Niedersächsisches
Landtagsdokumentationssystem

Plenum im Niedersaechsischen Landtag Hannover

Suche im Gesamtbestand

16 Nachweise in 16 Vorgängen und 0 Dokumenten.

Vorgänge

17. Wahlperiode

ID 17DS00278000

Informationsfreiheitsgesetz

Entwurf eines Gesetzes zur Regelung der Informationsfreiheit in Niedersachsen

- Erhöhung der Transparenz und damit der Akzeptanz des Verwaltungshandelns, nachhaltige Stärkung des Informationsrechts durch die Einführung der oder des Niedersächsischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit -

  • Gesetzentwurf FDP 10.06.2013 Drucksache 17/278 (16 S.)
    (Zurückgezogen durch Drucksache 17/8273)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/10 19.06.2013 S. 810-817
    Überweisung an Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/8 (öffentlicher Teil) 14.08.2013 S. 7 (Verfahrensfragen: Sachstandsbericht des MJ nach Abschluss der laufenden Abfrage unter den obersten Landesbehörden über den Sachstand, Anhörungsplanung nach Vorlage eines angekündigten Gesetzentwurfs der LReg)
    (Zusendung von Unterlagen: Synopse der Informationsfreiheitsgesetze der Länder, dortige Erfahrungen, Evaluationsbericht über das Informationsfreiheitsgesetz des Bundes)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/19 (öffentlicher Teil) 05.02.2014 S. 7-8 (hier: keine Behandlung des Gesetzentwurfs der FDP-Fraktion, aber: Unterrichtung durch die Landesregierung über den Stand der Vorbereitung eines Gesetzentwurfs der Landesregierung zur Regelung der Informationsfreiheit)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/51 (öffentlich) 08.07.2015 S. 35-36 Anlage 8 (hier: keine Behandlung des Gesetzentwurfs der FDP-Fraktion, aber: Unterrichtung durch die Landesregierung über den Stand der Vorbereitungen für den Entwurf eines Landes-Informationsgesetzes)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/52 (öffentlich) 09.09.2015 S. 3 (außerhalb der Tagesordnung: Terminplanung der weiteren Beratung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/53 (öffentlich) 23.09.2015 S. 7 (Hinweis auf die noch nicht erfolgte Einbringung des Gesetzentwurfs der Landesregierung)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 23.09.2015 Drucksache 17/4304 (1 S.)
  • Schriftlicher Bericht Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 28.09.2015 Drucksache 17/4311 (1 S.) (Planung Beschlussfassung; ÄR: Beschluss Zurücküberweisung)
    Zurücküberweisung an Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
  • Protokoll Ältestenrat 17/33 07.10.2015 S. 4-5
    Zurücküberweisung an AfRuV
  • Protokoll Ältestenrat 17/34 04.11.2015 S. 5 (Verfahrensfragen)
  • Unterrichtung (Zurückziehung) Landtagspräsident - Verwaltung - 08.06.2017 Drucksache 17/8273 (1 S.)
    Zurückgezogen

Redner:
PlPr 17/10: Genthe, Dr. Marco (FDP) S. 810; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 811, 812; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 812; Rühl, Kathrin (SPD) S. 813; Winkelmann, Lutz (CDU) S. 814; Niewisch-Lennartz, Antje (MJ) Min S. 815; Birkner, Dr. Stefan (FDP) S. 816

ID 17DS00576000

Landeshaushalt

Haushaltsbegleitgesetz 2014

- Änderung der §§ 3 und 7 des Niedersächsischen Gesetzes über den Finanzausgleich in der Fassung vom 14. September 2007 (Nds. GVBl. S. 466), § 2 des Niedersächsischen Finanzverteilungsgesetzes in der Fassung vom 13. September 2007 (Nds. GVBl. S. 461) und der §§ 2 und 9 sowie der Anlage 1 (zu § 2) und der Anlagen 6 und 8 des Niedersächsischen Besoldungsgesetzes in der Fassung vom 7. November 2008 (Nds. GVBl. S. 334), Niedersächsisches Besoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz 2014 (NBVAnpG 2014), Änderung der Anlagen 2 bis 10 (zu § 12 Abs. 1) des Niedersächsischen Besoldungsgesetzes in der Fassung vom 7. November 2008 (Nds. GVBl. S. 334), der Anlage (zu den §§ 58 bis 61) des Niedersächsischen Beamtenversorgungsgesetzes in der Fassung vom 2. April 2013 (Nds. GVBl. S. 73), § 39 Satz 1 des Niedersächsischen Beamtengesetzes vom 25. März 2009 (Nds. GVBl. S. 72), des Gesetzes über die Festsetzung des Steuersatzes für die Grunderwerbsteuer in Niedersachsen vom 17. Dezember 2010 (Nds. GVBl. S. 631), § 18 a der Niedersächsischen Landeshaushaltsordnung in der Fassung vom 30. April 2001 (Nds. GVBl. S. 276), des Niedersächsischen Glücksspielgesetzes vom 17. Dezember 2007 (Nds. GVBl. S. 756), der §§ 10 und 15 des Gesetzes über die Anstalt Niedersächsische Landesforsten vom 16. Dezember 2004 (Nds. GVBl. S. 616), § 5 Abs. 3 des Niedersächsischen Gesetzes zur Ausbildung der Juristinnen und Juristen in der Fassung vom 15. Januar 2004 (Nds. GVBl. S. 7); (hier auch Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung, Schaffung der Ämter, Aufgaben, Besoldung) -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz
    Zeitpunkt der Herausgabe vorläufiger und endgültiger Prüfungsmitteilungen des Landesrechnungshofs an den Landtag sowie an die Presse, Berücksichtigung des geplanten Informationsfreiheitsgesetzes, Verzicht auf Änderung der bisherigen Regelung (AfRuV 17/17, AfHuF 17/29)

  • Gesetzentwurf SPD, Bündnis 90/Die Grünen 17.09.2013 Drucksache 17/576 (40 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/16 25.09.2013 S. 1336-1366 (Beratung zusammen mit Drs 17/400)
    Überweisung an Ausschuss für Haushalt und Finanzen (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen, Ausschuss für Inneres und Sport, Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/12 (öffentlich) 02.10.2013 S. 21 (Verfahrensfragen)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/17 (öffentlich) 02.10.2013 S. 13-14, 37
    (Einbringung durch die Fraktion der SPD und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr 17/15 (öffentlich) 11.10.2013 S. 7-24
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung 17/11 (öffentlich) 23.10.2013 S. 19 (Kenntnisnahme)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/15 (öffentlicher Teil) 24.10.2013 S. 12-13
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung 17/12 (öffentlich) 08.11.2013 S. 7
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/17 (öffentlicher Teil) 21.11.2013 S. 33 (Zurückstellung; Anhörungsplanung)
    (Behandlung in einer Sondersitzung am 26.11.2103/ in der Sitzung am 28.11.2013 in Aussicht genommen)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/19 (öffentlicher Teil) 26.11.2013 S. 5-7
    hier: Anhörung der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/16 (öffentlicher Teil) 27.11.2013 S. 17 (Vertagung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/28 (öffentlicher Teil) 27.11.2013 S. 17
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/17 (öffentlich) 04.12.2013 S. 11-14
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/29 (öffentlich) 04.12.2013 S. 9-15 (Anhörung der kommunalen Spitzenverbände Niedersachsen; Fortsetzung der Beratung)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 04.12.2013 Drucksache 17/1001 (44 S.)
  • Schriftlicher Bericht Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.12.2013 Drucksache 17/1009 (9 S.)
  • Änderungsantrag FDP 09.12.2013 Drucksache 17/1015 (1 S.)
    (Ablehnung)
  • Änderungsantrag CDU 09.12.2013 Drucksache 17/1020 (3 S.)
    (Ablehnung)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 17/23 11.12.2013 S. 1979-2010 (Beratung zusammen mit Drs 17/400, 17/987, 17/966, 17/274 und 17/450)
  • Plenarprotokoll 17/25 13.12.2013 S. 2255-2256
    (hier: Pairing der FDP-Fraktion)
    Beschluss: Annahme mit Änderungen nach Drs 17/1001 (S. 2255-2256)
  • Gesetz vom 16.12.2013 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2013/23 20.12.2013 S. 310-322

Redner:
PlPr 17/16: Schneider, Peter-Jürgen (MF) Min S. 1336, 1363, 1364; Hilbers, Reinhold (CDU) S. 1341, 1365; Modder, Johanne (SPD) S. 1347; Grascha, Christian (FDP) S. 1353, 1355, 1364; Thiele, Ulf (CDU) S. 1355; Piel, Anja (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1356; Geuter, Renate (SPD) S. 1358; Heere, Gerald (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1360
PlPr 17/23: Siemer, Dr. Stephan (CDU) S. 1980 (BE); Thümler, Björn (CDU) S. 1983, 1988; Modder, Johanne (SPD) S. 1990; Dürr, Christian (FDP) S. 1996, 1998, 1999, 2000; Piel, Anja (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2000; Heere, Gerald (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2003, 2005; Hilbers, Reinhold (CDU) S. 2005; Schneider, Peter-Jürgen (MF) Min S. 2006, 2008

ID 17DS00853000

Datenerhebung

Persönlichkeitsrechte stärken - maßloses Datensammeln stoppen!

- Reaktion auf die Zunahme des Sammelns personenbezogener Daten durch ausländische Nachrichten- und Geheimdienste (u. a. Abhören von Kanzlerin Merkel durch die NSA) sowie durch private Unternehmen, Unvereinbarkeit mit dem Schutz des Persönlichkeitsrechts, Verweis auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus 1983 (Volkszählungsurteil), Verzicht auf Beschränkung von Bürgerrechten auch bei Bekämpfung von Kriminalität und Terrorismus, Verhältnis von Freiheit und Sicherheit, Schaffung einheitlicher Standards für den Datenschutz auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene (Datenschutz-Grundverordnung, Richtlinie zur Cyber-Sicherheit), Sensibilisierung von Bürgern und Unternehmen, Verzicht auf anlasslose Vorratsdatenspeicherung, Reform des Verfassungsschutzes (Datenerhebung, Spionageabwehr) -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz
    Forderungen: Recht des Einzelnen auf Auskunft, Korrektur und Löschung von Daten, Einwilligung zur Datenverarbeitung, Informationspflicht für die Datenweitergabe, Einführung einer datenarmen Verarbeitungspraxis, Prinzip von Open Data bei staatlich erhobenen Daten

  • Antrag zur Aktuellen Stunde FDP 28.10.2013 Drucksache 17/853 (1 S.)
  • Plenarprotokoll 17/19 30.10.2013 S. 1624-1631

Redner:
PlPr 17/19: Birkner, Dr. Stefan (FDP) S. 1624; Schmidt, Maximilian (SPD) S. 1625; Ross-Luttmann, Mechthild (CDU) S. 1627; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1628; Pistorius, Boris (MI) Min S. 1630

ID 17DS02672000

Landesregierung

Arbeitsschwerpunkte der Justizministerin

- Anfrage auf der Grundlage eines Zitats der MJ Niewisch-Lennartz aus AfRuV 17/3 19.03.2013 (nö. Teil) S. 6 zur Erweiterung von Mitbestimmungsrechten u. a. von Präsidialräten und zur Förderung der Vielfalt in der Justiz; in diesen Sinne in der vergangenen Zeit ergriffene Maßnahmen zur Erweiterung von Mitbestimmungsrechten sowie zur Förderung der Vielfalt der Justiz und deren gegenwärtiger Stand, aktuelle Sachlage bei der Entwicklung eines Transparenzgesetzes und dessen voraussichtlicher Einbringungstermin -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz

  • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Dr. Marco Genthe (FDP) 19.12.2014 Drucksache 17/2672 (1 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Justizministerium 03.02.2015 Drucksache 17/2870 (S.1-3)

ID 17DS03728000

Informationsfreiheit

Wie bewertet die Landesregierung die "Informationsfreiheitssatzungen“?

- Zulässigkeit der Verabschiedung eigenständiger "Informationsfreiheitssatzungen" (IFS) durch einzelne Kommunen mit dem Ziel von mehr Informationsfreiheit und Transparenz für den jeweiligen Bezugsbereich der Kommune, Bewertung dieses Instruments, von einzelnen niedersächsischen Kommunen bereits erlassene Informationsfreiheitssatzungen und Kenntnisse der Landesregierung über deren Bewertung und evtl. Evaluation -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz

  • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Dr. Marco Genthe (FDP), Christian Grascha (FDP) 22.06.2015 Drucksache 17/3728 (1 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport 31.07.2015 Drucksache 17/4034 (S.1-2)

ID 17DS03820036

Informationsfreiheitsgesetz

Wann kommt das Informationsfreiheitsgesetz in Niedersachsen?

- Ankündigung einer Vorlage aus dem MJ, Ergebnis der Verbandsanhörung, Einbringungstermin, Einigung über Unstimmigkeiten zwischen Innen- und Justizministerium bezüglich der Einbeziehung der Kommunen in den Geltungsbereich des Gesetzes -

  • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 36 Dr. Marco Genthe (FDP), Dr. Stefan Birkner (FDP), Jan-Christoph Oetjen (FDP), Christian Dürr (FDP), Björn Försterling (FDP), Hermann Grupe (FDP), Christian Grascha (FDP) 08.07.2015 Drucksache 17/3820 (S.19)
  • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Justizministerium 17.07.2015 Drucksache 17/3930 (S.61-62)

ID 17DS04650000

Datenschutzbericht

22. Bericht über die Tätigkeit der Landesbeauftragten für den Datenschutz für die Jahre 2013 und 2014

- Polizei und Verfassungsschutz, Datenschutz in Kommunen, Schule, Gesundheit und Soziales, Datenschutzbeauftragte in Behörden und Unternehmen, Datenschutz in der Wirtschaft, Beschäftigtendatenschutz, Europa und internationaler Datenverkehr, Technisch-organisatorischer Datenschutz und Telemedien (Internet, spezifische Handlungsfelder in der Landesverwaltung), Datenschutzinstitut Niedersachsen, neue Aufgabe: ein Informationszugangs- und Transparenzgesetz für Niedersachsen -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz
    - Neue Aufgabe: Ein Informationszugangs- und Transparenzgesetz für Niedersachsen -

  • Unterrichtung Datenschutzbeauftragte 20.11.2015 Drucksache 17/4650 (197 S.)
    Überweisung am 23.11.2015 an Ausschuss für Inneres und Sport (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/73 (öffentlich) 26.11.2015 S. 5-13 (Vorstellung des Berichts durch die Landesbeauftragte und Aussprache)
  • Unterrichtung Landesregierung 26.05.2016 Drucksache 17/5855 (24 S.) (Stellungnahme der Landesregierung)
    (Information der Mitglieder des AfIuS und des AfRuV durch den Präsidenten des Landtages mit Schreiben vom 07.06.2016 über Vorlage der Stellungnahme in Drs 16/5855)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 17/97 (öffentlicher Teil) 11.08.2016 S. 21

ID 17DS05805016

Gesetzgebung

Welche politischen Initiativen plant die Landesregierung bis zum Ende der Wahlperiode?

- Bericht über Vorhaben der Landesregierung durch MP Weil auf der Klausurtagung der SPD-Landtagsfraktion in Braunschweig laut Braunschweiger Zeitung (BZ), gegenwärtiger Zeitplan zur Einbringung der im Koalitionsvertrag von Anfang 2013 angekündigten Änderungen im Polizei- und Ordnungsrecht sowie des Informationsfreiheits- und Transparenzgesetzes nach Hamburger Vorbild in den Landtag bzw. Aufgabe der Gesetzvorhaben -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz

  • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 16 Editha Lorberg (CDU), Angelika Jahns (CDU), Mechthild Ross-Luttmann (CDU) 01.06.2016 Drucksache 17/5805 (S.8)
  • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsisches Justizministerium 10.06.2016 Drucksache 17/5910 (S.24-25)

ID 17DS07584000

Datenschutz

Datenschutz in Niedersachsen

- Zum BDSG-neu: von der Landesregierung im Bundesrat bei der Beratung des EU-DSAnpUG vertretene Position, Forderung nach Änderungen zur Verbesserung des Datenschutzes für niedersächsische Bürgerinnen und Bürger sowie zur Reduzierung der Rechtsunsicherheit für Unternehmen, Haltung der Landesregierung zur "privilegierten" Stellung der Videoüberwachung, Europarechtskonformität des § 4 BDSG-neu, Position zur nachrangigen und beschränkten Berücksichtigung der Datenschutzbehörden der Länder im Europäischen Datenschutzausschuss, Möglichkeit einer Konfrontation der LfD mit Widersprüchen zwischen der europäischen und bundesdeutschen Gesetzgebung (z. B. Nichtanerkennung fragwürdiger Rechtfertigungsgründe zur Datenverarbeitung von Unternehmen); zum NDSG-neu: Umsetzungsstand für Anpassungen im niedersächsischen Datenschutzrecht, abseits des NDSG identifizierte anzupassende Gesetze und Verordnungen, zukünftiger Bedarf für über den Inhalt des vierten Abschnitts des NDSG (Regelungen zur LfD) hinausgehende Regelungen, Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 vom 27.04.2016 (sogenannte JI-Richtlinie), dabei anzupassende Fachgesetze, Notwendigkeit einer fortbestehenden landesgesetzlichen Regelung für behördliche Datenschutzbeauftragte, Öffnungsklauseln bzw. Regelungsspielräume, Bußgelderhebung auch von öffentlichen Stellen, angemessene Auswahlkriterien für den/die Landesbeauftragte für den Datenschutz, Bestrebungen der Landesregierung zur Entwicklung der Grundlagen für ein Informationsfreiheitsgesetz im Rahmen der anstehenden Novellierung des Datenschutzrechtes; zur Umsetzung in den Landesbehörden, zusätzlicher Aufwand für die Schulung und Bearbeitung von Anliegen des Datenschutzes in Behörden und öffentlichen Unternehmen, Kritikpunkte aus der LfD-Veröffentlichung "Eckpunktepapier zur Änderung des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes“ von 2013, ausreichende personelle Ausstattung der LfD, weitere zu erwartende Herausforderung; zur Belastung der Kommunen u. a.; s. a. Drs 17/6976 -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz
    Bestrebungen der Landesregierung zur Entwicklung der Grundlagen für ein Informationsfreiheitsgesetz im Rahmen der anstehenden Novellierung des Datenschutzrechtes

  • Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Jan-Christoph Oetjen (FDP), Dr. Stefan Birkner (FDP), Jörg Bode (FDP), Christian Grascha (FDP) 10.03.2017 Drucksache 17/7584 (2 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport 12.04.2017 Drucksache 17/7865 (S.1-8)

ID 17DS08004000

Informationsfreiheitsgesetz

Entwurf eines Transparenzgesetzes für Niedersachsen

- Schaffung eines voraussetzungslosen Anspruchs auf Zugang zu staatlichen Informationen durch das Transparenzgesetz (auch "Informationszugangsgesetz"), Änderung des Niedersächsischen Justizgesetzes, des Niedersächsischen Stiftungsgesetzes, der Allgemeinen Gebührenordnung und des Niedersächsischen Sparkassengesetzes; Stärkung des Vertrauens der Bürgerinnen und Bürger in staatliche Institutionen durch die erhöhte Transparenz staatlichen Handelns, Schutz von personenbezogenen Daten, Urheberrechten und Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen -

  • Gesetzentwurf Landesregierung 09.05.2017 Drucksache 17/8004 (118 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 17/129 17.05.2017 S. 13034-13041 (u. a. Diskussion über die Rednerreihenfolge: CDU vor SPD)
    (Festlegung des federführenden Ausschusses: Mitberatung AfIuS)
    Überweisung an Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen, Ausschuss für Inneres und Sport
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/94 (zweiter öffentlicher Teil) 07.06.2017 S. 5 (Anhörungsplanung)
    Mitberatung AfIuS gem. § 28 Abs. 4 GO LT
  • Unterrichtung (Übersicht) Landtagspräsident - Verwaltung - 26.09.2018 Drucksache 17/8858 (16 S.) (B/82)
    Erledigt durch Ablauf der Wahlperiode

Redner:
PlPr 17/129: Niewisch-Lennartz, Antje (MJ) Min S. 13034; Lorberg, Editha (CDU) S. 13036; Schmidt, Maximilian (SPD) S. 13037; Genthe, Dr. Marco (FDP) S. 13039; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 13040

ID 17DS08565022

Vertraulichkeit

Warum werden Sitzungsunterlagen der Landesregierung trotz Transparenzversprechen pauschal für vertraulich erklärt?

- Änderung der Gemeinsamen Geschäftsordnung der Landesregierung und der Ministerien in Niedersachsen (GGO) hinsichtlich der Einstufung diverser Unterlagen als vertraulich (hier: vorbereitende Sitzungsunterlagen, Kabinettsvorlagen, Unterlagen zur Vorbereitung von Abstimmungen im Bundesrat, Vorbereitungen von Pressemitteilungen); Gründe der Änderungen, Vereinbarkeit mit dem im rot-grünen Koalitionsvertrag angekündigten besseren Informationszugangs für Bürger, Anspruch auf Zugang zu vertraulichen Unterlagen bei Verabschiedung des Transparenzgesetzes -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz

  • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung 22 Mechthild Ross-Luttmann (CDU) 09.08.2017 Drucksache 17/8565 (S.11)
  • Kleine Anfrage zur mündlichen Beantwortung mit Antwort Niedersächsische Staatskanzlei 17.08.2017 Drucksache 17/8595 (S.30-31)

ID 170100002001

Justiz

Unterrichtung durch Frau Justizministerin Niewisch-Lennartz über die Arbeitsschwerpunkte ihres Ressorts in der 17. Wahlperiode

- Stärkung der Justiz, Sicherung ihrer Unabhängigkeit (Landeshaushalt, Personal), Eigenverantwortlichkeit, Einrichtung von Richterwahlausschüssen, Mitbestimmung beim Budget, Förderung der personellen Vielfalt, Förderung der Mediation, Personalausstattung, Sanierung von Gebäuden, Stärkung der Zentralstelle für Landwirtschaftsstrafsachen, Erhalt des Landespräventionsrats, Handlungsbedarf im Strafvollzug (Resozialisierung, Baubereich), div. Gesetzesvorhaben, Behandlung psychisch kranker Strafgefangener, Vollzug der Sicherungsverwahrung, ÖPP-Betrieb der JVA Bremervörde -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz
    - Ankündigung der Vorlage (Bespr.) (AfRuV 17/3 nö. Teil) -

  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/2 (nicht öffentlich) 06.03.2013 S. 3 (außerhalb der Tagesordnung: Vorstellung der Ministerin Niewisch-Lennartz und ihres Büroleiters, Bitte des Ausschusses um Unterrichtung über die Arbeitsschwerpunkte des MJ)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/3 (nicht öffentlicher Teil) 10.04.2013 S. 5-14 (Unterrichtung und Aussprache)

ID 170100005001

Informationsfreiheitsgesetz

Vorhaben der Landesregierung: Erlass eines Informationsfreiheitsgesetzes (Koalitionsvereinbarung)

  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/5 (nicht öffentlich) 22.05.2013 S. 7 (iR der Behandlung einer Eingabe)

ID 170100019001

Informationsfreiheitsgesetz

Unterrichtung durch das Justizministerium über den Stand der Vorbereitung eines Gesetzentwurfs der Landesregierung zur Regelung der Informationsfreiheit

- Stand der Beratungen mit den obersten Landesbehörden unter Einbeziehung des Landesbeauftragten für den Datenschutz sowie mit den kommunalen Spitzenverbänden, Planung einer Verbandsbeteiligung ab April 2014, Ankündigung der Einbringung des Gesetzentwurfs in den Landtag Ende 2014, inhaltliche Streitpunkte (Geltungsbereich für Selbstverwaltungskörperschaften und kommunale Behörden, ggf. Opt-in-, Opt-out- und Übergangsregelungen), Evaluation von Informationsfreiheitsgesetzen anderer Bundesländer, Fehlen von Erfahrungsberichten über Informationsfreiheitssatzungen einzelner Kommunen; s. a. Beratungen zu Drucksache 17/278 und Drucksache 16/1474 -

ID 170100050005

Informationsfreiheitsgesetz

Unterrichtung durch das Justizministerium über den Stand der Vorbereitungen für den Entwurf eines Landes-Informationsgesetzes

- Hoher Abstimmungsbedarf, Auswirkungen bei Geltung auch für Kommunen, Höhe der Gebühren, Orientierung am Hamburger Transparenzgesetz, personeller Aufwand zur Einrichtung eines frei zugänglichen Transparenzregisters im Internet, Ankündigung der Vorlage eines Gesetzentwurfs im vierten Quartal 2015, Umfang der Nutzung der Informationsfreiheitsgesetze anderer Länder (s. Anlage 8); s. a. Drs 17/278 und Drs 17/2870 -

  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/50 (öffentlich) 24.06.2015 S. 5-6 (außerhalb der Tagesordnung: Unterrichtungswunsch auf Antrag der FDP-Fraktion)
    Stand der Vorbereitung des Gesetzentwurfs der Landesregierung; s. a. Drucksache 17/278
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17/51 (öffentlich) 08.07.2015 S. 35-36 Anlage 8 (Unterrichtung und Aussprache)

ID 170300008001

Landesrechnungshof

Spannungsfeld zwischen den Berichtspflichten der Landeshaushaltsordnung, dem Pressegesetz und einem Informationsfreiheitsgesetz

- Vom Landesrechnungshof erarbeiteter Vorschlag zur Änderung von § 96 Abs. 4 der Landeshaushaltsordnung zwecks Erfüllung des Anspruchs der Presse auf Herausgabe seiner Prüfungsmitteilungen gemäß § 4 des Pressegesetzes und Artikel 5 des Grundgesetz bzw. aus dem laut Koalitionsvertrag von SPD und Grünen vorgesehenen Informationsfreiheitsgesetz, Orientierung an der Fassung des § 96 Abs. 4 der Bundeshaushaltsordnung, Vorschlag zur Aufnahme der Änderung der LHO in das Haushaltsbegleitgesetz 2014 -

Weitere Themen:

  • Informationsfreiheitsgesetz

Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 06.12.2021
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.