Entschließungsantrag CDU 06.06.2017 Drucksache 17/8214 (1 S.)
    • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/133 15.06.2017 S. 13444-13450
      Überweisung an Ausschuss für Wissenschaft und Kultur (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/80 (öffentlich) 04.09.2017 S. 13
      Der - federführende - Ausschuss verständigte sich vor dem Hintergrund der Auflösung des Landtages darauf, auf die weitere Beratung des Antrags in dieser Legislaturperiode zu verzichten.
    • Unterrichtung Landtagspräsident - Verwaltung - 26.09.2018 Drucksache 17/8858 (16 S.) (B/100)
      Erledigt durch Ablauf der Wahlperiode
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/133: Hillmer, Jörg (CDU) S. 13444; Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 13445, 13447; Holtz, Ottmar von (Bündnis 90/Die Grünen) S. 13448, 13450; Dürr, Christian (FDP) S. 13449, 13450
     
     
     
     
      ID 17DS08563000 
      Hochschulpolitik 
     Vertrag zur Fortschreibung des Hochschulentwicklungsvertrages zwischen dem Land Niedersachsen und den niedersächsischen Hochschulen 
     - Präambel, Verlängerung der Laufzeit, Hochschulpakt 2020, Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, Infrastrukturpaket, Verbesserung des Qualitätssicherungssystems in der Lehre, Stärkung des Studienerfolgs und Vermeidung von Studienabbruch in den Studienfächern der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT), Digitalisierungsoffensive der niedersächsischen Hochschulen, Transparenz in der Forschung, Vertragsbeginn und -beendigung - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Antrag Landesregierung 08.08.2017 Drucksache 17/8563 (13 S.) Anlage
      Direktüberweisung am 15.08.2017 an Ausschuss für Haushalt und Finanzen (federführend), Ausschuss für Wissenschaft und Kultur
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/154 (öffentlicher Teil) 23.08.2017 S. 5-7
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/80 (öffentlich) 04.09.2017 S. 5-9
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/155 (öffentlicher Teil) 06.09.2017 S. 17
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 06.09.2017 Drucksache 17/8686 (1 S.)
    • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 17/139 21.09.2017 S. 13844-13851
      Beschluss: Annahme (Die Zustimmung wurde erteilt) (S. 13851)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 17/139: Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 13844; Hillmer, Jörg (CDU) S. 13845; Below-Neufeldt, Almuth von (FDP) S. 13846; Holtz, Ottmar von (Bündnis 90/Die Grünen) S. 13847; Heinen-Kljajic, Dr. Gabriele (MWK) Min S. 13849
     
     
     
     
      ID 17DS08735000 
      Hochschulfinanzierung 
     Wie wird sich die Strompreisentwicklung auf die Hochschulfinanzierung auswirken? 
     - Prognose eines Anstiegs des Endkundenstrompreises laut Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln; Kostenkalkulationen der Hochschulen für Energiebedarfe, erarbeitete Einsparungsvorschläge nach Energieart und Hochschule, prognostizierte Energiekosten in den nächsten Jahren und daraus folgende Maßnahmen der Landesregierung, Vermeiden einer Finanzierung zulasten von Lehre, Forschung, Beschaffungen/Innovationen und technischem Fortschritt - 
     
     
    • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Almuth von Below-Neufeldt (FDP) 14.09.2017 Drucksache 17/8735 (1 S.)
    • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur 16.10.2017 Drucksache 17/8817 (S.1-3)
     
     
     
     
      ID 170500002001 
      Hochschulpolitik 
     Unterrichtung durch Frau Ministerin für Wissenschaft und Kultur Dr. Heinen-Kljajić über die Arbeitsschwerpunkte ihres Ressort in der 17. Wahlperiode 
     - Der Ausschuss nahm die Unterrichtung durch die Minsterin entgegen und führte darüber eine Aussprache - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
    - Vollständige Kompensation der Abschaffung der Studiengebühren aus dem Landeshaushalt und nicht zulasten der Hochschulbudgets, Kapazitätsneutralität und nicht zulasten der Hochschulbudgets, Kapazitätsneutralität, stärkere Zweckbindung zur Verbesserung von Forschung und Lehre, Mitentscheidung der Studierenden über die Mittelverwendung, Fortschreibung des Zukunftsvertrages, Vorschlag zur Einrichtung einer Förderrichtlinie "Nachhaltige Wissenschaft" im Rahmen des "VW-Vorab" -
  •  
     
     
     
     
     
     
      ID 170500020001 
      Hochschulfinanzierung 
     Unterrichtung durch die Landesregierung über die Ausgabereste 2013 im Haushaltstitel 06 08, TGr. 96 - Hochschulpakt 2020 
     - Zusammensetzung der Gesamtsumme, terminnierte mit den Stiftungshochschulen vereinbarte Mittelzuflüsse bei intendierter Mittelverausgabung; Spitzabrechnung der ersten Phase des Hochschulpaktes (2007 - 2010), für das Fachhochschulentwicklungsprogramm (s. a. AfWuK 17/17), in diesem Rahmen vorgesehene Summen für die Verstetigung der mit den Fachhochschulen getroffenen Vereinbarungen (Stand 2010), weitere Ausgaben für innovative Studienkonzepte und begleitenden Maßnahmen - 
     
     
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/20 (öffentlich) 14.07.2014 S. 4 (Unterrichtungswunsch)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/21 (öffentlich) 15.09.2014 S. 7-9
     
     
     
     
      ID 170500059002 
      Volkswagen 
     Unterrichtung durch die Landesregierung über die aktuellen Höhe des planbaren Ausgabenrahmens aus dem VW-Vorab sowie deren Entwicklung 
     - Einbruch der Dividende mit der Folge einer drastischen und abrupten Reduzierung der Höhe des VW-Vorab; formale Mitteilung der Volkswagen-Stiftung über die Höhe des VW-Vorab nach der Hauptversammlung am 22.06.2016; voraussichtliche Auswirkungen auf die Forschungsförderung, Darstellung der wesentlichen Ergebnisse und Planungen des MWK und deren erforderliche Anpassung an die neue Situation, Sicherstellung der Durchfinanzierung laufender Projekte, Ausblick auf das laufende Jahr mit Blick auf strategisch relevante neue Vorhaben, Anpassung der Planungen, Förderrichtlinien, Steuerungsmöglichkeiten, Vorsorge für niedrigere Dividendenausschüttungen in kommenden Jahren, weiteres Vorgehen, Schlussabrechnung, Verwendungsvorschläge u. a. - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/59 (öffentlich) 02.05.2016 S. 3-16 (Unterrichtung; Aussprache)
      (Unterrichtungswunsch: zeitnahe schriftliche Unterrichtung über die aktuelle Situation nach der VW-Hauptversammlung am 22.06.2016.)
     
     
     
     
      ID 170500064003 
      Volkswagen-Stiftung 
     Unterrichtung durch die Landesregierung über die aktuellen Planungen hinsichtlich des VW-Vorab 
     - Finanzieller Rahmen und Maßnahmen zur Sicherung herausgehobener Vorhaben, Berechnung der tatsächlich zur Verfügung stehenden Mittel mit zweimonatiger Verspätung nach der VW-Hauptversammlung Ende Juni 2016, konkrete Planungen für den Fall nicht realisierbarer Einnahmeerwartungen, Vorsorgemaßnahmen, Ausbringung von Ausgabeermächtigungen; weiteres Voranbringen der niedersächsischen Wissenschaftslandschaft in Zusammenhang mit der Exzellenzinitiative und Setzung von forschungspolitischen Schwerpunkten zur Gestaltung von gesellschaftlich relevanten Zukunftsfeldern (z. B. neue Wissenschaftsallianz Leibniz Universität Hannover/TU Braunschweig, Masterplan TU Clausthal) u. a., (s. hierzu auch die Einbringungsrede der MWK a. a. O S. 9 f.) -
     
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/64 (öffentlich) 05.09.2016 S. 16 (außerhalb der Tagesordnung; Unterrichtungswunsch)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/65 (öffentlich) 19.09.2016 S. 23-27 (Unterrichtung)
     
     
     
     
      ID 170500072002 
      Hochschulfinanzierung 
     Unterrichtung durch die Landesregierung über die Grundfinanzierung von und Förderprogramme für niedersächsische Hochschulen 
     - Darstellung von Ergebnissen aus dem Bildungsfinanzbericht 2016 des Statistischen Bundesamtes, Spitzenstellung Niedersachsens bei dem finanziellen Engagement im Rahmen der laufenden Ausgaben, d. h. Grundmittel je Studierendem und hinsichtlich der laufenden Ausgaben je Professorin/Professor, im Rahmen des Fachhochschulentwicklungsprogramms zur Aufstockung der Haushalte der FH bereitgestellte Mittel, wesentliche Veränderung der Hochschulfinanzierung in der vergangenen Jahren, Sonderprogramme von Bund und Ländern zur Erhaltung der Qualität der Hochschulen und zur Befriedigung gestiegener Studienplatznachfrage, Stiftungen, Drittmittelförderung u. a. - 
     
     
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/72 (öffentlich) 16.01.2017 S. 11 (Absetzung von der Tagesordnung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/73 (öffentlich) 06.02.2017 S. 25-28 (Unterrichtung)
     
     
     
     
      ID 170500072003 
      Hochschule 
     Unterrichtungen durch die Landesregierung über die Unterstützung des Landes Niedersachsen für die Digitalisierung niedersächsischer Hochschulen 
     - Einordnung in die überregionale Entwicklungen der Digitalisierung, Digitalisierungsoffensive mit Blick auf den gemeinsamen Strategieprozess von MWK und LHK, MWK-Förderprojekte zur Digitalisierung an Niedersächsischen Hochschulen seit 2013 - 
     Weitere Themen: 
     
  • Hochschulfinanzierung
  •  
     
     
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/72 (öffentlich) 16.01.2017 S. 11 (Unterrichtungswunsch der FDP-Fraktion) (Absetzung von der Tagesordnung)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 17/73 (öffentlich) 06.02.2017 S. 19-23 (Unterrichtung)
     
     
     

      Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 13.07.2020
    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.
     

    Neue Suche   Kurzübersicht   Kurzübersicht nach Datum   Vollanzeige   PDF Download Hilfe