Niedersächsisches
Landtagsdokumentationssystem

Plenum im Niedersaechsischen Landtag Hannover

Suche im Gesamtbestand

1 Nachweis in 1 Vorgang und 1 Dokument.

Vollanzeige

Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 30.11.2018 Drucksache 18/2259 (2 S.)
Zugang: öffentlich

Gehört zum Vorgang:

Waffenhandel

Keine Beteiligung an Rüstungsexporten in Krisen- und Konfliktregionen als Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen

- Titel des Antrages: Keine Beteiligung niedersächsischer Unternehmen an Waffenexporten in Krisen- und Konfliktregionen: So leistet Niedersachsen einen wichtigen Beitrag zur Fluchtursachenbekämpfung; der Antrag nimmt u. a. Bezug auf eine ARD-Dokumentation vom 15.01.2018 "Bomben für die Welt - ..." und thematisiert Waffenlieferungen des Konzerns Rheinmetall und seiner Tochterunternehmen nach Saudi-Arabien; weitere Brisanz des Themas durch Wünsche des türkischen Staates zur Nachrüstung von aktuell in Syrien im Einsatz befindlichen türkischen Kampfpanzern des Typs "Leopard II" aus deutscher Produktion (Rheinmetall/Unterlüß); grundsätzlicher Ausschluss des Exports von Kriegswaffen und sonstigen Rüstungsgütern in Krisen- und Konfliktgebiete (auch über Umwege), Verhinderung der Umgehung der Grundsätze für den Waffen- und Rüstungsexport über europäische Mitgliedsstaaten in Drittländern und Tochterunternehmen des o. g. Rüstungsherstellers, Übertragung des gemeinsamen Standpunkts 2008/944/CFSP der Europäischen Union in eine Europäische Richtlinie zur Erreichung europaweit einheitlicher und hoher Standards in diesem Politikfeld; Aufforderung an Rheinmetall Waffe Munition GmbH in Unterlüß zur grundsätzlichen Einstellung von Waffen- und Rüstungsexporten in Krisen- und Kriegsgebiete, Erteilung von Auskunft über den Umfang von in welche Krisen- und Kriegsgebiete durch die vorgenannte Firma und ihre Tochterunternehmen gelieferte Waffen, Munition und Anlagen zu deren Herstellung -

Weitere Themen:

  • Parlamentsantrag
    - Verabschiedung einer gemeinsamen Resolution von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP nach gemeinsamer Zuarbeit ihrer wissenschaftlichen Mitarbeiter, Einleiten diverser Maßnahmen auf Bundes- und europäischer Ebene zur Rüstungskontrolle und Fluchtursachenbekämpfung, Forderung nach einem Rüstungsexportkontrollgesetz auf Bundesebene, Stärkung ziviler Konfliktlösungsmechanismen, Überarbeitung der Exportrichtlinien, Wertesystem, notwendige Überarbeitung der Entwicklungspolitik und Verbesserung der diesbezüglichen Zusammenarbeit auf europäischer Ebene (ÄndAntr Drs 18/1112; PlPr 18/19) -
    • Entschließungsantrag Bündnis 90/Die Grünen 20.02.2018 Drucksache 18/344 (2 S.)
    • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 609-616
      Überweisung an Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/7 (öffentlich) 09.03.2018 S. 17 (ggf. Erarbeitung einer gemeinsamen parlamentarischen Initiative der Fraktionen)
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/8 (öffentlich) 13.04.2018 S. 23-24 (u. a. Erarbeitung eines Änderungsantrags von FDP und Grünen oder Erarbeitung eines Resolutionsentwurfs von SPD/CDU)
      hierzu: Beschlussempfehlung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung vom 13.04.2018 in Drucksache 18/729
    • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/15 17.05.2018 S. 1278-1285
      Zurücküberweisung an Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
    • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/12 (öffentlich) 01.06.2018 S. 19-21 (hierzu: Änderungsantrag SPD/CDU als Tischvorlage)
      Festhalten an der Beschlussempfehlung in Drucksache 18/729 mit verändertem Abstimmungsverhalten
    • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 01.06.2018 Drucksache 18/729 neu (1 S.) (Ersetzen der Drucksache 18/729 vom 13.04.2018 durch diese Fassung)
      (Ablehnung)
    • Änderungsantrag SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP 14.06.2018 Drucksache 18/1112 (3 S.) (u. a. Titeländerung)
      (Annahme)
    • Plenarprotokoll 18/18 20.06.2018 S. 1574 (Der Antrag wird in der 19. Sitzung am 21.06.2018 behandelt.)
    • Dritte Beratung Plenarprotokoll 18/19 21.06.2018 S. 1646-1653 (u. a. fehlender Wortmeldungsbeitrag der antragstellenden Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, keine Berücksichtigung für den ersten Redebeitrag)
      Beschluss: Annahme in der Fassung des Änderungsantrages Drs 18/1112 (S. 1653)
    • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 21.06.2018 Drucksache 18/1148 (2 S.)
    • Antwort Landesregierung 26.11.2018 Drucksache 18/2259 (2 S.)

    Redner:
    PlPr 18/8: Schulz-Hendel, Detlev (Bündnis 90/Die Grünen) S. 609, 613; Ahrends, Jens (AfD) S. 611; Ehbrecht, Thomas (CDU) S. 612; Bode, Jörg (FDP) S. 613, 614; Watermann, Ulrich (SPD) S. 614, 616
    PlPr 18/15: Schulz-Hendel, Detlev (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1278, 1280, 1282; Emmerich-Kopatsch, Petra (SPD) S. 1279, 1280; Ehbrecht, Thomas (CDU) S. 1281, 1282; Wichmann, Klaus (AfD) S. 1282; Bode, Jörg (FDP) S. 1284
    PlPr 18/19: Ehbrecht, Thomas (CDU) S. 1646; Schulz-Hendel, Detlev (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1647; Emmerich-Kopatsch, Petra (SPD) S. 1648; Wichmann, Klaus (AfD) S. 1649, 1650; Bode, Jörg (FDP) S. 1651; Althusmann, Dr. Bernd (MW) Min S. 1652

    Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 18.10.2021
    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.