101 Nachweise in 101 Vorgängen und 1 Dokument.
 
 
 
  Neue Suche   Kurzübersicht   Kurzübersicht nach Datum   Vorgänge   PDF Download Hilfe  
 

Vollanzeige

 
 
 
Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2317-2422  
Zugang: öffentlich
 
 Gehört zum Vorgang: 
 
  Schulpolitik 
 Neuer Minister, alte Probleme - wieder ein verlorenes Jahr für die Bildung in Niedersachsen 
 - Versäumnisse der rot-schwarzen Regierungskoalition im Rahmen der Sicherstellung der Unterrichtsversorgung in den vergangenen zehn Monaten Regierungszeit, unveränderte Situation am Anfang des neuen Schuljahrs im Vergleich zu den vorausgegangenen, Vermeidung eines größeren Fehls durch Verlagerung der vorschulischen Sprachförderung, keine Verbesserung der Situation bei den Abordnungen, fehlendes Konzept für den Quereinstieg in den Schuldienst, notwendige Entscheidung des MK zur Veränderung der Arbeitszeitordnung, Umgang mit überproportionalen Frühpensionierungen von Lehrkräften, keine Maßnahmen zur Verbesserung der Lehrergesundheit und zur Anpassung der Studienkapazitäten an den tatsächlichen Bedarf, dringende Notwendigkeit zur Klärung der Fragen zur Altersermäßigung für Lehrkräfte über 55 Jahre und des angekündigten Stufenplans zur Besoldungserhöhung für Grund-, Haupt- und Realschullehrkräfte, mäßiger Erfolg bei der Rekrutierung von jungen Lehrkräften für Niedersachsen, Auftaktveranstaltung für das Projekt "Bildung 2040"; Aufzählung der nach Meinung der Landesregierung bereits erledigten wichtigen Weichenstellungen im Rahmen des bildungspolitischen Gesamtkonzepts der Landesregierung u. a. - 
 
 
  • Antrag zur Aktuellen Stunde FDP 10.09.2018 Drucksache 18/1573 (1 S.)
  • Besprechung Plenarprotokoll 18/24 12.09.2018 S. 2069-2079
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2209 (hier: Teilnahme von MK Tonne am Projekt "Bildung 2040", Bewertung durch die Abg. Försterling [FDP] und Hamburg [Bündnis 90/Die Grünen])
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/24: Försterling, Björn (FDP) S. 2069; Politze, Stefan (SPD) S. 2071; Wirtz, Stefan (AfD) S. 2073; Wulf, Mareike Lotte (CDU) S. 2074; Hamburg, Julia Willie (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2075; Tonne, Grant Hendrik (MK) Min S. 2077
PlPr 18/27: Tonne, Grant Hendrik (MK) Min S. 2209
 
 
 
  Multimedia 
 Live-Berichterstattung (Online-Redaktion) aus dem Landtag im Rahmen der Initiative "N21: Schulen in Niedersachsen online" durch Schülerinnen und Schüler allgemein bildender Schulen und berufsbildender Schulen sowie durch Schüler von Förderschulen 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/6 24.01.2018 S. 285 (Ulrichsgymnasium Norden)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 497 (Gymnasium Buxtehude Süd)
  • Plenarprotokoll 18/11 18.04.2018 S. 802 (Thomas-Morus-Oberschule, Osnabrück)
  • Plenarprotokoll 18/14 16.05.2018 S. 1085 (Werner-von-Siemens-Gymnasium, Bad Harzburg)
  • Plenarprotokoll 18/17 19.06.2018 S. 1387 (KGS Freie Evangelische Schule aus Hannover)
  • Plenarprotokoll 18/21 22.08.2018 S. 1769 (Windthorst-Gymnasium, Meppen)
  • Plenarprotokoll 18/24 12.09.2018 S. 2061 (BBS I Lüneburg)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2317 (Humboldt-Gymnasium, Gifhorn)
  • Plenarprotokoll 18/30 13.11.2018 S. 2589 (Inselschule Borkum)
  • Plenarprotokoll 18/33 10.12.2018 S. 2904 (Waldschule aus Hatten)
  • Plenarprotokoll 18/37 23.01.2019 S. 3349 (Artland Gymnasium Quakenbrück)
  • Plenarprotokoll 18/41 27.02.2019 S. 3647 (KGS Waldschule aus Schwanewede)
  • Plenarprotokoll 18/44 27.03.2019 S. 3947 (Theodor-Heuss-Gymnasium, Wolfsburg)
  • Plenarprotokoll 18/47 14.05.2019 S. 4241 (St.-Viti-Gymnasium, Bad Bentheim)
  • Plenarprotokoll 18/50 18.06.2019 S. 4543 (Burg Gymnasium, Bad Bentheim)
  • Plenarprotokoll 18/54 10.09.2019 S. 4921 (Porta-Coeli-Oberschule, Himmelpforten)
 
 
 
  Multimedia 
 Erstellung von Sendungen im Rahmen des Projektes "Landtagsfernsehen" durch Nachwuchsjournalistinnen und Nachwuchsjournalisten der Multi-Media berufsbildenden Schulen (MMBbS) - Hannover 
 - Bereitstellung einzelner Sendungen im Internet auf der Homepage der Multimedia-Berufsbildenden Schulen (www.mmbbs.de) und Ausstrahlung über den Regionalsender LeineHertz und den Fernsehsender h1; (Aufenthalt während der Plenarsitzungstage im Raum 004D u. a. zur Durchführung vom Interviews) - 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 497
  • Plenarprotokoll 18/14 16.05.2018 S. 1085
  • Plenarprotokoll 18/24 12.09.2018 S. 2061
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2317
  • Plenarprotokoll 18/34 11.12.2018 S. 2981
  • Plenarprotokoll 18/37 23.01.2019 S. 3349
  • Plenarprotokoll 18/41 27.02.2019 S. 3647
  • Plenarprotokoll 18/44 27.03.2019 S. 3947, 4042
  • Plenarprotokoll 18/48 15.05.2019 S. 4355 (letztmalige Veranstaltung in diesem Rahmen)
 
 
 
  Tod 
 Gedenken an den am 14.09.2018 verstorbenen ehemaligen Landtagsabgeordneten und Minister a. D. sowie Vizepräsident des Landtages a. D. Dr. Walter Remmers (CDU) 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2317
 
 
 
  Tod 
 Gedenken an den am 05.10.2018 verstorbenen ehemaligen Landtagsabgeordneten Werner Grübmeyer (CDU) 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2317
 
 
 
  Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz 
 Format "Leibniz im Landtag" 
 - Förderung des Austausches zwischen Politik und Wissenschaft durch Gespräche und Begegnungen zwischen Abgeordneten und Wissenschaftlern der niedersächsischen Leibniz-Institute, Hinweis auf einen Informationsstand der Leibniz-Gemeinschaft in Niedersachsen in der Portikushalle des Landtages - 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2317
 
 
 
  Ausstellung 
 Ausstellung "Freunde - Helfer - Straßenkämpfer. Die Polizei in der Weimarer Republik", konzipiert vom Polizeimuseum der Polizeiakademie Niedersachsen, in der Portikushalle des Landtages 
 
 
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/29 (öffentlich) 06.09.2018 S. 5 (außerhalb der Tagesordnung: Hinweis auf die Eröffnung der Ausstellung am 18.10.2018 im Landtag)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2317
 
 
 
  Theater 
 #rettediekultur - Keine Kulturwüste in Niedersachsen 
 - Übergabe einer Petition durch das Aktionsbündnis "#rettedeintheater" im Rahmen einer Kundgebung von Kulturschaffenden der freien Theater, der Soziokultur, der Staatstheater u. a. auf dem Platz der Göttinger Sieben am 24.10.2018 als Reaktion auf die Streichung angeblich zugesagter Gelder für die sieben kommunalen Theater in Niedersachsen, existenzielle Bedrohung gerade der kleinen Einrichtungen in der Fläche und im ländlichen Raum, kein Kahlschlag bei der Kultur und dringend von der Gesellschaft benötigten und weiterentwicklungsbedürftigen kulturellen Strukturen und Einrichtungen, Aufforderung an die Landesregierung zur Einhaltung ihres Versprechens u. a.; Widerspruch des Ministers Thümler (MWK) hinsichtlich der Zusage von zusätzlichen 6 Mio. Euro mit dem Hinweis auf ein vom MWK angemeldeten aber nicht genehmigten Mehrbedarf in gleicher Höhe ohne Auslösung eines Automatismus der tatsächliche Bereitstellung der Gelder im Landeshauhalt - 
 
 
  • Antrag zur Aktuellen Stunde Bündnis 90/Die Grünen 22.10.2018 Drucksache 18/1898 (1 S.)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2318-2321 (Geschäftsordnungsdebatte: Beantragung einer Verlegung des Tagesordnungspunktes durch die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen aufgrund der Abwesenheit von MWK Thümler am 25.10.2018, abgelehnt)
  • Besprechung Plenarprotokoll 18/28 25.10.2018 S. 2423-2433
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2318, 2319; Siebels, Wiard (SPD) S. 2318; Nacke, Jens (CDU) S. 2319; Wichmann, Klaus (AfD) S. 2320; Grascha, Christian (FDP) S. 2321
PlPr 18/28: Piel, Anja (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2423; Naber, Hanna Judith (SPD) S. 2425, 2426; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2426; Schütz, Susanne Victoria (FDP) S. 2426; Jasper, Burkhard (CDU) S. 2427, 2428, 2429; Lynack, Bernd (SPD) S. 2428, 2433; Wenzel, Stefan (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2429; Rykena, Harm (AfD) S. 2430; Otte-Kinast, Barbara (ML) Min S. 2432, 2433
 
 
 
  Parlamentarische Tagesordnung 
 Zur Geschäftsordnung: Antrag zum Verschieben eines Tagesordnungspunktes 
 - Beantragung einer Umstellung der Tagesordnung aufgrund der Abwesenheit von MWK Thümler am 25.10.2018 zur Teilnahme an einer Sitzung des Wissenschaftsrats in Oldenburg zur Evaluation der European Medical School, dadurch nicht mögliche Teilnahme an der Besprechung des Antrages von Bündnis 90/Die Grünen zur Aktuellen Stunde "#rettediekultur - Keine Kulturwüste in Niedersachsen" (Drucksache 18/1898) in Plenarprotokoll 18/27, mögliches Verschieben der Besprechung auf einen anderen Tag des Tagungsabschnitts oder Beantwortung durch ML Otte-Kinast iR der Vertretungsregelung innerhalb der Landesregierung; Ablehnung des Antrags auf Umstellung der Tagesordnung - 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2318-2321
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2318, 2319; Siebels, Wiard (SPD) S. 2318; Nacke, Jens (CDU) S. 2319; Wichmann, Klaus (AfD) S. 2320; Grascha, Christian (FDP) S. 2321
 
 
 
  Tierschutz 
 Benutzt, gequält, getötet - Politikversagen - Tier- und Verbraucherschutz in Gefahr 
 - Kritik an den schlechten Haltungsbedingungen der sog. Hochleistungskühe sowie im speziellen Fall an den Bedingungen im Schlachthof Bad Iburg mit einem Versagen der Verantwortlichen (Landwirte, Transporteure, Mitarbeiter des Schlachtbetriebs, Amtstierärzte), aufgedeckt durch Tierschutzaktivisten, Schlachten auch kranker und bereits toter Tiere, Versagen der amtlichen Kontrollen von Amtsveterinären und Kontrollbehörden, Gefährdung der Verbraucher, notwendige politische Maßnahmen - 
 
 
  • Antrag zur Aktuellen Stunde AfD 22.10.2018 Drucksache 18/1902 (1 S.)
  • Besprechung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2322-2327
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Guth, Dana (AfD) S. 2322; Logemann, Karin (SPD) S. 2323; Staudte, Miriam (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2324; Grupe, Hermann (FDP) S. 2326, 2327; Mohrmann, Dr. Marco (CDU) S. 2327; Otte-Kinast, Barbara (ML) Min S. 2328
 
 
 
  Rind 
 Darstellung der Situation der Kuh 4305 in einem Schlachtbetrieb 
 - Eindrucksvolle Schilderung der qualvollen die letzten Minuten dieses Tiers vor der Schlachtung - 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2322
  • Plenarprotokoll 18/32 15.11.2018 S. 2898
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Guth, Dana (AfD) S. 2322
PlPr 18/32: Kurku, Deniz (SPD) S. 2998
 
 
 
  Ärztliche Versorgung 
 Ärztliche Versorgung flächendeckend sichern 
 - Bedeutung einer wohnortnahen 24-stündigen Versorgung auch an Wochenenden und Feiertagen, der Erreichbarkeit mit Angeboten des ÖPNV und des Vorhaltens von Fachkräften insbesondere für eine alternde Bevölkerung im ländlichen Raum, Sicherung iR einer angemessenen Bedarfsplanung, Aufbrechen der ambulanten und stationären Sektoren, Versorgung sowohl durch niedergelassene Ärzte als auch durch Fachärzte in Krankenhausambulanzen, Begrüßen bereits ergriffener Maßnahmen und weitere Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität der Pflegeberufe, Sicherung eines umfassenden pflegerischen Angebots auch in der Fläche, Änderungen in der Hausarztversorgung, Ermöglichen eines Berufseinstiegs im Angestelltenverhältnis; s. a. Drucksache 18/1401 und Drs 18/1562 - 
 
 
  • Antrag zur Aktuellen Stunde SPD 22.10.2018 Drucksache 18/1900 (1 S.)
  • Besprechung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2329-2337
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Wernstedt, Dr. Thela (SPD) S. 2329, 2330, 2331; Janssen-Kucz, Meta (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2331; Bruns, Sylvia (FDP) S. 2332; Schütz, Susanne Victoria (FDP) S. 2332; Bothe, Stephan (AfD) S. 2333; Hillmer, Jörg (CDU) S. 2334, 2335; Reimann, Dr. Carola (MS) Min S. 2335
 
 
 
  Krankenhaus 
 Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Krankenhausgesetzes und weiterer Vorschriften 
 - Änderung der §§ 1, 2, 3, 15 und 16 des NKHG vom 19. Januar 2012 (Nds. GVBl. S. 2), Anfügung der §§ 17 bis 21; Änderung § 4 Abs. 2 des Niedersächsischen Gesetzes über das Einladungs- und Meldewesen für Früherkennungsuntersuchungen (NFrüherkUG) vom 28. Oktober 2009 (Nds. GVBl. S. 400); Umsetzung der Ergebnisse des "Sonderausschusses zur Stärkung der Patientensicherheit und des Patientenschutzes", Stationsapotheker, klinikinterne Arzneimittelkommission, Organisations- und Personalstrukturen, z. B. Rotationssystem, Angebot von Reflexionen über berufsbedingte Belastungen und Erfahrungen, beispielsweise in Form von Supervision, anonymes Meldesystem in Krankenhäusern, Morbiditäts- und Mortalitätsstatistiken, Durchführung entsprechender Konferenzen, Vor- und Nachteile der Umstellung der Medikamentenversorgung in Krankenhäusern auf Verfahren der patientenindividuellen Verordnung und Verpackung von Arzneimitteln (sogenannte „Unit-Dose“-Verfahren) - 
 
 
  • Gesetzentwurf Landesregierung 16.05.2018 Drucksache 18/908 (24 S.)
    Direktüberweisung am 17.05.2018 an Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen, Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/12 (öffentlich) 24.05.2018 S. 23-26 (u. a. Verfahrensfragen, Vereinbarung einer schriftlichen Anhörung; Einladung des Landespatientenschutzbeauftragten in den Ausschuss)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/17 (öffentlich) 30.08.2018 S. 31 (Absetzung von der Tagesordnung)
    hierzu: Zweiter Jahresbericht des Landesbeauftragten für Patientenschutz
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/19 (öffentlich) 06.09.2018 S. 5-9
    hierzu: Gegenüberstellung des § 16 des Gesetzentwurfs mit dem geltenden Recht (Vorlage 4), Hinweise und Formulierungsvorschläge des GBD (Vorlage 20)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/20 (öffentlich) 20.09.2018 S. 15-16
    hierzu: Zwischenergebnis des federführenden Ausschusses zu dem o. g. Gesetzentwurf (Vorlage 22)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/29 (öffentlicher Teil) 04.10.2018 S. 3-4
    dazu: Vorlage 23
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/18 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 19-20
  • Entschließungsantrag SPD, CDU 22.10.2018 Drucksache 18/1924 (2 S.) (nach § 23 Abs. 1 Satz 2 GO LT)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 27.10.2018 Drucksache 18/1863 (11 S.)
    (Annahme)
  • Schriftlicher Bericht Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 23.10.2018 Drucksache 18/1921 (10 S.)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2337-2344 (Beratung zusammen mit Drs 18/1924)
    Beschluss: Annahme mit Änderungen nach Drs 18/1863 (S. 2343-2344)
  • Gesetz vom 24.10.2018 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2018/14 01.11.2018 S. 214-216
    Inkrafttreten am 1. Januar 2019
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Schwarz, Uwe (SPD) S. 2337; Bruns, Sylvia (FDP) S. 2339; Janssen-Kucz, Meta (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2340; Bothe, Stephan (AfD) S. 2341; Meyer, Volker (CDU) S. 2341; Reimann, Dr. Carola (MS) Min S. 2342
 
 
 
  Apotheker 
 Stärkung der Patientensicherheit - Stationsapothekerinnen und Stationsapotheker bei der Refinanzierung berücksichtigen 
 - Verpflichtende Einführung und Vorhaltung der Funktion des "Stationsapothekers" gem. § 19 des Gesetzes zur Änderung des Niedersächsischen Krankenhausgesetzes und weiterer Vorschriften (Drs. 18/908 und Drs. 18/1863) u. a. als Folge der Aufarbeitung der Krankenhausmorde in Delmenhorst und Oldenburg im Rahmen des "Sonderausschusses zur Stärkung der Patientensicherheit und des Patientenschutzes"; Aufforderung an die Landesregierung zum Einsatz auf Bundesebene zur Prüfung von Refinanzierungsmöglichkeiten von Stationsapothekern durch den Bund und deren Verankerung im Sozialgesetzbuch V oder einer anderen Rechtsvorschrift, Herbeiführung einer Erörterung beim Gemeinsamen Bundesausschuss hinsichtlich der Wertung vorhandener Stationsapotheker als Qualitätskriterium für Krankenhäuser - 
 
 
  • Entschließungsantrag SPD, CDU 22.10.2018 Drucksache 18/1924 (2 S.) (zu Drs 18/908 und Drs 18/1863 nach § 23 Abs. 1 Satz 2 GO LT)
  • Erste und zweite Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2337-2344 (Beratung zusammen mit Drs 18/908)
    Beschluss: Annahme (S. 2344)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1945 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 20.03.2019 Drucksache 18/3364 (2 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Schwarz, Uwe (SPD) S. 2337; Bruns, Sylvia (FDP) S. 2339; Janssen-Kucz, Meta (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2340; Bothe, Stephan (AfD) S. 2341; Meyer, Volker (CDU) S. 2341; Reimann, Dr. Carola (MS) Min S. 2342
 
 
 
  Barrierefreiheit 
 Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Behindertengleichstellungsgesetzes 
 - Titel des Gesetzentwurfs: Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Oktober 2016 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen (ABl. L 327 vom 2. Dezember 2016, S. 1-15) - RL (EU) 2016/2102; Änderung der §§ 2, 9, 13 und 14 des Niedersächsischen Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) vom 25. November 2007 (Nds. GVBl. S. 661), Einfügung der §§ 9 a bis 9 e, Neufassung der Regelungen zur Informationstechnik durch die §§ 9 bis 9 d des Gesetzes, Einrichtung einer Überwachungsstelle, Einrichtung einer Ombudsstelle für die Aufgabe des Durchsetzungsverfahrens - 
 
 
  • Gesetzentwurf SPD, CDU 11.06.2018 Drucksache 18/1055 (13 S.)
    Direktüberweisung am 11.06.2018 an Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen, Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/15 (öffentlich) 14.06.2018 S. 5-6 (u. a. Verfahrensfragen, Ablehnung eines Antrags der Fraktion Bündnis90/Grüne auf Durchführung einer mündlichen Anhörung, Planung einer schriftlichen Anhörung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/18 (öffentlich) 30.08.2018 S. 3-9
    hierzu: Formulierungsvorschläge und Anmerkungen des GBD (Vorlage 13)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/23 (öffentlich) 27.09.2018 S. 15-18
    hierzu: Vorläufiges Beratungsergebnis sowie weitere Formulierungsvorschläge und Anmerkungen (Vorlage 14)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/29 (öffentlicher Teil) 04.10.2018 S. 5
    dazu: Vorlage 15
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/18 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 15 (u. a. Ankündigung von Änderungsanträgen von SPD/CDU und FDP zu § 9)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 17.10.2018 Drucksache 18/1864 (12 S.) (u. a. Titeländerung)
    (Annahme)
  • Schriftlicher Bericht Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 23.10.2018 Drucksache 18/1922 (13 S.)
  • Änderungsantrag SPD, CDU 24.10.2018 Drucksache 18/1930 (1 S.)
    (Annahme)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2344-2350 (Beratung zusammen mit Drs 18/1847)
    Beschluss: Annahme mit Änderungen nach Drs 18/1930 und 18/1864 (S. 2350)
  • Gesetz vom 25.10.2018 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2018/14 01.11.2018 S. 217-219
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Pieper, Gudrun (CDU) S. 2344; Bothe, Stephan (AfD) S. 2345; Bruns, Sylvia (FDP) S. 2346; Piel, Anja (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2347; Schwarz, Uwe (SPD) S. 2348; Reimann, Dr. Carola (MS) Min S. 2349
 
 
 
  Barrierefreiheit 
 Digitale Barrierefreiheit ohne Ausnahmen - die Landesregierung muss bei der Umsetzung der EU-Richtlinie über den barrierefreien Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen nachlegen! 
 - Kritik an dem Gesetzentwurf von SPD/CDU zur Umsetzung der EU-Richtlinie (s. Drucksache 18/1055), grundsätzliche Verpflichtung auch privater Anbieter sowie gemeinnütziger Organisationen zur Herstellung von Barrierefreiheit mindestens ihrer Online-Angebote und Software im Fall des kommerziellen Anbietens von Gütern und Dienstleistungen, Ausweitung des Geltungsbereichs des neuen § 9 NBGG auf ausnahmslos alle Einrichtungen des Landes und der Kommunen, Gewährleistung einer finanziellen Unterstützung des Landes für unverhältnismäßige Belastungen für öffentliche Stellen durch die Herstellung von Barrierefreiheit, Formulierung eines grundsätzlichen Anspruchs für Menschen mit Behinderungen zur Anforderung noch nicht barrierefreier Angebote in einem geeigneten Format bei dem Anbieter, Einrichtung eines Kompetenzzentrums Barrierefreiheit zur Beratung und Unterstützung öffentlicher und nicht-öffentlicher Stellen - 
 
 
  • Entschließungsantrag Bündnis 90/Die Grünen 16.10.2018 Drucksache 18/1847 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2344-2350 (Beratung zusammen mit Drs 18/1055)
    Verzicht auf sofortige Durchführung der zweiten Beratung, Abstimmung zur Vornahme einer Ausschussüberweisung
    Überweisung an Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/28 (öffentlich) 08.11.2018 S. 15 (Vereinbarung, den Antrag zunächst zurückzustellen und nach Vorlage des angekündigten Gesetzentwurfs zur Änderung des Niedersächsischen Behindertengleichstellungsgesetzes in dessen Beratung einzubinden)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Pieper, Gudrun (CDU) S. 2344; Bothe, Stephan (AfD) S. 2345; Bruns, Sylvia (FDP) S. 2346; Piel, Anja (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2347; Schwarz, Uwe (SPD) S. 2348; Reimann, Dr. Carola (MS) Min S. 2349
 
 
 
  Jagdrecht 
 Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Jagdgesetzes 
 - Änderung der §§ 4, 9, 24, 26, 32, 33, 33 a, 34 und 41 des Gesetzes vom 16. März 2001 (Nds. GVBl. S. 100), Regelung einer präventiv erforderlichen stärkeren Bejagung als auch von Maßnahmen im Ausbruchsfall der Schweinepest in Wildschweinbeständen, Duldung überjagender Hunde ; hier u. a. auch Zulassung der Jagd auf Muttertiere; Bejagung der Nutria - 
 
 
  • Gesetzentwurf Landesregierung 09.08.2018 Drucksache 18/1369 (10 S.)
    Direktüberweisung am 09.08.2018 an Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/12 (öffentlich) 15.08.2018 S. 5-8 (u. a. Anhörungsplanung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/14 (öffentlich) 19.09.2018 S. 5-33 Anlagen 2, 3 (Anhörung)
    dazu: schriftliche Stellungnahmen Nr. 3 bis 9
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/16 (öffentlich) 10.10.2018 S. 3-19
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/17 (öffentlich) 17.10.2018 S. 5-11
    dazu: Eingabe 00622/07/18
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/18 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 9-11 (hierzu: Änderungsvorschläge SPD und CDU)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 17.10.2018 Drucksache 18/1865 (9 S.)
    (Annahme)
  • Schriftlicher Bericht Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 24.10.2018 Drucksache 18/1931 (15 S.)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2351-2360
    Beschluss: Annahme mit Änderungen nach Drs 18/1865 (S. 2360)
  • Gesetz vom 25.10.2018 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2018/14 01.11.2018 S. 220-221
  • Berichtigung vom 11.02.2019 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2019/3 28.02.2019 S. 26
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Dorendorf, Uwe (CDU) S. 2351, 2354; Grascha, Christian (FDP) S. 2351; Staudte, Miriam (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2352, 2354, 2355, 2356, 2360; Mohrmann, Dr. Marco (CDU) S. 2354, 2357; Heilmann, Tobias (SPD) S. 2355; Grupe, Hermann (FDP) S. 2356, 2357, 2358; Logemann, Karin (SPD) S. 2358; Guth, Dana (AfD) S. 2358; Otte-Kinast, Barbara (ML) Min S. 2359
 
 
 
  Rederecht im Parlament 
 Abschalten des Mikrofons wegen Überschreitens der Redezeit 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/5 14.12.2017 S. 214 (Abg. Grupe [FDP])
  • Plenarprotokoll 18/6 24.01.2018 S. 324, 325 (Abg. Försterling [FDP], Abg. Politze [SPD])
  • Plenarprotokoll 18/7 25.01.2018 S. 486 (Abg. Bode [FDP])
  • Plenarprotokoll 18/14 16.05.2018 S. 1154 (Abg. Hiebig [CDU])
  • Plenarprotokoll 18/16 18.05.2018 S. 1377 (Abg. Dammann-Tamke [CDU])
  • Plenarprotokoll 18/17 19.06.2018 S. 1451-1452 (Abg. Emden [AfD])
  • Plenarprotokoll 18/18 20.06.2018 S. 1577 (Abg. Becker [SPD])
  • Plenarprotokoll 18/22 23.08.2018 S. 1948 (Abg. Schulz-Hendel [Bündnis 90/Die Grünen])
  • Plenarprotokoll 18/23 24.08.2018 S. 2055 (Abg. Frau Janssen-Kucz [Bündnis 90/Die Grünen])
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2354, 2391 (Abg. Frau Staudte [Bündnis 90/Die Grünen], Abg. Fredermann [CDU])
  • Plenarprotokoll 18/33 10.12.2018 S. 2963 (Abg. Hiebing [CDU])
  • Plenarprotokoll 18/43 01.03.2019 S. 3925 (Abg. Schwarz [SPD])
  • Plenarprotokoll 18/45 28.03.2019 S. 4085 (Abg. Wirtz [AfD])
  • Plenarprotokoll 18/48 15.05.2019 S. 4419 (Abg. Bothe [AfD])
  • Plenarprotokoll 18/53 21.06.2019 S. 4892 (Abg. Henze [AfD])
 
 
 
  Wolf 
 Wolfspopulation regulieren - Kulturgut Schäferei erhalten! 
 - Entbürokratisierung der Fördermöglichkeiten der Schäfereien, Ermöglichung des Zugangs auch kleiner Betriebe zu Förderungen, Ausschöpfung aller zulässigen Mittel zur Regulierung der Zahl der Wölfe, Unterstützung des besonderen Artenschutzes insbesondere in kleinen Schäfereien, vollständige Übernahme der Kosten für den Herdenschutz, Verzicht auf Einstufung von Wolfsrissen als Cross-Compliance-Verstöße, Ersetzen der Kosten der Stallhaltung im Fall der nicht möglichen Schaffung wolfsfreier Zonen, Reduzierung des bürokratischen Aufwands des Wolfsbüros beim NLWKN und Nutzung der dann frei werdenden Landesmittel für die Stallhaltungskosten, Schaffung wolfsfreier Zonen in Gebieten der Deichschäferei, der Schafhaltung, von Nutztieren beweideter Flächen und befriedeter Bezirke, Anpassung der von Deichschäfern zu erbringenden Herdenschutzmaßnahmen an Zumutbarkeitskriterien, Erweiterung der genetischen Untersuchungen zur Feststellung der Wolfseigenschaft und des Grads der Hybridisierung, Ermöglichung von Schadenersatzansprüchen gegen Hundehalter im Fall der Identifizierung eines Hundes für Tierrisse, umgehende Entnahme von Wolfshybriden aus der Natur, Durchführung von Kraniologie- und Morphologiebegutachtungen für alle Wolfsrudel zur Feststellung der Artenreinheit - 
 
 
  • Entschließungsantrag FDP 16.10.2018 Drucksache 18/1841 (3 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2361-2369 (Beratung zusammen mit Drs 18/1840, Überlegungen zur Mitberatung AfUEBuK)
    Überweisung an Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/18 (öffentlich) 07.11.2018 S. 51 (Absetzung von der Tagesordnung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/21 (öffentlich) 05.12.2018 S. 31 (Zurückstellung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/38 (Tagesordnung) 16.10.2019 (Unterrichtung MU zu dem Ergebnis der Prüfung hinsichtlich der Aufnahmemöglichkeit des Wolfes in den Katalog der dem Jagdrecht unterliegenden Arten sowie über die Situation der Schäfereien in NI)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Grupe, Hermann (FDP) S. 2361, 2362, 2363; Meyer, Christian (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2362, 2363, 2364; Lottke, Oliver (SPD) S. 2364, 2365; Hausmann, Karl Heinz (SPD) S. 2365; Schmädeke, Dr. Frank (CDU) S. 2366, 2367; Mohrmann, Dr. Marco (CDU) S. 2367; Guth, Dana (AfD) S. 2368
 
 
 
  Jagdrecht 
 Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Jagdgesetzes 
 - Änderung § 5 des NJagdG vom 16. März 2001 (Nds. GVBI. S. 100), Streichung der Nutria ist aus der Liste der dem Jagdrecht unterliegenden Tierarten, Überführung des Wolfes vom Naturschutzrecht ins Jagdrecht - 
 
 
  • Gesetzentwurf FDP 16.10.2018 Drucksache 18/1840 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2361-2369 (Beratung zusammen mit Drs 18/1841; Überlegungen zur Mitberatung des AfUEBuK)
    Überweisung an Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/18 (öffentlich) 07.11.2018 S. 49 (Absetzung von der Tagesordnung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/21 (öffentlich) 05.12.2018 S. 13-17
    (Unterrichtungswünsche an das MU: Aufnahme des Wolfes in den Katalog der dem Jagdrecht unterliegenden Tiere, Situation der Schäfereien in Niedersachsen)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/38 (Tagesordnung) 16.10.2019 (Unterrichtung MU zu dem Ergebnis der Prüfung hinsichtlich der Aufnahmemöglichkeit des Wolfes in den Katalog der dem Jagdrecht unterliegenden Arten sowie über die Situation der Schäfereien in NI)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Grupe, Hermann (FDP) S. 2361, 2362, 2363; Meyer, Christian (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2362, 2363, 2364; Lottke, Oliver (SPD) S. 2364, 2365; Hausmann, Karl Heinz (SPD) S. 2365; Schmädeke, Dr. Frank (CDU) S. 2366, 2367; Mohrmann, Dr. Marco (CDU) S. 2367; Guth, Dana (AfD) S. 2368
 
 
 
  Kommunalabgabe 
 Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Kommunalabgabengesetzes
 
 - Streichung § 3 Abs. 4 sowie § 9 NKAG in der Fassung vom 20. April 2017 (Nds. GVBl. 2017, S. 121), Rücknahme der Ausdehnung des Erhebungsrechts von Steuern auf entgeltliche Übernachtungen und von Tourismusbeiträgen durch Gemeinden, die nicht ganz oder teilweise als Kur-, Erholungs- oder Küstenbadeort staatlich anerkannt sind -
 
 
 
  • Gesetzentwurf FDP 16.10.2018 Drucksache 18/1839 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2369-2377
    (Festlegung des federführenden Ausschusses: Mitberatung AfHuF, AfWAVuD)
    Überweisung an Ausschuss für Inneres und Sport (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen, Ausschuss für Haushalt und Finanzen, Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/34 (öffentlich) 01.11.2018 S. 37 (Mitberatung AfHuF gemäß § 27 Abs. 4 GO LT, Stellungnahme des AfWAVuD erbeten, Ahörungsplanung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/43 (öffentlicher Teil) 07.02.2019 S. 9-12 Unterrichtung durch die Landesregierung und Aussprache
    Wiederaufnahme der Beratung nach Vorliegen der Stellungnahme des AfWAVuD
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/30 (öffentlich) 15.03.2019
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/50 (öffentlich) 02.05.2019 S. 5 (außerhalb der Tagesordnung)
    (Vorschlag zur gemeinsamen Beratung mit Drucksache 18/154)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/62 (Kurzbericht) 26.09.2019
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/41 (Kurzbericht) 02.10.2019
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/38 (Tagesordnung) 16.10.2019
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/68 (Kurzbericht) 16.10.2019
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Inneres und Sport 16.10.2019 Drucksache 18/4847 (5 S.)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/58 (Tagesordnung) 23.10.2019
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Bode, Jörg (FDP) S. 2369, 2374, 2376, 2377; Lilienthal, Peer (AfD) S. 2370; Lynack, Bernd (SPD) S. 2371, 2377; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2373; Miesner, Axel (CDU) S. 2373, 2374; Pistorius, Boris (MI) Min S. 2375
 
 
 
  Ministerium für Staatssicherheit der DDR 
 Empfehlungen der Enquetekommission "Verrat an der Freiheit - Machenschaften der Stasi in Niedersachsen aufarbeiten" umsetzen 
 - Bundesweite Anerkennung der Arbeit und Ergebnisse der Enquetekommission, Erhaltung der Beratungsstelle für SED-Opfer im Ministerium für Inneres und Sport für die Dauer entsprechender Nachfrage und deren angemessener personeller und finanzieller Ausstattung, Erstellung und Pflege einer Zeitzeugenliste als Grundlage für deren Vermittlung für Vorträge an Bildungseinrichtungen, Vermittlung des Wissens um die Auswirkungen einer Diktatur vor allem an die jüngere Generation auf der Grundlage einer jugendgemäß gestalteten Erinnerungskultur, stärkere Förderung von Gedenkstätten und Ausstellungen zum Thema SED-Diktatur und Ministerium für Staatssicherheit mit Bezug auf Niedersachsen, kostengünstige Besuchsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler; Untersuchung möglicher Verbindungen von Abgeordneten des Landtags zum MfS der ehemaligen DDR seit 1949; Bundesratsinitiative des Landes zur Erarbeitung eines Gesetzentwurfs aller Bundesländer betreffend die Gewährleistung und vereinfachten medizinischen Begutachtung von Stasi-Opfern durch politisch und DDR-historisch und -spezifisch qualifizierte Gutachter, Bindung der Leistung der sogenannten Opferrente anstatt an heute noch bestehende Bedürftigkeit an die Haftdauer von mindestens 180 Tagen, Entfristung der Ende 2019 auslaufenden Möglichkeiten für die Antragstellung durch SED- und Stasiopfer auf Rehabilitierung und der Aufarbeitung von geschehenem Unrecht - 
 
 
  • Entschließungsantrag SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP 20.02.2018 Drucksache 18/354 (3 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/10 01.03.2018 S. 768-774
    Überweisung an Ausschuss für Inneres und Sport (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/9 (öffentlich) 08.03.2018 S. 23 (Anhörungsplanung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/12 (öffentlich) 05.04.2018 S. 5 (außerhalb der Tagesordnung: Anhörungsplanung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/16 (öffentlicher Teil) 24.05.2018 S. 23-40 (Anhörung)
    s. a. Unterrichtung in AfRuV 18/11 zur Problematik der Anrechnung besonderer Zuwendungen (sog. Opferrenten) auf die Betriebsrenten Betroffener
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/29 (öffentlich) 06.09.2018 S. 17
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/25 (öffentlich) 19.09.2018 S. 23
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Inneres und Sport 19.09.2018 Drucksache 18/1674 (1 S.)
    (Ablehnung)
  • Änderungsantrag SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP 25.09.2018 Drucksache 18/1687 (3 S.)
    (Annahme)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2377-2386
    Beschluss: Annahme in der Fassung nach Drs 18/1687 (S. 2386)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1946 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.04.2019 Drucksache 18/3549 (4 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/10: Meyer, Volker (CDU) S. 768; Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 769; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 770; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 771; Emden, Christopher (AfD) S. 773
PlPr 18/27: Meyer, Volker (CDU) S. 2378; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 2379; Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 2380; Emden, Christopher (AfD) S. 2381, 2383, 2384; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2383, 2384; Pistorius, Boris (MI) Min S. 2385
 
 
 
  Plenarsitzung 
 Begrüßen der Leiterin des Grenzlandmuseums Eichsfeld in Teistungen (Thüringen), hier bei Beratung des Antrags zur Umsetzung der Empfehlungen der Enquetekommission "Verrat an der Freiheit - Machenschaften der Stasi in Niedersachsen aufarbeiten" (Drucksache 18/354) 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2379
 
 
 
  Alternative für Deutschland 
 Umgang mit der AfD 
 - Kritik der AfD am Ausschluss der AfD-Fraktion von gemeinsamen fraktionsübergreifenden Initiativen und Veranstaltungen sowie an der fehlenden Distanzierung anderer Fraktionen oder Parteien bei Anfeindungen oder Angriffen gegen AfD-Mitglieder, Vorwurf der unterschiedlichen Gewichtung von Rechts- und Linksextremismus sowie der gesellschaftspolitischen und medialen Akzeptanz des Linksextremismus, namentliche Nennung der Abg. Piel (Bündnis 90/Die Grünen), Liebetruth(SPD) und Kurku (SPD) sowie der Abg. Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen), Zurückweisung der Einstufung als "Nazi" unter Hinweis auf die Definition des Begriffs auf der Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung; Zurückweisung der Kritik der AfD, grundsätzliche Ablehnung von Gewalt gegen Andersdenkende, Nutzung der Möglichkeit des demokratischen Widerspruchs gegen Äußerungen der AfD - 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2381-2385
  • Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2586-2587
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Emden, Christopher (AfD) S. 2381, 2383, 2384; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2383, 2384
PlPr 18/29: Kurku, Deniz (SPD) S. 2586
 
 
 
  Verkehrssicherheit 
 Sicherheit im Rad- und Fußverkehr erhöhen - Abbiegeunfälle verhindern 
 - Titel des Antrages: Sicherheit für Rad- und Fußverkehr: Sichtfelderweiterung für Fahrerkabinen von Lkw und Abbiegeassistenzsysteme verpflichtend einführen; Möglichkeit zur Verhinderung von über 40 % der Abbiegeunfälle bei serienmäßiger Ausstattung von Lkw mit Abbiegeassistenzsystemen, Überfälligkeit politischen Handelns vor dem Hintergrund der seit Langem verfügbaren technischen Einsatzfähigkeit dieser Systeme; Ergreifen zeitnaher Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in Niedersachsen zwecks Erhöhung der Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern in Zusammenhang mit Unfällen durch Lkw im Stadtverkehr, Einrichtung eines Runden Tisches mit Vertreterinnen und Vertretern aus Polizei, Landesverkehrswacht, ACE, ADAC, ADFC, Speditionsverbänden, aus den Fraktionen und gegebenenfalls weiteren Verantwortlichen mit dem Ziel einer Analyse und der Erarbeitung von Verbesserungen für die Sicherheit der hauptsächlich Betroffenen, Bewertung/Umsetzung bzw. Verbesserung/Verschärfung der Vorschläge für Lösungsansätze der Bundesanstalt für das Straßenwesen (BASt); Einwirken der Landesregierung im Rahmen der Typgenehmigung für Kraftfahrzeuge u. a. (Verordnung (EG) 661/2009) bei Neuzulassung von Nutzfahrzeugen ab 3,5 t auf die verpflichtende Neugestaltung der Fahrerkabine (Gewährung einer direkten Sicht auf Personen, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind), verpflichtende Vorschrift hinsichtlich des EU-weiten Einbaus von Abbiegeassistenzsystemen bei Neufahrzeugen und der Nachrüstung von Bestandsfahrzeugen der Fahrzeugklassen N2 und N3, umgehende Schaffung und Umsetzung einer nationalen Regelung (Abbiegeassistenten und bodentiefe Fenster) und der Umrüstung von Bestandsfahrzeugen, Einforderung einer Beifahrerpflicht für Ballungszentren und Städte, Besserstellung von Fahrzeugen mit Fahrerassistenzsystemen bei der Lkw-Maut zur Stärkung der Anreize für Kauf/Nachrüstung dieser Systeme; s. a. Bundestags-Drucksache 19/2984 - 
 
 
  • Entschließungsantrag Bündnis 90/Die Grünen 25.04.2018 Drucksache 18/758 (3 S.)
    Direktüberweisung am 27.04.2018 an Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/10 (öffentlich) 04.05.2018 S. 29-31
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/15 (öffentlich) 10.08.2018 S. 7-8 (u. a. Ankündigung eines Änderungsvorschlags SPD/CDU)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/21 (öffentlich) 28.09.2018 S. 11-12
    u. a. Vorlage des angekündigten Änderungsantrags von SPD/CDU rechtzeitig vor dem Oktober-Plenum
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 28.09.2018 Drucksache 18/1722 (1 S.)
    (Ablehnung)
  • Änderungsantrag SPD, CDU 10.10.2018 Drucksache 18/1795 (2 S.) (u. a. Titeländerung)
    (Annahme)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2386-2394
    Beschluss: Annahme in der Fassung nach Drs 18/1795 (S. 2394)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1947 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 27.03.2019 Drucksache 18/3402 (6 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Schulz-Hendel, Detlev (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2386, 2388, 2393, 2394; Tippelt, Sabine (SPD) S. 2387, 2389; Fredermann, Rainer (CDU) S. 2389, 2390; Henze, Stefan (AfD) S. 2391; Bode, Jörg (FDP) S. 2391; Althusmann, Dr. Bernd (MW) Min S. 2392
 
 
 
  Vertriebener 
 Vertreibung und Gewalt nicht vergessen - Leistung der deutschen und jüdischen Zugewanderten aus Russland anerkennen 
 - Titel des Antrages: Vertreibung und Gewalt nicht vergessen - Leistung der Deutschen aus Russland anerkennen; Dokumentation der historischen Leistungen der Deutschen aus Russland, ihrer erfolgreichen sozialen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Integration und ihrer Verdienste für die Versöhnung in einem friedlichen Europa sowie ihrem vorbildlichen Verzicht auf Gewalt und Vergeltung wo immer möglich, insbesondere Berücksichtigung dieses Sachverhalts in geeigneter Form beim Ausbau des Friedland-Museums, nachhaltige Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements der Landesgruppe Niedersachsen der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland und Förderung in Zusammenarbeit mit dem Bund der Vertriebenen, Bundesratsinitiative zur Erzielung eines finanziellen Nachteilsausgleichs bei der Rentenversicherung der Spätaussiedler unter angemessener Berücksichtigung der Arbeitsleistung im Herkunftsland u. a. mit dem Ziel der Vermeidung von Altersarmut insbesondere im Hinblick auf ihre historischen Leistungen - 
 
 
  • Entschließungsantrag SPD, CDU 04.09.2018 Drucksache 18/1544 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/24 12.09.2018 S. 2144-2150
    Überweisung an Ausschuss für Inneres und Sport
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/30 (öffentlich) 20.09.2018 S. 41 (u. a. Unterrichtungswunsch)
    Verfahrensfragen: geplanter Abschluss der Beratung am 11.10.2018, Erreichen des Oktober-Plenums
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/31 (öffentlicher Teil) 27.09.2018 S. 39-41 (Unterrichtung durch die Landesregierung)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Inneres und Sport 27.09.2018 Drucksache 18/1721 (1 S.)
    (Ablehnung)
  • Änderungsantrag Bündnis 90/Die Grünen 17.10.2018 Drucksache 18/1861 (2 S.) (u. a. Titeländerung)
    (Zurückgezogen durch Drucksache 18/1936)
  • Änderungsantrag SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP 24.10.2018 Drucksache 18/1935 (2 S.) (u. a. Titeländerung)
    (Annahme)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2394-2400
    Beschluss: Annahme in der Fassung nach Drs 18/1935 (S. 2399-2400)
  • Unterrichtung (Zurückziehung) Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1936 (1 S.) (Zurückziehung der Drs 18/1861)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1948 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.04.2019 Drucksache 18/3551 (4 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/24: Schröder-Köpf, Doris (SPD) S. 2144; Westmann, Editha (CDU) S. 2145, 2147; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2147; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 2148; Emden, Christopher (AfD) S. 2149
PlPr 18/27: Westmann, Editha (CDU) S. 2394; Schröder-Köpf, Doris (SPD) S. 2395; Onay, Belit (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2396; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 2397; Emden, Christopher (AfD) S. 2397; Pistorius, Boris (MI) Min S. 2399
 
 
 
  Haushaltsrechnung 
 Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2016 
 - Vorlage der Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2017 gemäß Artikel 69 der Niedersächsischen Verfassung und nach § 114 Abs. 1 Satz 1 der LHO bei gleichzeitiger Übersendung an den Landesrechnungshof zur Prüfung gemäß Artikel 70 Abs. 1 NV; Bitte um Herbeiführung der Entlastung der Landesregierung und der Präsidentin des LT/Präsidenten des StGH/der LFD (soweit ihnen die Ausführung des Haushalts obliegt) nach § 114 LHO nach Vorlage der Bemerkungen des LRH gemäß § 97 Abs. 1 LHO: nachträgliche Billigung des Landtages von geleisteten über- und außerplanmäßigen Ausgaben (s. Anlage I der Haushaltsrechnung) gemäß § 37 Abs. 4 LHO - Jahresbericht des Niedersächsischen LRH 2018 zur Haushalts- und Wirtschaftsführung - Bemerkungen und Denkschrift zur Haushaltsrechnung des Landes Niedersachsen für das Haushaltsjahr 2016 - 
 
 
  • Antrag Niedersächsisches Finanzministerium 15.12.2017 Drucksache 18/90 (1570 S.) Anlage
    (Festlegung des federführenden Ausschusses: Mitberatung UAPrüfHR)
    Direktüberweisung am 21.12.2016 an Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (234 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/16 (öffentlich) 06.06.2018 S. 5-11, 13 (Vorstellung der [Schwerpunkte] des Berichts, Aussprache)
    Überweisung zur Beratung und Berichterstattung an den Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen"
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 4-34
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/6 (nicht öffentlich) 20.09.2018
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/7 (nicht öffentlich) 27.09.2018
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5 (Beratung des Berichts des UAPrüfHR im nicht öffentlichen Sitzungsteil)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5 Anlage 2
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (14 S.) Anlage
    (Annahme)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400 (u. a. Enthaltungen bei der Abstimmung)
    Beschluss: Annahme in der Fassung nach Drs 18/1866 (S. 2400)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.) Anlage
  • Antwort Landesregierung 04.12.2018 Drucksache 18/2278 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.12.2018 Drucksache 18/2381 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.12.2018 Drucksache 18/2443 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 19.12.2018 Drucksache 18/2473 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.02.2019 Drucksache 18/2861 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.02.2019 Drucksache 18/2862 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 08.02.2019 Drucksache 18/2864 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 12.02.2019 Drucksache 18/2865 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.02.2019 Drucksache 18/2870 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/2999 (S.1)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/3031 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/3059 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/3060 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/3061 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2019 Drucksache 18/3075 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2019 Drucksache 18/3079 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.03.2019 Drucksache 18/3112 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.03.2019 Drucksache 18/3114 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3120 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3121 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3122 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3123 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3124 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3125 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3126 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3127 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3129 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3130 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2019 Drucksache 18/3184 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.03.2019 Drucksache 18/3203 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.03.2019 Drucksache 18/3336 (5 S.)
  • Antwort Landesregierung 20.03.2019 Drucksache 18/3363 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.04.2019 Drucksache 18/3414 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.05.2019 Drucksache 18/3774 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2019 Drucksache 18/3882 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2019 Drucksache 18/3889 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 19.06.2019 Drucksache 18/4038 (35 S.) Anlage
  • Antwort Landesregierung 04.09.2019 Drucksache 18/4545 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.09.2019 Drucksache 18/4561 (1 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.4)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Wenzel, Stefan (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2400
 
 
 
  Rechnungslegung 
 Bemerkungen zur Haushaltsrechnung gemäß § 97 Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 2 LHO 
 - Abschluss der Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2016, Belege, Bildung des Einnahmerestes 2016, über- und außerplanmäßige Ausgaben einschließlich der Haushaltsvorgriffe -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.3-4) (II)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.2)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
 
 
 
  Öffentliches Vermögen 
 Vermögen, Schulden, Verpflichtungen 
 - Vermögensnachweisung gemäß Artikel 69 Satz 2 (2. Alternative) Niedersächsische Verfassung, § 86 LHO, Schulden, Verpflichtungen, fundierte Schulden lt. Haushaltsrechnung, Bürgschaften, Verpflichtungsermächtigungen -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.5-7) (III)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (14 S.)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
 
 
 
  Inklusiver Unterricht 
 Schulische Inklusion in Niedersachsen 
 - Rahmenbedingungen, regionale und schulformbezogene Disparitäten, das Verfahren zur Feststellung eines sonderpädagogischen Unterstützungsbedarfs - kostenintensiv und nicht mehr erforderlich, Vorteile der systemischen Ressourcenzuweisung, Warten auf Hilfe - Mobiler Dienst als Gelingensfaktor der Inklusion, der niedersächsische Weg zur Inklusion - kostenintensive Parallelstruktur -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.8-49) (IV/2 - 6)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.3) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3121 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3122 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3123 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3124 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3125 (2 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.4) (Bericht bis zum 31.05.2020)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Rückführung ausreisepflichtiger Personen 
 Durchsetzung der Ausreisepflicht mit verbesserter Fachaufsicht steigern 
 - Die kommunalen Ausländerbehörden wandten die für ausreisepflichtige Personen geltenden Vorschriften nicht immer einheitlich und konsequent an. Das Ministerium für Inneres und Sport sollte seine Fachaufsicht über die kommunalen Ausländerbehörden optimieren und seine Steuerung intensivieren, um die Durchsetzung der Ausreisepflicht zu steigern -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.50-54) (V/1)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 5-7
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.4) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2019 Drucksache 18/3184 (3 S.)
 
 
 
  Rückführung ausreisepflichtiger Personen 
 Kosten der Rückführung - fehlende Transparenz, unzureichende Geltendmachung 
 - Die dem Land für die Abschiebung von Ausländerinnen und Ausländern entstehenden Kosten sind dem Haushaltsplan des Landes nicht zu entnehmen, sie übersteigen deutlich die dort erkennbaren Ansätze, eine aussagekräftige Kosten- und Leistungsrechnung in der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen würde für mehr Kostentransparenz sorgen; das Verfahren, mit dem das Land die Kosten der Abschiebung gegenüber den Ausländerinnen und Ausländern geltend macht, ist optimierungsbedürftig; Probleme bei der Übermittlung von relevanten Daten vom BAMF an andere Behörden, z. B. an die Bundesanstalt für Arbeit, Kompatibilität der Software, Verbesserung der Vernetzung der Behörden -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.55-61) (V/2)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.4) (Bericht bis zum 30.04.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.04.2019 Drucksache 18/3414 (2 S.)
 
 
 
  Logistikzentrum Niedersachsen 
 Logistik Zentrum Niedersachsen - Günstige Preise, schlanke Prozesse? 
 - Das Logistik Zentrum Niedersachsen bot den Dienststellen in seinem Webshop Produkte teilweise zu höheren Preisen an als andere private Anbieter, damit es die mit der zentralen Beschaffung verbundene Zielsetzung, günstige Preise für die Landesdienststellen zu erwirken, besser erreicht, sollte es ein Preiscontrolling einführen; das Logistik Zentrum erhob für die Beschaffung von Produkten außerhalb seines Webshops, die einen Auftragswert von 500 € nicht überstiegen, keine kostendeckenden Gemeinkostenzuschläge, der Prozess für derartige Beschaffungen war zudem deutlich länger als bei einer Beschaffung durch den Kunden selbst, dies führte für das Land zu höheren Prozesskosten -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.62-68) (V/3)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 9
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.12.2018 Drucksache 18/2278 (2 S.)
 
 
 
  Informations- und Kommunikationstechnik 
 Zukunftsfähigkeit der IT-Strukturen 
 - Die derzeitigen Strukturen der IT-Aufgabenwahrnehmung sollten zugunsten einer weitergehenden Bündelung und Zusammenarbeit der Ressorts und der IT-Dienstleister überdacht werden, nur so kann die Landesregierung die nötigen strategischen Entscheidungen zur Verwaltungsdigitalisierung und daraus resultierender Investitionen fundiert treffen, die Handlungsnotwendigkeit ergibt sich auch aus bundesgesetzlichen Bestimmungen -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.68-72) (V/4)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 10-12
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.4) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2019 Drucksache 18/3889 (2 S.)
 
 
 
  Informations- und Kommunikationstechnik 
 Unzulängliche Ermittlung des IT-Bedarfs der Landesverwaltung 
 - Das Verfahren, die IT-Bedarfe der Landesverwaltung zu ermitteln, ist unzulänglich, Preisvorteile bei größeren Bestellmengen gingen dem Landeshaushalt verloren, weil Rahmenvereinbarungen aufgrund zu niedriger Mengenangaben geschlossen wurden -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.73-76) (V/5)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 13
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.5) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3130 (2 S.)
 
 
 
  Öffentliches Rechnungswesen 
 Unzulässige Nutzung des Kontenclearings als Finanzmittelquelle 
 - IT.Niedersachsen nutzte in unzulässiger Weise das Kontenclearing-Verfahren, um aus Investitionen resultierende mittel- bis langfristige Liquiditätsengpässe in Millionenhöhe auszugleichen -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.77-80) (V/6)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 14
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.5) (Bericht bis zum 30.09.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.09.2019 Drucksache 18/4545 (2 S.)
 
 
 
  Wirtschaftlichkeit 
 Fehlende Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen bei Organisationsentscheidungen 
 - Die Verpflichtung, vor Organisationsentscheidungen Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen vorzunehmen, wird in der Landesverwaltung nicht durchgängig beachtet -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.80-84) (V/7)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 15
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.5)
    (Grundsätzliche Vornahme von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen bei der Gründung oder Umorganisation von Behörden bei Überschreitung der festgelegten Wertgrenze)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
 
 
 
  Oberfinanzdirektion 
 Vom Tanker zum Schnellboot - Wirtschaftlichkeit nicht nachgewiesen 
 - Die Landesregierung gestaltete die Oberfinanzdirektion Niedersachsen mehrfach ohne die erforderlichen Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen um, letztlich löste sie die Behörde auf, ebenfalls ohne im Vorfeld zu untersuchen, ob diese Entscheidung wirtschaftlich ist; die Landesregierung sollte eine den Anforderungen der LHO genügende Wirtschaftlichkeitsuntersuchung durchführen, bevor sie die Nachfolgeeinrichtungen der Oberfinanzdirektion Niedersachsen organisatorisch weiter ausgestaltet -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.85-90) (V/8)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 16-17
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.5-6) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/2999 (S.1)
 
 
 
  Landesbetrieb 
 Steuerung von Landesbetrieben 
 - Trotz dauerhaft höherer Kosten für Bilanzbuchhaltung, Jahresabschluss und externe Wirtschaftsprüfung wies die Steuerung zahlreicher Landesbetriebe erhebliche Schwächen auf, bei einigen Landesbetrieben lag für die wesentlichen Tätigkeiten keine erwerbswirtschaftliche Ausrichtung vor, obwohl dies eine wesentliche Voraussetzung für ihre Errichtung ist; die Landesregierung sollte die bestehenden Landesbetriebe evaluieren und ergebnisoffen prüfen, ob diese Organisationsform bestehen bleiben sollte -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.90-94) (V/9)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 18-19
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.6) (Bericht bis zum 30.09.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.09.2019 Drucksache 18/4561 (1 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.5) (Bericht bis zum 31.05.2020)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Personaleinsparung 
 Personalmanagementverfahren - Personaleinsparungen nur hypothetisch 
 - Bis heute sind die mit Einführung des Personalmanagementverfahrens seit dem Jahr 2006 erwarteten Stelleneinsparungen nicht erbracht, damit bleibt das Projekt unwirtschaftlich; die Landesregierung vertrat seit dem Jahr 2007 die Auffassung, dass die Personaleinsparungen aus dem Projekt bereits umgesetzt seien, obwohl dies der Projektstand nicht zuließ, im Jahr 2017 korrigierte das Finanzministerium die - ohnehin nur angenommenen - Personaleinsparungen für mehr als zehn Jahre rückwirkend nach unten -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.95-99) (V/10)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 20
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.6) (Bericht bis zum 31.12.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2019)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Immobilien 
 Dauernde Verluste bei Ferienimmobilien - Einkünfte oder Liebhaberei? 
 - Verluste bei der Vermietung von Ferienimmobilien können einkommensteuerlich nur berücksichtigt werden, wenn eine Einkunftserzielungsabsicht vorliegt, die Finanzämter prüften diese nicht immer ausreichend, sie erkannten Verluste trotz ungewisser Sachverhalte endgültig an, teilweise kam es zur endgültigen Anerkennung von Verlusten ohne weitergehende Prüfung, dies führte zu Steuerausfällen -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.99-103) (V/11)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 21
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.6) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/3031 (1 S.)
 
 
 
  Außenprüfung 
 Umsatzsteuer-Sonderprüfung: Hohe statistische Mehrergebnisse - aber die Kasse klingelt nicht 
 - Die geprüften Finanzämter konnten von den statistisch ausgewiesenen Mehrergebnissen der Umsatzsteuer-Sonderprüfungen in Höhe von 44 Mio. € nur 7 Mio. € vereinnahmen, außerdem setzten sie die Ergebnisse der Umsatzsteuer-Sonderprüfungen nicht vollständig um bzw. machten die Feststellungen wieder rückgängig. Dies führte zu einem Steuerausfallrisiko von mehr als 28 Mio. € für das Land. Jede dritte durchgeführte Prüfung war wahrscheinlich unnötig -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.103-108) (V/12)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 22
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.7) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/3059 (2 S.)
 
 
 
  Vorsteuer 
 Verschollene Unterlagen - Vorsteuern in Millionenhöhe zu Unrecht ausgezahlt? 
 - Über eine vor zehn Jahren begonnene Umsatzsteuer-Sonderprüfung sind keine Unterlagen und Kenntnisse im Finanzamt vorhanden, das Finanzamt erstattete daher möglicherweise Vorsteuern in Millionenhöhe zu Unrecht -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.108-109) (V/13)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 23
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.7) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/3060 (1 S.)
 
 
 
  Steuererhebung 
 Mängel bei der Besteuerung von Kleinunternehmern 
 - Bei der Besteuerung der Kleinunternehmer führten materiell-rechtliche Bearbeitungsmängel landesweit zu einem Steuerausfallrisiko von mehr als 750.000 € -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.110-111) (V/14)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 24
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.7) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.02.2019 Drucksache 18/3061 (1 S.)
 
 
 
  Krankenhaus 
 Krankenhausplanung im Bremer Umland - viel Lärm um nichts? 
 - Die Versuche der Niedersächsischen Landesregierung, die Krankenhausplanung länderübergreifend mit Bremen abzustimmen, sind bisher erfolglos geblieben, die beiden Länder haben trotz entsprechender politischer Vorgaben weder ihre Krankenhausplanungen angeglichen noch eine stärkere Leistungsabstimmung oder Schwerpunktbildung zwischen den niedersächsischen Krankenhäusern im Umland Bremens und den Bremer Krankenhäusern erreicht, das Ziel, Einspareffekte zu generieren und eine Krankenhausplanung und -förderung mit zukunftsfesten und nachhaltigen Strukturen zu realisieren, wurde verfehlt -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.112-118) (V/15)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.7) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.03.2019 Drucksache 18/3114 (1 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.5) (Bericht bis zum 31.07.2020)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Sozialhilfe 
 Misslungene Budgetierung der Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten 
 - Bei der Abrechnung der Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten handelt es sich in der tatsächlichen Abwicklung nicht um ein Budget, sondern um eine modifizierte Spitzabrechnung, wegen starker Ausgabeschwankungen und fehlender Steuerungsmöglichkeiten über Zielvereinbarungen liegen die Voraussetzungen für ein Budget nicht vor, die tatsächlichen Aufwendungen der Jahre 2011 bis 2014 in Zuständigkeit des Landes wurden um rd. 13 Mio. € überfinanziert, bei der Abgrenzung der Zuständigkeit treten weiterhin Schwierigkeiten auf, die zulasten des Landes gehen, die Zuständigkeit und die Finanzierung sind zu ändern -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.118-124) (V/16)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 25
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.8) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3129 (2 S.)
 
 
 
  Obdachlosigkeit 
 Überhöhte Ausgaben für Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe 
 - Die Vergütung für die vereinbarte stationäre Hilfe nach § 67 SGB XII ist deutlich überhöht, die niedrigschwelligen Basisangebote sind nicht allein vom Land zu finanzieren, sondern auch von den örtlichen Trägern der Sozialhilfe entsprechend ihrer Zuständigkeit -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.124-126) (V/17)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 26
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.8) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.03.2019 Drucksache 18/3112 (2 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2020)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Häusliche Pflege 
 Unzeitgemäße Förderung der niedrigschwelligen Betreuungsangebote 
 - Durch die langjährige Förderung der niedrigschwelligen Betreuungsangebote wurde das Förderziel, eine wohnortnahe, flächendeckende Versorgung, bisher nicht erreicht, das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung nutzte nicht die Möglichkeiten, durch die Förderung Anzahl, Verteilung und Inhalt dieser Angebote zu steuern, darüber hinaus verstößt das praktizierte Förderverfahren gegen das Haushaltsrecht, aus diesen Gründen ist die Förderung neu zu konzipieren -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.127-131) (V/18)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 27 (Vertagung der Beschlussfassung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.8) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 20.03.2019 Drucksache 18/3363 (4 S.)
 
 
 
  Forschungseinrichtung 
 Entwicklung eines landeseigenen Forschungsinstituts 
 - Eine vom Land finanzierte regionale Forschungseinrichtung, die sich mit den Erneuerbaren Energien beschäftigt, musste aufgrund von branchenspezifischen Problemen einen erheblichen Rückgang ihrer Einnahmen aus der Auftragsforschung hinnehmen, die partielle Neuausrichtung des Instituts ist für das Land mit finanziellen Risiken verbunden, die gegenwärtig betriebene Evaluation der gesamten regionalen außeruniversitären Forschung sollte zum Anlass genommen werden, für das Institut alternative Zukunftsperspektiven in Erwägung zu ziehen -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.132-136) (V/19)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.8-9) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 08.02.2019 Drucksache 18/2864 (2 S.)
 
 
 
  Hochschullehrer 
 Stiftungsprofessuren an Hochschulen 
 - Die Hochschulen treffen Vereinbarungen über Stiftungsprofessuren nicht durchgehend schriftlich und lassen sich die Zahlungen von den Stiftern nur selten durch Ausfallbürgschaften absichern, Stiftungsprofessuren können finanzielle Risiken für die Hochschulen bergen, wenn der Stifter nicht sämtliche mit der Professur zusammenhängenden Kosten trägt -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.137-139) (V/20)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.9) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.02.2019 Drucksache 18/2870 (2 S.)
 
 
 
  Erwachsenenbildung 
 Vollkostendeckung in der Weiterbildung 
 - Für die Angebote der Hochschulen in der Weiterbildung sollte eine Vollkostendeckung gesetzlich vorgeschrieben werden, dies würde Widersprüche mit dem EU-Beihilferecht vermeiden und zudem zu einer Konsolidierung der Hochschulhaushalte beitragen; angesichts der zunehmenden unterschiedlichen Erscheinungsformen und der damit einhergehenden Abgrenzungsprobleme sollten die Bildungsangebote und Studienformate der Hochschulen zumindest insoweit gesetzlich präzisiert werden, als hieran Gebührentatbestände oder Gebührenbefreiungen geknüpft werden -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.140-143) (V/21)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.9) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 12.02.2019 Drucksache 18/2865 (2 S.)
 
 
 
  Erwachsenenbildung 
 Unzulässige Privatisierung in der Weiterbildung 
 - Im Rahmen der Weiterbildung ist es Hochschulen mangels gesetzlicher Ermächtigung nicht gestattet, die Erhebung von Studiengebühren auf natürliche oder juristische Personen des Privatrechts zu übertragen, daneben sprechen auch wirtschaftliche sowie praktische Erwägungen dafür, die Weiterbildung innerhalb der Hochschulen durchzuführen und abzuwickeln -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.143-147) (V/22)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.9) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.02.2019 Drucksache 18/2861 (2 S.)
 
 
 
  Hochschullehrer 
 Einsatz hauptamtlich tätiger Professorinnen und Professoren in berufsbegleitenden weiterbildenden Studiengängen 
 - Für berufsbegleitende weiterbildende Studiengänge können die Hochschulen kostendeckende Gebühren erheben, diese Angebote, die in fachlicher Hinsicht regelmäßig auf eine Berufsgruppe zugeschnitten sind, unterliegen erheblichen Nachfrageschwankungen, der Einsatz hochschuleigener Professorinnen und Professoren als Lehrpersonal im Hauptamt führt für die Hochschulen zu einem schwer kalkulierbaren finanziellen Risiko, daher sollte die Lehre in diesen Studiengängen vorrangig im Wege der Vergabe befristeter Lehraufträge erbracht werden -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.148-150) (V/23)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.9-10) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.02.2019 Drucksache 18/2862 (2 S.)
 
 
 
  Sprachförderung 
 Sprachförderung im Elementarbereich - Konzentration auf das Wesentliche 
 - Der Einsatz von Landesmitteln für die Sprachförderung im Elementarbereich ist auf den notwendigen Umfang zu begrenzen -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.151-156) (V/24)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 4, 28 (Vertagung der Beratung und Beschlussfassung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.10) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3126 (2 S.)
 
 
 
  Informations- und Kommunikationstechnik 
 IT-Administration auf Kosten des Unterrichts? 
 - Das Land konnte weder Aussagen zur IT-Ausstattung der Schulen treffen, noch hatte es Kenntnis darüber, wer die IT-Administration auf Schulebene wahrnahm. Trotz Zuständigkeit der kommunalen Schulträger übernahmen überwiegend Lehrkräfte die IT-Administration an Schulen, sodass diese nicht mehr für den Unterricht vor der Klasse zur Verfügung standen. Allein in einem Schuljahr finanzierte das Land die IT-Administration an Gymnasien, Gesamt- und Oberschulen mit 31 Mio. €. Darüber hinaus reichte die IT-Infrastruktur an vielen Schulen nicht aus, um die curricularen Vorgaben zur Medienbildung zu erfüllen. - iR: Haushaltsrechnung 2016 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.157-162) (V/25)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.10) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3120 (3 S.)
 
 
 
  Controlling 
 Verwaltung und Controlling von Risikobeteiligungen 
 - Die Landesregierung richtete mit dem Produkt "NBeteiligung" für die Förderperiode 2007 bis 2013 erstmals ein revolvierendes Finanzinstrument ein, die Nachfrage nach den Beteiligungen blieb hinter den Erwartungen zurück, rd. 46 % der Beteiligungen fielen aus oder drohen auszufallen, in der Förderperiode 2014 bis 2020 führten erste Veränderungen in der Konstruktion und der Fondsverwaltung zu einer verbesserten Nachfrage -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.163-166) (V/26)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.10-11) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 19.03.2019 Drucksache 18/3336 (5 S.)
 
 
 
  Bahnhof 
 Land förderte Bahnhöfe mit 52 Mio. € - Prüfung der Haushaltsmittel blieb auf der Strecke 
 - Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH bewilligte einem Unternehmen Zuwendungen von 52,2 Mio. € für die Modernisierung von 31 Personenbahnhöfen, seit Ende 2010 sind diese erneuert und wieder in Betrieb, die Vorlage und Prüfung der Verwendungsnachweise steht bislang noch aus -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.167-168) (V/27)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (14 S.) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 19.12.2018 Drucksache 18/2473 (1 S.)
 
 
 
  Gewerbegebiet 
 Gewerbegebietserschließungen - Fördervoraussetzungen kritischer prüfen! 
 - Die Investitions- und Förderbank Niedersachsen bewilligte Fördermittel für die Erschließung von Gewerbegebieten teilweise ohne ausreichende Bedarfsprüfung, darüber hinaus veranlasste das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung in einigen Fällen Fördermaßnahmen gegen die Bedenken von Verfahrensbeteiligten -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.169-173) (V/28)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.11) (Bericht bis zum 31.07.2021)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.6) (Bericht bis zum 31.07.2021)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Flurbereinigung 
 Flurbereinigung - Rückgang der Verfahren ohne Konsequenzen 
 - Die Anzahl der Flurbereinigungsverfahren wird weiter zurückgehen, sodass die Zahl der verfahrensbearbeitenden Projektgruppen von 33 auf 29 reduziert werden kann, dadurch können rechnerisch rd. 33 Vollzeiteinheiten eingespart werden; das vorhandene Controlling sollte zu einem zentralen Controlling ausgebaut werden; die Höhe der Verfahrenspauschale für Unternehmensflurbereinigungsverfahren sollte überprüft werden - iR: Haushaltsrechnung 2016 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.174-179) (V/29)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 29
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.11-12) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2019 Drucksache 18/3882 (2 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.6) (Bericht bis zum 31.05.2020)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Wildtier 
 Wisentgehege der Landesforsten in Springe - „wisentlich zoo teuer“? 
 - Das Land Niedersachsen bezuschusste das Wisentgehege in den Jahren 2013 bis 2015 im Durchschnitt mit rd. 605 000 €/Jahr, seit knapp 20 Jahren gelang es nicht, den Zuschussbedarf für das Wisentgehege der Anstalt Niedersächsische Landesforsten nachhaltig zu senken -
iR; Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.179-183) (V/30)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 30
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.12) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 19.06.2019 Drucksache 18/4038 (35 S.) Anlage
 
 
 
  Ökologische Landwirtschaft 
 Förderung des ökologischen Landbaus nicht ordnungsgemäß? 
 - Das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz förderte den ökologischen Landbau losgelöst von Kriterien und Vorgaben: Es erließ keine Förderrichtlinie, sondern "Kriterien und Bedingungen für die Förderung", an die es sich selbst jedoch nicht hielt, dabei missachtete es das Zuwendungsrecht sowie das öffentliche Vergaberecht; auch einige Zuwendungsempfänger verstießen gegen das Vergaberecht, ohne dass das Ministerium dies beanstandete -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.184-190) (V/31)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 31
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.12) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2019 Drucksache 18/3127 (1 S.)
 
 
 
  Medizinische Versorgung 
 Medizinische Versorgung im Justizvollzug - Bewegung täte gut 
 - Die Justizvollzugsanstalten verzichteten regelmäßig auf die Überprüfung von Krankenhausrechnungen; entgegen mehrfacher Ankündigung gegenüber dem Landtag erließ das Justizministerium seit dem Jahr 2008 keine Regelung über eine Beteiligung der Gefangenen an den Kosten der medizinischen Versorgung, so erhoben die Justizvollzugsanstalten von Inhaftierten weiterhin keine Zuzahlungen für Arzneimittel, zudem gaben die Justizvollzugsanstalten weiter umfangreich Produkte kostenfrei ab, die gesetzlich Krankenversicherte grundsätzlich selbst bezahlen müssen; außerdem erschloss sich dem LRH der Personaleinsatz in den medizinischen Bereichen der Justizvollzugsanstalten nicht, da das Justizministerium diesbezüglich keine Personalbedarfsberechnungen erstellte -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.191-195) (V/32)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 32
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.12) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2019 Drucksache 18/3075 (2 S.)
 
 
 
  Medizinische Versorgung 
 Patient Justizvollzugskrankenhaus - der Weg aus der Krankheit 
 - Die Auslastung des Justizvollzugskrankenhauses in Lingen ist nach wie vor unterdurchschnittlich, vorhandene Empfehlungen einer Expertenkommission zur Verbesserung der Strukturen und Ausrichtung des Justizvollzugskrankenhauses setzte das Justizministerium weitgehend nicht um; nunmehr beabsichtigt das Justizministerium, das bisherige Justizvollzugskrankenhaus unter den vorhandenen Gegebenheiten weiter medizinisch zu nutzen, jedoch die stationäre Krankenhausversorgung im Justizvollzug neu zu organisieren -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.195-199) (V/33)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 33
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.12) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2019 Drucksache 18/3079 (1 S.)
 
 
 
  Versetzung in den Ruhestand 
 Frühes Ruhestandseintrittsalter für Justizvollzugskräfte kostet Millionen 
 - Die niedersächsischen Justizvollzugsbeamtinnen und -beamten der Laufbahngruppe 1 sind bezüglich ihres Ruhestandseintrittsalters (Vollendung des 60. Lebensjahres) besser gestellt als vergleichbare Justizvollzugskräfte in den meisten anderen Bundesländern, allein für die Geburtsjahrgänge 1958 und 1959 würde das Land bei einem um zwei Jahre heraufgesetzten Ruhestandseintrittsalter über 2,8 Mio. € einsparen; das vorgezogene Ruhestandseintrittsalter der Justizvollzugskräfte in Niedersachsen wird zudem einzig an der Tätigkeit im Justizvollzugsdienst festgemacht, so profitieren auch Justizvollzugskräfte mit vorwiegend verwaltungsbezogenen Aufgaben bzw. außerhalb des Wechselschichtdienstes vom frühen Ruhestandseintrittsalter -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.199-203) (V/34)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/5 (nicht öffentlich) 30.08.2018 S. 34
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.13) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.12.2018 Drucksache 18/2443 (1 S.)
 
 
 
  Programm Soziale Stadt 
 Optimierungsbedarfe bei der Umsetzung des Städtebauförderungsprogramms "Soziale Stadt" 
 - Das nunmehr zuständige Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz muss das Städtebauförderungsverfahren stärker steuern und die Umsetzung des Programms „Soziale Stadt“ optimieren: Es fehlt eine institutionalisierte, ressortübergreifende und gebietsbezogene Zusammenarbeit und Abstimmung der Programme auf Landesebene, das Ministerium verzichtete zudem auf eine landesspezifische, einzelfallübergreifende Evaluierung seiner Förderung -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.204-208) (V/35)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.13) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.03.2019 Drucksache 18/3203 (1 S.)
 
 
 
  Handwerkskammer 
 "Good Practice" bei der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim 
 - Der LRH gewann bei seiner stichprobenweisen Prüfung der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim insgesamt einen positiven Eindruck von deren Haushalts- und Wirtschaftsführung: Die Kammer arbeitete gut strukturiert, steuerte den Bildungsbereich über eine aussagekräftige Kosten- und Leistungsrechnung, achtete grundsätzlich auf Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit und wirkte aktiv Problemen entgegen; Beanstandungen ergaben sich nur zu einzelnen Punkten, sie betrafen im Wesentlichen die Bilanzierung von Eigenkapitalposten sowie Geschäftsführervergütungen -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.209-211) (V/36)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.13)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
 
 
 
  Anwaltskammer 
 Regelungsbedarf bei der Rechtsanwaltskammer Celle 
 - Das Haushalts- und Rechnungswesen der Rechtsanwaltskammer Celle entspricht nicht vollständig den Grundsätzen des staatlichen Haushaltsrechts, das bestehende Instrumentarium ist für eine geordnete Haushaltsführung bedarfsgerecht weiterzuentwickeln; die Rechtsanwaltskammer Celle erhob in der Vergangenheit zu hohe Beiträge, in der Folge bildete sie Vermögen über Bedarf, sie ist verpflichtet, ihr Vermögen baldmöglichst auf ein bedarfsgerechtes Maß zurückzuführen; die Rechtsanwaltskammer Celle entschädigte ihre Präsidiums- und Vorstandsmitglieder über verschiedene Pauschalen, ohne den damit abzugeltenden Aufwand exemplarisch gegenüber der Kammerversammlung zu belegen, zugleich ermöglichte sie Mehrfachentschädigungen, die Rechtsanwaltskammer Celle sollte ihre Entschädigungsrichtlinien überarbeiten -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.212-218) (V/37)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.13) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.05.2019 Drucksache 18/3774 (3 S.)
 
 
 
  Digitaler Rundfunk 
 Digitales terrestrisches Radio in der Sackgasse? 
 - Die Entwicklung und Verbreitung von digitalen Übertragungsstandards für terrestrischen Radioempfang wird seit mehr als 20 Jahren mit hohen Beträgen aus dem Rundfunkbeitrag gefördert, ohne dass sich das digitale Radio bislang am Markt nachhaltig etablieren konnte -
iR: Haushaltsrechnung 2016
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 29.05.2018 Drucksache 18/1000 (S.219-224) (V/38)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1866 (S.14) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2400
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1949 (14 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.12.2018 Drucksache 18/2381 (1 S.)
 
 
 
  Haushaltsrechnung 
 Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2008 
 - Entlastung der Landesregierung nach § 114 LHO, Ergebnis der Rechnungsprüfung für das Haushaltsjahr 2008; Jahresbericht des Niedersächsischen Landesrechnungshofs 2010 zur Haushalts- und Wirtschaftsführung - Bemerkungen und Denkschrift zur Haushaltsrechnung des Landes Niedersachsen für das Haushaltsjahr 2008 - 
 
 
  • Antrag Finanzministerium 15.12.2009 Drucksache 16/2019 (1 S.)
    Direktüberweisung am 16.12.2009 an Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Unterrichtung Landesrechnungshof 05.05.2010 Drucksache 16/2500 (126 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 16/74 (nicht öffentlicher Teil) 26.05.2010 S. 5-12 (Vorstellung des Berichts durch den LRH; Überweisung an UAPrüfHR)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 16/74 (öffentlicher Teil) 26.05.2010 S. 3 (ohne Aussprache)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/9 17.06.2010 S. 5-36
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/10 12.08.2010 S. 7-42
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/11 22.09.2010 S. 5 Anlage 2 (Beratung des Berichtsentwurfs, Beschluss)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 16/84 13.10.2010 S. 27
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 13.10.2010 Drucksache 16/2941 (10 S.) (mit Bericht des Ausschusses für Haushalt und Finanzen)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 16/87 10.11.2010 S. 11020-11023
    Der Beschlussempfehlung wurde gefolgt.
  • Antwort Landesregierung 12.11.2010 Drucksache 16/3044 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 12.11.2010 Drucksache 16/3045 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.11.2010 Drucksache 16/3046 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.11.2010 Drucksache 16/3047 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.11.2010 Drucksache 16/3050 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 18.11.2010 Drucksache 16/3064 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 19.11.2010 Drucksache 16/3066 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 19.11.2010 Drucksache 16/3067 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.11.2010 Drucksache 16/3068 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.11.2010 Drucksache 16/3069 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.11.2010 Drucksache 16/3124 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.12.2010 Drucksache 16/3176 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.12.2010 Drucksache 16/3190 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 14.01.2011 Drucksache 16/3261 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.01.2011 Drucksache 16/3278 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 27.01.2011 Drucksache 16/3279 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.02.2011 Drucksache 16/3382 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 23.02.2011 Drucksache 16/3383 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 23.02.2011 Drucksache 16/3384 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 23.02.2011 Drucksache 16/3385 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.02.2011 Drucksache 16/3386 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.02.2011 Drucksache 16/3387 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.03.2011 Drucksache 16/3393 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.03.2011 Drucksache 16/3394 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 02.03.2011 Drucksache 16/3398 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 02.03.2011 Drucksache 16/3401 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.03.2011 Drucksache 16/3404 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 08.03.2011 Drucksache 16/3441 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.03.2011 Drucksache 16/3475 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 16.03.2011 Drucksache 16/3476 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 16.03.2011 Drucksache 16/3477 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 21.03.2011 Drucksache 16/3480 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 21.03.2011 Drucksache 16/3481 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 21.03.2011 Drucksache 16/3482 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 21.03.2011 Drucksache 16/3484 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.06.2011 Drucksache 16/3699 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.07.2011 Drucksache 16/3829 (6 S.)
    (Ergänzung zu Drs 16/3279)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/14 31.08.2011 S. 16-20 Anlage 4
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 16/114 (nicht öffentlicher Teil) 05.10.2011 S. 33 Anlage 7
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 05.10.2011 Drucksache 16/4055 (S.4-5)
  • Plenarprotokoll 16/116 12.10.2011 S. 14669
    Beschluss: Annahme (S. 14669)
  • Antwort Landesregierung 25.11.2011 Drucksache 16/4218 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.11.2011 Drucksache 16/4289 (1 S.)
    (Ergänzung zu Drs 16/3477)
  • Antwort Landesregierung 07.12.2011 Drucksache 16/4298 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.02.2012 Drucksache 16/4429 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 27.02.2012 Drucksache 16/4542 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 31.05.2012 Drucksache 16/4840 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/17 13.09.2012 S. 6-8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 16/149 (nichtöffentlicher Teil) 10.10.2012 S. 13 Anlage 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 10.10.2012 Drucksache 16/5263 (S.3-4)
  • Plenarprotokoll 16/149 08.11.2012 S. 19497
    Beschluss: Annahme (S. 19497)
  • Antwort Landesregierung 20.11.2012 Drucksache 16/5457 (1 S.)
    (Ergänzung zu Drs 16/3477 und Drs 16/4289)
  • Antwort Landesregierung 27.11.2012 Drucksache 16/5496 (1 S.)
    (zu Punkt IV/4 vom 27.11.2012)
  • Antwort Landesregierung 27.11.2012 Drucksache 16/5497 (1 S.)
    (Ergänzung zu Drs 16/3176 und Drs 16/4840)
  • Antwort Landesregierung 27.11.2012 Drucksache 16/5498 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.01.2013 Drucksache 16/5593 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 03.04.2013 Drucksache 17/67 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/4 (nicht öffentlich) 22.08.2013 S. 16-17
    hier: Beratung von Antworten der Landesregierung zu den Haushaltsrechnungen der Haushaltsjahre 2007 - 2010 (sog. Altfälle)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/15 (nicht öffentlicher Teil) 11.09.2013 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 11.09.2013 Drucksache 17/564 (6 S.)
  • Plenarprotokoll 17/17 26.09.2013 S. 1565
  • Antwort Landesregierung 11.10.2013 Drucksache 17/903 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.01.2014 Drucksache 17/1176 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2014 Drucksache 17/1278 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2014 Drucksache 17/1279 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/7 (nicht öffentlich) 17.07.2014 S. 13
    hier: Beratung von Antworten der Landesregierung zu den Haushaltsrechnungen der Haushaltsjahre 2007 - 2011 (sog. Altfälle)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/51 (nicht öffentlicher Teil) 17.09.2014 S. 5 Anlage 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.09.2014 Drucksache 17/1992 (S.2)
  • Plenarprotokoll 17/45 25.09.2014 S. 4128-4129
    Beschluss: Annahme (S. 4129)
  • Antwort Landesregierung 15.10.2014 Drucksache 17/2192 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.03.2015 Drucksache 17/3156 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.03.2015 Drucksache 17/3157 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/10 (nicht öffentlich) 09.07.2015 S. 9 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/84 (nicht öffentlicher Teil) 09.09.2015 S. 5 Anlage 3 (Altfälle)
    Beratungsgrundlage: Bericht des Unterausschusses "Prüfung der Haushaltsrechnungen" und Entwurf einer Beschlussempfehlung (Anlage 3)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.09.2015 Drucksache 17/4193 (S.2)
  • Plenarprotokoll 17/73 17.09.2015 S. 7271-7272
    Beschluss: Annahme in der Fassung Drucksache 17/4193 (S. 7272)
  • Antwort Landesregierung 18.03.2016 Drucksache 17/5444 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 9, 17 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 5 Anlage 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6665 (S.2)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11131
    Beschluss: Annahme (S. 11131)
  • Antwort Landesregierung 07.06.2017 Drucksache 17/8277 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 7 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
    Beratung und Beschlussfassung des als Anlage 3 beigefügten Berichts und Entwurfs einer Beschlussempfehlung des UAPrüfHR - Stand 15.03.2018
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.2)
    Mit den Antworten der Landesregierung auf Beschlüsse des Landtages zu den Haushaltsrechnungen für die Haushaltsjahre 2008 bis einschließlich 2014 sind alle Beiträge mit Ausnahme der unter II. genannten aus der Sicht des Landtages erledigt.
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616-620
    Beschluss: Annahme (S. 620)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.2)
  • Antwort Landesregierung 06.06.2018 Drucksache 18/1185 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.2)
    (Annahme)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
    Beschluss: Annahme (S. 2401)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.2)
  • Antwort Landesregierung 11.06.2019 Drucksache 18/4016 (2 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.2)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
 Redner:
PlPr 16/87: Schönecke, Heiner (CDU) S. 11020; Leuschner, Sigrid (SPD) S. 11021; Klein, Hans-Jürgen (Bündnis 90/Die Grünen) S. 11021; Sohn, Dr. Manfred (DIE LINKE) S. 11022; Grascha, Christian (FDP) S. 11022
 
 
 
  Krankenhausplanung 
 Strukturelle Mängel in der niedersächsischen Krankenhausplanung 
 - Die Krankenhausplanung in Niedersachsen basiert fast ausschließlich auf Bettennutzungen in den zurückliegenden Jahren; es fehlt eine aktive, steuernde und vorausschauende Planung; Niedersachsen sollte die Krankenhauslandschaft mit den Mitteln einer vorausschauenden Entwicklungsplanung strukturell verbessern, notwendige Konzentrationsprozesse vorbereiten und diese auch mit dem nötigen Nachdruck gegenüber den Krankenhausträgern durchsetzen -
iR: Haushaltsrechnung 2008
 
 
 
  • Unterrichtung Landesrechnungshof 05.05.2010 Drucksache 16/2500 (S.61-65) (V/14)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 16/74 (nicht öffentlicher Teil) 26.05.2010 S. 5-12
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/9 17.06.2010 S. 14-19, 36
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/10 12.08.2010 S. 27-28
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/11 22.09.2010 S. 5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 16/84 13.10.2010 S. 27
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 13.10.2010 Drucksache 16/2941 (S.5-6) (Bericht bis 31.12.2010)
  • Antwort Landesregierung 01.12.2010 Drucksache 16/3176 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/14 31.08.2011 S. 17 Anlage 4
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 16/114 (nicht öffentlicher Teil) 05.10.2011 S. 33 Anlage 7
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 05.10.2011 Drucksache 16/4055 (S.4) (Erarbeitung und Vorlage eines aktuellen Strukturkonzeptes bis zum 30.06.2012)
  • Plenarprotokoll 16/116 12.10.2011 S. 14669
    Beschluss: Annahme (S. 14669)
  • Antwort Landesregierung 31.05.2012 Drucksache 16/4840 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 16/17 13.09.2012 S. 6
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 16/149 (nichtöffentlicher Teil) 10.10.2012 S. 13 Anlage 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 10.10.2012 Drucksache 16/5263 (S.3) (Bericht bis zum 31.12.2012 über die Zwischenergebnisse bei der Erstellung des "Niedersächsischen Strukturplans Gesundheit")
  • Plenarprotokoll 16/149 08.11.2012 S. 19497
  • Antwort Landesregierung 27.11.2012 Drucksache 16/5497 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/4 (nicht öffentlich) 22.08.2013 S. 16-17
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 11.09.2013 Drucksache 17/564 (S.3) (Bericht bis zum 31.03.2015, Zwischenbericht bis zum 31.03.2014)
  • Plenarprotokoll 17/17 26.09.2013 S. 1565
  • Antwort Landesregierung 05.03.2014 Drucksache 17/1279 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/7 (nicht öffentlich) 17.07.2014 S. 13 (weiterer Bericht bis zum 31.03.2015)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/51 (nicht öffentlicher Teil) 17.09.2014 S. 3 (Bericht bis zum 31.03.2015)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.09.2014 Drucksache 17/1992 (S.2) (weiterer Bericht bis 31.03.2015)
  • Plenarprotokoll 17/45 25.09.2014 S. 4128-4129
  • Antwort Landesregierung 11.03.2015 Drucksache 17/3157 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/10 (nicht öffentlich) 09.07.2015 S. 9 (Bericht bis zum 31.03.2016)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/84 (nicht öffentlicher Teil) 09.09.2015 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.09.2015 Drucksache 17/4193 (S.2) (Bericht bis zum 31.03.2016)
  • Plenarprotokoll 17/73 17.09.2015 S. 7171-7172
  • Antwort Landesregierung 18.03.2016 Drucksache 17/5444 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 9
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6665 (S.2) (weiterer Zwischenbericht bis zum 30.06.2017 über die angekündigte Neuausrichtung der Krankenhausplanung)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11131
  • Antwort Landesregierung 07.06.2017 Drucksache 17/8277 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 7 (Weiterer Bericht der Landesregierung bis zum 30.06.2018)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.2) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.2) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Antwort Landesregierung 06.06.2018 Drucksache 18/1185 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.2) (Weiterer Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.2) (Weiterer Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Antwort Landesregierung 11.06.2019 Drucksache 18/4016 (2 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.2) (Bericht bis zum 31.07.2020)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Haushaltsrechnung 
 Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2012 
 - Entlastung der Landesregierung nach § 114 LHO; Jahresbericht des Niedersächsischen Landesrechnungshofs 2014 zur Haushalts- und Wirtschaftsführung - Bemerkungen und Denkschrift zur Haushaltsrechnung des Landes Niedersachsen für das Haushaltsjahr 2012 - Drs. 17/1570 -
 
 
 
  • Antrag Niedersächsisches Finanzministerium 13.12.2013 Drucksache 17/1067 (S.5-20)
    (Festlegung des federführenden Ausschusses: Mitberatung UAPrüfHR)
    Direktüberweisung am 07.01.2014 an Ausschuss für Haushalt und Finanzen (federführend), Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen"
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 16.05.2014 Drucksache 17/1570 (175 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/46 (öffentlich) 11.06.2014 S. 7-13 (Vorstellung des Jahresberichts, Aussprache)
    (Überweisung zur Beratung und Berichterstattung an den Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen")
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/5 (nicht öffentlich) 19.06.2014 S. 5-24
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/6 (nicht öffentlich) 03.07.2014 S. 5-20
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/7 (nicht öffentlich) 17.07.2014 S. 5-12
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/51 (nicht öffentlicher Teil) 17.09.2014 S. 3 Anlage 2
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.09.2014 Drucksache 17/1991 (14 S.)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 17/45 25.09.2014 S. 4124-4128
    Beschluss: Annahme in der Fassung Drucksache 17/1991 (S. 4128)
  • Antwort Landesregierung 07.10.2014 Drucksache 17/2126 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 09.10.2014 Drucksache 17/2129 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.11.2014 Drucksache 17/2396 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.11.2014 Drucksache 17/2397 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.11.2014 Drucksache 17/2448 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.11.2014 Drucksache 17/2449 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.11.2014 Drucksache 17/2450 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 03.12.2014 Drucksache 17/2566 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 03.12.2014 Drucksache 17/2567 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.01.2015 Drucksache 17/2747 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.01.2015 Drucksache 17/2748 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.01.2015 Drucksache 17/2749 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.01.2015 Drucksache 17/2830 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.01.2015 Drucksache 17/2852 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.02.2015 Drucksache 17/2911 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.02.2015 Drucksache 17/2917 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.02.2015 Drucksache 17/2918 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.02.2015 Drucksache 17/2975 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.02.2015 Drucksache 17/2976 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.02.2015 Drucksache 17/2998 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.02.2015 Drucksache 17/2999 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 25.02.2015 Drucksache 17/3022 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 25.02.2015 Drucksache 17/3023 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 25.02.2015 Drucksache 17/3024 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 25.02.2015 Drucksache 17/3025 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2015 Drucksache 17/3026 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2015 Drucksache 17/3027 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 27.02.2015 Drucksache 17/3060 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 02.03.2015 Drucksache 17/3069 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.03.2015 Drucksache 17/3079 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.03.2015 Drucksache 17/3080 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.03.2015 Drucksache 17/3081 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.03.2015 Drucksache 17/3135 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 09.03.2015 Drucksache 17/3136 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 09.03.2015 Drucksache 17/3137 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 09.03.2015 Drucksache 17/3138 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.03.2015 Drucksache 17/3154 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.03.2015 Drucksache 17/3155 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.03.2015 Drucksache 17/3159 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.03.2015 Drucksache 17/3210 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 27.03.2015 Drucksache 17/3248 (9 S.)
  • Antwort Landesregierung 28.04.2015 Drucksache 17/3410 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.07.2015 Drucksache 17/3814 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 02.07.2015 Drucksache 17/3815 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/10 (nicht öffentlich) 09.07.2015 S. 12-20 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/84 (nicht öffentlicher Teil) 09.09.2015 S. 5 Anlage 3 (Altfälle)
    Beratungsgrundlage: Bericht des Unterausschusses "Prüfung der Haushaltsrechnungen" und Entwurf einer Beschlussempfehlung (Anlage 3)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.09.2015 Drucksache 17/4193 (S.4-6)
  • Plenarprotokoll 17/73 17.09.2015 S. 7271-7272
    Beschluss: Annahme in der Fassung Drucksache 17/4193 (S. 7272)
  • Antwort Landesregierung 28.09.2015 Drucksache 17/4329 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 03.12.2015 Drucksache 17/4851 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 03.12.2015 Drucksache 17/4852 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 03.12.2015 Drucksache 17/4857 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.12.2015 Drucksache 17/4862 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.12.2015 Drucksache 17/4863 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 08.02.2016 Drucksache 17/5182 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.02.2016 Drucksache 17/5217 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.02.2016 Drucksache 17/5339 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.02.2016 Drucksache 17/5340 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.03.2016 Drucksache 17/5357 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.03.2016 Drucksache 17/5420 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.03.2016 Drucksache 17/5441 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 10-11, 17 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 5 Anlage 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6665 (S.3-4)
  • Antwort Landesregierung 25.10.2016 Drucksache 17/6784 (1 S.)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11131
    Beschluss: Annahme (S. 11131)
  • Antwort Landesregierung 31.05.2017 Drucksache 17/8252 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.08.2017 Drucksache 17/8561 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.12.2017 Drucksache 18/70 (3 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 7-8 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.2-3)
    Mit den Antworten der Landesregierung auf Beschlüsse des Landtages zu den Haushaltsrechnungen für die Haushaltsjahre 2008 bis einschließlich 2014 sind alle Beiträge mit Ausnahme der unter II. genannten aus der Sicht des Landtages erledigt.
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616-620
    Beschluss: Annahme (S. 620)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.2-3)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1001 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1031 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.2)
    (Annahme)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
    Beschluss: Annahme (S. 2401)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.2)
  • Antwort Landesregierung 11.06.2019 Drucksache 18/4007 (4 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 17/45: Schönecke, Heiner (CDU) S. 4124, 4127; Geuter, Renate (SPD) S. 4125, 4126; Hilbers, Reinhold (CDU) S. 4126; Twesten, Elke (Bündnis 90/Die Grünen) S. 4127, 4128; Grascha, Christian (FDP) S. 4128
 
 
 
  Hörbehinderter 
 Fehlende Ausrichtung der Landesbildungszentren für Hörgeschädigte auf eine inklusive Gesellschaft 
 - Die Landesbildungszentren verstehen sich noch weitgehend als stationäre Einrichtungen, tatsächlich gehen aber die Belegungszahlen in den Internaten, den Kindergärten und in den Schulen für Hörgeschädigte seit Jahren zurück, dagegen steigen die Fallzahlen in der Frühförderung und insbesondere beim Mobilen Dienst deutlich an, die Landesbildungszentren für Hörgeschädigte werden sich zukünftig vermehrt auf eine ambulante Betreuung von hörgeschädigten Kindern und Jugendlichen konzentrieren und zu einem Kompetenzzentrum Hören hinentwickeln müssen, stationäre Angebote sollten dagegen reduziert oder auch ganz aufgegeben werden; Planungen für eine „Zukunftsoffensive Inklusion mit den LBZH“, detaillierter Projektplan mit Zielbeschreibung und Festlegung von Meilensteinen und Projektende -
iR: Haushaltsrechnung 2012
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 16.05.2014 Drucksache 17/1570 (S.54-57) (V/14)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/6 (nicht öffentlich) 03.07.2014 S. 10
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/51 (nicht öffentlicher Teil) 17.09.2014 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.09.2014 Drucksache 17/1991 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2014)
  • Plenarprotokoll 17/45 25.09.2014 S. 4124-4128
  • Antwort Landesregierung 26.11.2014 Drucksache 17/2448 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/10 (nicht öffentlich) 09.07.2015 S. 14 (Bericht bis zum 31.12.2015)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/84 (nicht öffentlicher Teil) 09.09.2015 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.09.2015 Drucksache 17/4193 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2015)
  • Plenarprotokoll 17/73 17.09.2015 S. 7271-7272
  • Antwort Landesregierung 03.12.2015 Drucksache 17/4857 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 10
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6665 (S.3) (Bericht bis zum 31.12.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11131
  • Antwort Landesregierung 13.12.2017 Drucksache 18/70 (3 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 7-8 (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.2-3) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.2-3) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.2) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.2) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Antwort Landesregierung 11.06.2019 Drucksache 18/4007 (4 S.)
 
 
 
  Forschungspolitik 
 Gewährung von Forschungszulagen ohne Vollkostendeckung 
 - Die Hochschul-Leistungsbezügeverordnung legt nicht ausdrücklich fest, dass bei der Bemessung von Forschungszulagen die Gesamtkosten eines Projekts einzubeziehen sind, um zu verhindern, dass Forschungszulagen auch ohne Vollkostendeckung gezahlt werden, empfiehlt der LRH eine entsprechende gesetzliche Klarstellung -
iR: Haushaltsrechnung 2012
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 16.05.2014 Drucksache 17/1570 (S.101-102) (V/30)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/5 (nicht öffentlich) 19.06.2014 S. 16
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/51 (nicht öffentlicher Teil) 17.09.2014 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.09.2014 Drucksache 17/1991 (S.9) (Bericht bis zum 31.03.2015)
  • Plenarprotokoll 17/45 25.09.2014 S. 4124-4128
  • Antwort Landesregierung 26.01.2015 Drucksache 17/2830 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/10 (nicht öffentlich) 09.07.2015 S. 17
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/84 (nicht öffentlicher Teil) 09.09.2015 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.09.2015 Drucksache 17/4193 (S.5) (Bericht bis zum 31.03.2016)
  • Plenarprotokoll 17/73 17.09.2015 S. 7271-7272
  • Antwort Landesregierung 10.02.2016 Drucksache 17/5217 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 11
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6665 (S.3-4) (Bericht bis zum 30.09.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11131
  • Antwort Landesregierung 07.08.2017 Drucksache 17/8561 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 8 (Bericht über die Novellierung der Hochschul-Leistungsbezügeverordnung - NHLeistBVO - bis zum 30.06.2018)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.3) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.3) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1001 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.2)
    Altfall für erledigt erklärt, Aufgreifen der Beihilfeproblematik im Rahmen einer weiteren Prüfung und Bericht über das Ergebnis
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.2)
    (Altfall für erledigt erklärt, Aufgreifen der Beihilfeproblematik im Rahmen einer weiteren Prüfung und Bericht über das Ergebnis)
 
 
 
  Haushaltsrechnung 
 Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2013 
 - Jahresbericht des Niedersächsischen Landesrechnungshofs 2015 zur Haushalts- und Wirtschaftsführung; Bemerkungen und Denkschrift zur Haushaltsrechnung des Landes Niedersachsen für das Haushaltsjahr 2013, Erteilung der Entlastung der Landesregierung, dem Präsidenten des Landtages und dem Präsidenten des Staatsgerichtshofs gemäß § 114 LHO , nachträgliche Billigung geleisteter über- und außerplanmäßiger Ausgaben des Haushaltsjahres 2013 - 
 
 
  • Antrag Niedersächsisches Finanzministerium 15.12.2014 Drucksache 17/2611 (1593 S.)
    (Festlegung des federführenden Ausschusses: Mitberatung UAPrüfHR)
    Direktüberweisung am 17.12.2014 an Ausschuss für Haushalt und Finanzen (federführend), Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen"
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 04.05.2015 Drucksache 17/3500 (154 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/77 (öffentlich) 20.05.2015 S. 5-12, 29 (Vorstellung durch den Präsidenten des LRH, Aussprache; Überweisung zur Beratung und Berichterstattung an den UAPrüfHR)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/8 (nicht öffentlich) 25.06.2015 S. 5-18
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/9 (nicht öffentlich) 02.07.2015 S. 5-14
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/10 (nicht öffentlich) 09.07.2015 S. 5-8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/84 (nicht öffentlicher Teil) 09.09.2015 S. 3-4 Anlage 2 (Beratung des Berichts des UA PrüfHR)
    Beratungsgrundlage: Bericht des Unterausschusses "Prüfung der Haushaltsrechnungen" und Entwurf einer Beschlussempfehlung (Anlage 2)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.09.2015 Drucksache 17/4192 (13 S.)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 17/73 17.09.2015 S. 7260-7271
    Beschluss: Annahme in der Fassung Drs 17/4192 (S. 7271)
  • Antwort Landesregierung 14.10.2015 Drucksache 17/4447 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 23.10.2015 Drucksache 17/4485 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.11.2015 Drucksache 17/4563 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 12.11.2015 Drucksache 17/4630 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.11.2015 Drucksache 17/4692 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.11.2015 Drucksache 17/4693 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 27.11.2015 Drucksache 17/4711 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.11.2015 Drucksache 17/4848 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.11.2015 Drucksache 17/4849 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.11.2015 Drucksache 17/4850 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 09.12.2015 Drucksache 17/4868 (8 S.)
  • Antwort Landesregierung 09.12.2015 Drucksache 17/4869 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.12.2015 Drucksache 17/4872 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.12.2015 Drucksache 17/4879 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 14.12.2015 Drucksache 17/4878 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.12.2015 Drucksache 17/4880 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 03.02.2016 Drucksache 17/5168 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 03.02.2016 Drucksache 17/5169 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 09.02.2016 Drucksache 17/5181 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.02.2016 Drucksache 17/5204 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.02.2016 Drucksache 17/5205 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.02.2016 Drucksache 17/5269 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.02.2016 Drucksache 17/5270 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.02.2016 Drucksache 17/5271 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.02.2016 Drucksache 17/5272 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.02.2016 Drucksache 17/5273 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.02.2016 Drucksache 17/5311 (5 S.)
  • Antwort Landesregierung 25.02.2016 Drucksache 17/5313 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.02.2016 Drucksache 17/5338 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 02.03.2016 Drucksache 17/5375 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 02.03.2016 Drucksache 17/5376 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2016 Drucksache 17/5377 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2016 Drucksache 17/5378 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2016 Drucksache 17/5379 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.03.2016 Drucksache 17/5401 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.03.2016 Drucksache 17/5440 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.03.2016 Drucksache 17/5442 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 18.03.2016 Drucksache 17/5443 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.05.2016 Drucksache 17/5815 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.06.2016 Drucksache 17/5934 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 16.06.2016 Drucksache 17/5963 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 16.06.2016 Drucksache 17/5964 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.08.2016 Drucksache 17/6291 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.08.2016 Drucksache 17/6383 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 19.09.2016 Drucksache 17/6540 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 11-16, 17 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 5 Anlage 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6665 (S.4-7)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11131
    Beschluss: Annahme (S. 11131)
  • Antwort Landesregierung 14.12.2016 Drucksache 17/7169 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 02.03.2017 Drucksache 17/7560 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2017 Drucksache 17/7593 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2017 Drucksache 17/7594 (5 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.03.2017 Drucksache 17/7596 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 20.03.2017 Drucksache 17/7660 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.11.2017 Drucksache 18/22 (5 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.12.2017 Drucksache 18/71 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 8-9 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
    Beratung und Beschlussfassung des als Anlage 3 beigefügten Berichts und Entwurfs einer Beschlussempfehlung des UAPrüfHR - Stand 15.03.2018
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.3-4)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616-620
    Beschluss: Annahme (S. 620)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.3-4)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1030 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2018 Drucksache 18/1054 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2018 Drucksache 18/1059 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 14.06.2018 Drucksache 18/1191 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.09.2018 Drucksache 18/1743 (5 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.3)
    (Annahme)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
    Beschluss: Annahme (S. 2401)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.3)
  • Antwort Landesregierung 29.05.2019 Drucksache 18/3881 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.06.2019 Drucksache 18/4032 (3 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 17/73: Schönecke, Heiner (CDU) S. 7261, 7268, 7271; Geuter, Renate (SPD) S. 7262, 7265, 7269, 7270, 7271; Hilbers, Reinhold (CDU) S. 7264, 7268, 7269; Twesten, Elke (Bündnis 90/Die Grünen) S. 7265, 7266; Grascha, Christian (FDP) S. 7266, 7268; Rundt, Cornelia (MS) Min S. 7267
 
 
 
  Schadensersatz 
 Bearbeitung von Schadensersatzansprüchen bei der Landespolizei 
 - Eigene Untersuchungen des Ministeriums für Inneres und Sport zeigten Optimierungspotenziale bei der Bearbeitung von Schadenersatzansprüchen der Landespolizei auf, dem Ministerium gelang es in der Folge jedoch nicht, diese Potenziale vollständig zu erschließen, Verfahrensabläufe zu verbessern und die Einnahmen der Landespolizei in diesem Bereich zu steigern, es versäumte darüber hinaus, Grundlagen für ein kennzahlengestütztes Berichtswesen - und damit für eine Steuerung des Schadensmanagements - festzulegen -
iR: Haushaltsrechnung 2013
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 04.05.2015 Drucksache 17/3500 (S.40-42) (V/3)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/9 (nicht öffentlich) 02.07.2015 S. 6
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/84 (nicht öffentlicher Teil) 09.09.2015 S. 3-4
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.09.2015 Drucksache 17/4192 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2015)
  • Plenarprotokoll 17/73 17.09.2015 S. 7260, 7271
  • Antwort Landesregierung 24.11.2015 Drucksache 17/4693 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 12
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6665 (S.5) (Zwischenbericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11131
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 8 (Zwischenbericht bis zum 30.06.2019)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.3) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.3) (Zwischenbericht bis zum 30.06.2019)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.3) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.3) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Antwort Landesregierung 29.05.2019 Drucksache 18/3881 (3 S.)
 
 
 
  Bildungseinrichtung 
 Doppelstrukturen abbauen durch Neuausrichtung des Landesbildungszentrums für Blinde 
 - Das Landesbildungszentrum für Blinde bietet als einzige Einrichtung für das ganze Land Leistungen der schulischen und beruflichen Bildung für Blinde an, es hat jedoch inzwischen ein überwiegend regionales Einzugsgebiet, in weiten Teilen des Landes werden blinde Schülerinnen und Schüler ausschließlich inklusiv beschult, der Trend zur Nutzung alternativer Angebote wird sich fortsetzen, für den Bereich der beruflichen Bildung sind weitere Anbieter vorhanden, um Doppelstrukturen abzubauen, sollte das Landesbildungszentrum als stationäre Einrichtung schrittweise aufgelöst werden, der Mobile Dienst als Unterstützung für eine inklusive Beschulung ist dagegen mit der Fachkompetenz des Landesbildungszentrums landesweit zu stärken -
iR: Haushaltsrechnung 2013
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 04.05.2015 Drucksache 17/3500 (S.61-64) (V/12)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/8 (nicht öffentlich) 25.06.2015 S. 14
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/84 (nicht öffentlicher Teil) 09.09.2015 S. 3-4
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 09.09.2015 Drucksache 17/4192 (S.6) (Bericht bis zum 31.03.2016)
  • Plenarprotokoll 17/73 17.09.2015 S. 7260, 7271
  • Antwort Landesregierung 17.03.2016 Drucksache 17/5440 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 13-14
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6665 (S.5-6) (Bericht bis zum 31.12.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11131
  • Antwort Landesregierung 13.12.2017 Drucksache 18/71 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 9
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.4) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.4) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.3) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.3) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Antwort Landesregierung 11.06.2019 Drucksache 18/4032 (3 S.)
 
 
 
  Haushaltsrechnung 
 Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2014 
 - Ergebnis der Rechnungsprüfung für das Haushaltsjahr 2014; Jahresbericht des Niedersächsischen Landesrechnungshofs 2016 zur Haushalts- und Wirtschaftsführung; Bemerkungen und Denkschrift zur Haushaltsrechnung des Landes Niedersachsen für das Haushaltsjahr 2014 - 
 
 
  • Antrag Niedersächsisches Finanzministerium 15.12.2015 Drucksache 17/4866 (37 S.)
    (Festlegung des federführenden Ausschusses: Mitberatung UAPrüfHR)
    Direktüberweisung am 17.12.2015 an Ausschuss für Haushalt und Finanzen (federführend), Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen"
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 11.05.2016 Drucksache 17/5800 (186 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/117 (öffentlicher Teil) 01.06.2016 S. 7-9, 11 (Vorstellung durch den Präsidenten des LRH, Aussprache; Überweisung zur Beratung und Berichterstattung an den UAPrüfHR)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/11 (nicht öffentlich) 08.09.2016 S. 5-23
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/12 (nicht öffentlich) 22.09.2016 S. 5-14
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 5-8
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 3 Anlage 2
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6664 (11 S.)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11129-11131
    Beschluss: Annahme (Die Entlastung wurde erteilt) (S. 11131)
  • Antwort Landesregierung 25.11.2016 Drucksache 17/7008 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 28.11.2016 Drucksache 17/7009 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.12.2016 Drucksache 17/7134 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 19.12.2016 Drucksache 17/7185 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 20.01.2017 Drucksache 17/7297 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 02.02.2017 Drucksache 17/7362 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 03.03.2017 Drucksache 17/7545 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2017 Drucksache 17/7568 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 08.03.2017 Drucksache 17/7569 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2017 Drucksache 17/7574 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2017 Drucksache 17/7575 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.03.2017 Drucksache 17/7576 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.03.2017 Drucksache 17/7595 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.03.2017 Drucksache 17/7599 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.03.2017 Drucksache 17/7600 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.03.2017 Drucksache 17/7601 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.03.2017 Drucksache 17/7602 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 10.03.2017 Drucksache 17/7603 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 14.03.2017 Drucksache 17/7605 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.03.2017 Drucksache 17/7631 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 20.03.2017 Drucksache 17/7655 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 20.03.2017 Drucksache 17/7659 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 20.03.2017 Drucksache 17/7661 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 22.03.2017 Drucksache 17/7662 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 27.04.2017 Drucksache 17/7951 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.05.2017 Drucksache 17/8114 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 31.05.2017 Drucksache 17/8246 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 31.05.2017 Drucksache 17/8247 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 31.05.2017 Drucksache 17/8248 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.06.2017 Drucksache 17/8249 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.06.2017 Drucksache 17/8250 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 02.06.2017 Drucksache 17/8251 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 12.06.2017 Drucksache 17/8298 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 31.08.2017 Drucksache 17/8663 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 15.12.2017 Drucksache 18/105 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 9-13 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
    Beratung und Beschlussfassung des als Anlage 3 beigefügten Berichts und Entwurfs einer Beschlussempfehlung des UAPrüfHR - Stand 15.03.2018
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.4-7)
    Mit den Antworten der Landesregierung auf Beschlüsse des Landtages zu den Haushaltsrechnungen für die Haushaltsjahre 2008 bis einschließlich 2014 sind alle Beiträge mit Ausnahme der unter II. genannten aus der Sicht des Landtages erledigt.
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616-620
    Beschluss: Annahme (S. 620)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.4-7)
  • Antwort Landesregierung 27.03.2018 Drucksache 18/596 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2018 Drucksache 18/1060 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.06.2018 Drucksache 18/1111 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.06.2018 Drucksache 18/1190 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 21.06.2018 Drucksache 18/1193 (33 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.07.2018 Drucksache 18/1312 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 17.09.2018 Drucksache 18/1704 (3 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.3-4)
    (Annahme)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
    Beschluss: Annahme (S. 2401)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.3-4)
  • Antwort Landesregierung 07.12.2018 Drucksache 18/2399 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.12.2018 Drucksache 18/2401 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 12.12.2018 Drucksache 18/2403 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2019 Drucksache 18/3074 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.06.2019 Drucksache 18/3902 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.06.2019 Drucksache 18/4033 (2 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.2)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
 Redner:
PlPr 17/109: Schönecke, Heiner (CDU) S. 11129; Twesten, Elke (Bündnis 90/Die Grünen) S. 11130; Grascha, Christian (FDP) S. 11131; Geuter, Renate (SPD) S. 11131
 
 
 
  Vermessungs- und Katasterverwaltung 
 Personaleinsparmöglichkeiten bei der Vermessungs- und Katasterverwaltung 
 - Der LRH ermittelte in der Vermessungs- und Katasterverwaltung rechnerische Einsparpotenziale von rund 28 Vollzeiteinheiten für die Verwaltungsaufgaben und von 16 Vollzeiteinheiten für die Wertermittlung -
iR: Haushaltsrechnung 2014
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 11.05.2016 Drucksache 17/5800 (S.25-29) (V/2)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/117 (öffentlicher Teil) 01.06.2016 S. 11
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/11 (nicht öffentlich) 08.09.2016 S. 6
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6664 (S.2) (Bericht bis zum 30.06.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11129-11131
  • Antwort Landesregierung 02.06.2017 Drucksache 17/8251 (4 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 10
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.4) (Erneuter Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 611, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.4) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.3) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.3) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2019 Drucksache 18/3074 (1 S.)
 
 
 
  Krankenhaus 
 Notwendige Neuregelung der Schließungsförderung von Krankenhäusern 
 - Das Land förderte die Schließung eines Krankenhauses durch Ausgleichszahlungen ohne die gesetzlichen Tatbestandsvoraussetzungen zu beachten, zudem standen die gezahlten Fördermittel in diesem und in anderen Fällen in keinem angemessenen Verhältnis zur Zahl der tatsächlich abgebauten Betten, nach Auffassung des LRH besteht Handlungsbedarf, die gesetzlichen Regelungen zur Schließungsförderung zu novellieren -
iR: Haushaltsrechnung 2014
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 11.05.2016 Drucksache 17/5800 (S.61-67) (V/13)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/117 (öffentlicher Teil) 01.06.2016 S. 11
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/12 (nicht öffentlich) 22.09.2016 S. 5
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6664 (S.5) (Bericht bis zum 31.03.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11129-11131
  • Antwort Landesregierung 20.03.2017 Drucksache 17/7661 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 10-11
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.3) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.3) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Antwort Landesregierung 12.12.2018 Drucksache 18/2403 (2 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.2) (Bericht bis zum 31.07.2020)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Wohlfahrtsorganisation 
 Konzeptionslose Förderung im sozialen Bereich 
 - Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung bediente mit einer Richtlinie unterschiedliche Förderbereiche, ohne konkrete Ziele festzulegen und ohne zu berücksichtigen, dass es bereits spezielle Fördermöglichkeiten gab, bei anderen Maßnahmen blieben vorrangige Rechtsansprüche unberücksichtigt, für zahlreiche Projekte ist das erhebliche Landesinteresse klärungsbedürftig, der Verwaltungsaufwand für die Abwicklung des Programms ist deutlich zu reduzieren -
iR: Haushaltsrechnung 2014
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 11.05.2016 Drucksache 17/5800 (S.69-74) (V/15)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/117 (öffentlicher Teil) 01.06.2016 S. 11
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/12 (nicht öffentlich) 22.09.2016 S. 5-6
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6664 (S.5) (Bericht bis zum 31.03.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11129-11131
  • Antwort Landesregierung 20.03.2017 Drucksache 17/7659 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 11
    für erledigt erklärt
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.5) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.5) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2018 Drucksache 18/1060 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.3) (Ergänzende Antwort der Landesregierung bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.3) (Ergänzende Antwort der Landesregierung bis zum 31.12.2018)
  • Antwort Landesregierung 07.12.2018 Drucksache 18/2401 (3 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.2)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Behindertes Kind 
 Schulbildung auf Kosten der Sozialhilfe 
 - In Tagesbildungsstätten erhalten 3.000 Kinder und Jugendliche mit bestehender oder drohender Behinderung keine Leistungen nach dem Niedersächsischen Schulgesetz, sondern Kompensationsleistungen im Rahmen der Sozialhilfe; Prüfung einer Neustrukturierung der Schulbildung für Kinder und Jugendliche mit Behinderung sowie einer Neujustierung der Kostenverteilung -
iR: Haushaltsrechnung 2014
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 11.05.2016 Drucksache 17/5800 (S.74-78) (V/16)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/117 (öffentlicher Teil) 01.06.2016 S. 11
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/12 (nicht öffentlich) 22.09.2016 S. 6
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6664 (S.5) (Bericht bis zum 30.06.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11129-11131
  • Antwort Landesregierung 31.05.2017 Drucksache 17/8246 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 11
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.5) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.5) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.3) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.3) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Antwort Landesregierung 11.06.2019 Drucksache 18/4033 (2 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.3) (Bericht bis zum 31.05.2020)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Bildungseinrichtung 
  Dringender Handlungsbedarf bei der beruflichen Bildung in den Landesbildungszentren für Hörgeschädigte 
 - Die Landesbildungszentren für Hörgeschädigte in Hildesheim und Osnabrück stellen behindertenspezifische Ausbildungsangebote zur Verfügung, die nicht kostendeckend erbracht werden, schon jetzt ist die Kapazität am Standort Hildesheim bei Weitem nicht ausgelastet, zukünftig ist mit einem weiteren Rückgang der Auszubildenden zu rechnen, da die Landesbildungszentren für Hörgeschädigte für diese Aufgabe nicht zuständig sind und mit den Berufsbildungswerken alternative Anbieter bereitstehen, sind die Angebote einzustellen -
iR: Haushaltsrechnung 2014
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 11.05.2016 Drucksache 17/5800 (S.78-82) (V/17)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/117 (öffentlicher Teil) 01.06.2016 S. 11
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/12 (nicht öffentlich) 22.09.2016 S. 7
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6664 (S.6) (Bericht bis zum 30.06.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11129-11131
  • Antwort Landesregierung 31.05.2017 Drucksache 17/8247 (3 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 11
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Antwort Landesregierung 07.12.2018 Drucksache 18/2399 (3 S.)
 
 
 
  Hochschule 
 Stiftungshochschulen - ein Irrweg? 
 - Die mit dem Modell der Stiftungshochschulen verknüpften Erwartungen erfüllten sich nicht, insbesondere gelang es nicht, die Finanzausstattung durch Zustiftungen von Privatpersonen in nennenswertem Umfang zu verbessern, darüber hinaus stellte der LRH fest, dass die Stiftungshochschulen rechtliche Vorgaben nicht beachteten, der LRH schlägt vor, im Rahmen einer Evaluation zu prüfen, ob an dem Stiftungsmodell auch in Zukunft festgehalten werden soll -
iR: Haushaltsrechnung 2014
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 11.05.2016 Drucksache 17/5800 (S.88-95) (V/20)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/117 (öffentlicher Teil) 01.06.2016 S. 11
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/12 (nicht öffentlich) 22.09.2016 S. 7-8
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6664 (S.6) (Bericht bis zum 31.03.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11129-11131
  • Unterrichtung Landtagspräsident - Verwaltung - 20.01.2017 Drucksache 17/7297 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 11
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.6) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.6) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Antwort Landesregierung 27.03.2018 Drucksache 18/596 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.4) (Bericht über die Ergebnisse des Gutachtens und das daraufhin Veranlasste bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.4) (Bericht über die Ergebnisse des Gutachtens und das daraufhin Veranlasste bis zum 30.06.2019)
  • Antwort Landesregierung 06.06.2019 Drucksache 18/3902 (2 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.3)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Studentenwerk 
 Unzulässige Vergünstigungen für Hochschulbedienstete durch subventionierte Mahlzeiten 
 - Die Subventionierung von Mahlzeiten für Hochschulbedienstete durch Zahlungen der Hochschulen an die Studentenwerke stellt eine unzulässige übertarifliche Leistung der Arbeitgeber dar, für diese Mahlzeiten sind kostendeckende Preise zu erheben -
iR: Haushaltsrechnung 2014
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 11.05.2016 Drucksache 17/5800 (S.102-104) (V/22)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/117 (öffentlicher Teil) 01.06.2016 S. 11
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/12 (nicht öffentlich) 22.09.2016 S. 11
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 17/13 (nicht öffentlich) 29.09.2016 S. 8 Anlage 2
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/130 (nicht öffentlicher Teil) 12.10.2016 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 12.10.2016 Drucksache 17/6664 (S.7) (Bericht bis zum 31.03.2017)
  • Plenarprotokoll 17/109 27.10.2016 S. 11129-11131
  • Antwort Landesregierung 15.03.2017 Drucksache 17/7631 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 12
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/371 (S.6) (Bericht bis zum 30.09.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/437 (S.6) (Bericht bis zum 30.09.2018)
  • Antwort Landesregierung 17.09.2018 Drucksache 18/1704 (3 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.4) (Altfall für erledigt erklärt, Aufgreifen der Angelegenheit im Rahmen einer Prüfung und Bericht über das Ergebnis der Prüfung)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.4) (ltfall für erledigt erklärt, Aufgreifen der Angelegenheit im Rahmen einer Prüfung und Bericht über das Ergebnis der Prüfung)
 
 
 
  Haushaltsrechnung 
 Haushaltsrechnung für das Haushaltsjahr 2015 
 - Entlastung der Landesregierung nach § 114 LHO; Jahresbericht des Niedersächsischen Landesrechnungshofs 2015 zur Haushalts- und Wirtschaftsführung - Bemerkungen und Denkschrift zur Haushaltsrechnung des Landes Niedersachsen für das Haushaltsjahr 2015 - Drs. 17/8200 -
 
 
 
  • Antrag Niedersächsisches Finanzministerium 15.12.2016 Drucksache 17/7170 (1571 S.) Anlage
    (Festlegung des federführenden Ausschusses: Mitberatung UAPrüfHR)
    Direktüberweisung am 22.11.2017 an Ausschuss für Haushalt und Finanzen (federführend), Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen"
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 23.05.2017 Drucksache 17/8200 (205 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/151 (öffentlicher Teil) 07.06.2017 S. 7-11, 19 (Vorstellung des Jahresberichts, Aussprache)
    (Überweisung zur Beratung und Berichterstattung an den Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen")
    Vom Landtag der folgenden Wahlperiode zu übernehmen
  • Unterrichtung Landtagspräsident - Verwaltung - 26.09.2018 Drucksache 17/8858 (16 S.)
    Vom Landtag der folgenden Wahlperiode zu übernehmen
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/1 (öffentlich) 23.11.2017 S. 3-4 (Hinweis auf den bereits überwiesenen Beratungsgegenstand)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/1 (öffentlich) 23.11.2017 S. 5-6
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/2 (nicht öffentlich) 18.01.2018 S. 5-21
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/3 (nicht öffentlich) 01.02.2018 S. 5-20
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 5-6 Anlage 2
  • Protokoll Ältestenrat 18/5 21.02.2018 S. 4-5
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 3 Anlage 2
    Beratung und Beschlussfassung des als Anlage beigefügten Berichts und Entwurfs einer Beschlussempfehlung des UAPrüfHR - Stand 15.03.2018
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/370 (11 S.)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616-620 (Beratung zusammen mit Drs 18/371)
    Beschluss: Annahme (S. 620)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/436 (11 S.)
  • Antwort Landesregierung 25.04.2018 Drucksache 18/759 neu (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 25.04.2018 Drucksache 18/823 (5 S.)
  • Antwort Landesregierung 08.05.2018 Drucksache 18/870 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 09.05.2018 Drucksache 18/907 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 16.05.2018 Drucksache 18/937 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 16.05.2018 Drucksache 18/939 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.05.2018 Drucksache 18/966 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1002 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1003 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1023 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1024 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1025 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.05.2018 Drucksache 18/1026 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 31.05.2018 Drucksache 18/1032 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 01.06.2018 Drucksache 18/1033 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2018 Drucksache 18/1061 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2018 Drucksache 18/1062 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.06.2018 Drucksache 18/1110 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.06.2018 Drucksache 18/1169 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.06.2018 Drucksache 18/1186 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.06.2018 Drucksache 18/1187 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 08.06.2018 Drucksache 18/1188 (12 S.)
  • Antwort Landesregierung 08.06.2018 Drucksache 18/1189 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 12.06.2018 Drucksache 18/1192 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.06.2018 Drucksache 18/1235 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 24.07.2018 Drucksache 18/1332 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 30.07.2018 Drucksache 18/1343 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 13.08.2018 Drucksache 18/1382 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 28.08.2018 Drucksache 18/1506 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.08.2018 Drucksache 18/1511 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.09.2018 Drucksache 18/1554 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.09.2018 Drucksache 18/1555 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 05.09.2018 Drucksache 18/1567 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 06.09.2018 Drucksache 18/1599 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.4-6)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
    Beschluss: Annahme (S. 2401)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.4-6)
  • Antwort Landesregierung 21.11.2018 Drucksache 18/2172 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 04.12.2018 Drucksache 18/2382 (4 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.12.2018 Drucksache 18/2398 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2019 Drucksache 18/3073 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 21.03.2019 Drucksache 18/3365 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 23.05.2019 Drucksache 18/3814 (5 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.4)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/8: Schepelmann, Jörn (CDU) S. 617; Grascha, Christian (FDP) S. 618; Lilienthal, Peer (AfD) S. 618; Brinkmann, Markus (SPD) S. 619; Wenzel, Stefan (Bündnis 90/Die Grünen) S. 619
 
 
 
  Kampfmittelbeseitigung 
 Gebühren beim Kampfmittelbeseitigungsdienst nicht kostendeckend 
 - Das Land hat das von ihm im Jahr 1988 festgelegte Ziel der landesweiten systematischen Luftbildauswertung und Kampfmittelräumung bis heute nicht umgesetzt, der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat das mit seiner Umorganisation im Jahr 2012 verfolgte Ziel der kostendeckenden Luftbildauswertung auf Antrag im Vorfeld von Baumaßnahmen nicht erreicht, es fehlt insbesondere an einem verlässlichen Instrument zur Kostensteuerung, seine Gebührenbemessung entsprach nicht der aktuellen Rechtslage, eine für die Luftbildauswertung auf Antrag landesgesetzlich vorgesehene Gebührendeckelung hält der LRH für nicht sachgerecht, sie bevorzugt institutionelle Antragsteller im Vergleich zu Privatpersonen; Kampfmittelinformationssystem -
iR: Haushaltsrechnung 2015
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 23.05.2017 Drucksache 17/8200 (S.64-68) (VI/2)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/2 (nicht öffentlich) 18.01.2018 S. 10-11
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/370 (S.4) (Bericht bis zum 30.09.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/436 (S.4) (Bericht bis zum 30.09.2018)
  • Antwort Landesregierung 05.09.2018 Drucksache 18/1555 (3 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2019)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2019)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Stellenplan 
 Gelingt die geplante Rückführung der Personalzuwächse seit 2014? 
 - Seit dem Jahr 2014 kam es zu erheblichen Zuwächsen im Personalbereich, dies erschwert die nachhaltige Konsolidierung auf dem Weg zur Schuldenbremse, deren Einhaltung nach Auffassung des LRH ohne durchgreifende Maßnahmen auf der Ausgabenseite im Personalbereich nicht erreichbar ist, obwohl die Landesregierung zur Gegensteuerung bereits Mitte 2014 beschloss, Personalaufwüchse der Haushaltsjahre ab 2014 mittelfristig zurückzuführen, muss das Land ab dem Jahr 2018 einen Personalmehrbestand von 700 Stellen 60 gegenüber Anfang 2014 finanzieren -
iR: Haushaltsrechnung 2015
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 23.05.2017 Drucksache 17/8200 (S.69-71) (VI/3)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/151 (öffentlicher Teil) 07.06.2017 S. 7
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/2 (nicht öffentlich) 18.01.2018 S. 11-12
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/370 (S.4-5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/436 (S.4-5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Antwort Landesregierung 04.12.2018 Drucksache 18/2382 (4 S.)
 
 
 
  Krankenhaus 
 Abrechnung stationärer Krankenhausleistungen 
 - Die Beihilfestelle verfügt weder über die notwendigen IT-Prüfverfahren noch über den nötigen medizinischen Sachverstand, um fehlerhafte Krankenhausabrechnungen erkennen zu können, ein großer Teil der von den Beihilfeberechtigten eingereichten Krankenhausabrechnungen über stationäre Krankenhausaufenthalte ist unvollständig, nach Ansicht des LRH ist es notwendig, die Prüfpraxis in der Beihilfestelle zu verschärfen, weiterhin hält der LRH eine externe Unterstützung der Beihilfestelle für notwendig -
iR: Haushaltsrechnung 2015
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 23.05.2017 Drucksache 17/8200 (S.72-73) (VI/4)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/2 (nicht öffentlich) 18.01.2018 S. 12
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/370 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/436 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.5) (Bericht bis zum 31.12.2018)
  • Antwort Landesregierung 21.11.2018 Drucksache 18/2172 (1 S.)
 
 
 
  Maßregelvollzug 
 Maßregelvollzugszentrum Niedersachsen - Unzureichende strategische Steuerung eines Landesbetriebs 
 - Die Kosten- und Leistungsrechnung des Maßregelvollzugszentrums Niedersachsen ermöglicht derzeit keine angemessene Steuerung dieses Landesbetriebs nach kaufmännischen Grundsätzen, sie ist um eine Kostenträgerrechnung zu erweitern, zudem sind die strategischen Ziele des Landesbetriebs zu definieren und in einem Gesamtkonzept zusammenzuführen -
iR: Haushaltsrechnung 2015
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 23.05.2017 Drucksache 17/8200 (S.97-100) (VI/10)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/3 (nicht öffentlich) 01.02.2018 S. 13-14
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/370 (S.6) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/436 (S.6) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Antwort Landesregierung 12.06.2018 Drucksache 18/1192 (1 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.5) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.5) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Antwort Landesregierung 21.03.2019 Drucksache 18/3365 (1 S.)
 
 
 
  Privatschule 
 Zur Kasse bitte: Überhöhte Sachkostenanteile bei Finanzhilfen für Schulen in freier Trägerschaft 
 - Im Gegensatz zu der von einem Teil der Bundesländer geübten Praxis trägt in Niedersachsen ausschließlich das Land neben dem personellen auch den sächlichen Anteil der Finanzhilfe für Schulen in freier Trägerschaft, es bezuschusste die Sachkosten der allgemeinbildenden Privatschulen 170 allein in einem Schuljahr mit 29 Mio. €, hiervon wurden nach einer Modellrechnung des LRH mindestens 5 Mio. € zuviel gezahl -
iR: Haushaltsrechnung 2015
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 23.05.2017 Drucksache 17/8200 (S.136-140) (VI/18)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/3 (nicht öffentlich) 01.02.2018 S. 16
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/370 (S.8) (Bericht über die Ergebnisse der eingesetzten Arbeitsgruppe bis zum 30.06.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/436 (S.8) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Antwort Landesregierung 08.06.2018 Drucksache 18/1188 (12 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.5) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.5) (Bericht bis zum 30.06.2019)
  • Antwort Landesregierung 23.05.2019 Drucksache 18/3814 (5 S.)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 02.10.2019 Drucksache 18/4746 (S.4) (Bericht bis zum 31.12.2020)
  • Plenarprotokoll 18/60 (Tagesordnung) 25.10.2019
 
 
 
  Management 
 Nachfolgemoderation für Unternehmen - Landesförderung nicht mehr erforderlich 
 - Die Tätigkeit der bei drei Handwerkskammern und einer Industrie- und Handelskammer eingesetzten Nachfolgemoderatoren gehört zu den originären Aufgaben der Kammern, durch das Förderprogramm des Landes konnten nur in sehr geringem Umfang zusätzliche Effekte über die von den Kammern durchzuführenden Aufgaben hinaus erzielt werden, eine Förderung erfolgt außerdem bereits durch den Bund, die Voraussetzungen für eine zusätzliche Landesförderung sind deshalb nicht mehr gegeben -
iR: Haushaltsrechnung 2015
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 23.05.2017 Drucksache 17/8200 (S.151-154) (VI/21)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/2 (nicht öffentlich) 18.01.2018 S. 18-19 (Vertagung der Beschlussfassung auf die Sitzung am 15.02.2018)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 6
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/370 (S.9) (Bericht über das Ergebnis der Prüfung bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/436 (S.9) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.5) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.5) (Bericht bis zum 31.03.2019)
  • Antwort Landesregierung 26.02.2019 Drucksache 18/3073 (2 S.)
 
 
 
  Ärztekammer 
 Zu hohe Entschädigungen bei der Ärztekammer Niedersachsen 
 - Die Ärztekammer Niedersachsen missachtete bei der Festsetzung der Aufwandsentschädigungen und Reisekosten erheblich den Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit, so stehen u. a. die pauschalen Aufwandsentschädigungen an ihre Organmitglieder aufgrund der Höhe sowie der jährlichen Tarifsteigerungen im Widerspruch zum Grundgedanken eines Ehrenamts, auch die Gewährung eines mehrjährigen Übergangsgeldes beim Ausscheiden aus einem Ehrenamt ist sachlich weder nachvollziehbar noch vermittelbar, die Ärztekammer Niedersachsen sollte den Umfang der in den Ehrenämtern wahrzunehmenden Aufgaben ermitteln, diese Aufgaben klar von anderen abgrenzen und den dafür erforderlichen Aufwand begründen, der LRH erwartet, dass die Ärztekammer Niedersachsen Mehrfachentschädigungen ausschließt und die Entschädigungssätze dem Grundsatz der Sparsamkeit folgend anpasst, zudem sehen von der Ärztekammer Niedersachsen angewandte Regelungen weiterhin die Anschaffung sogenannter beamteneigener Kraftfahrzeuge auf Kosten der Kammer (abzüglich eines Eigenanteils) mit anschließender Eigentumsübereignung an die begünstigten Personen vor, die entsprechende Regelung ist aufzuheben -
iR: Haushaltsrechnung 2015
 
 
 
  • Unterrichtung Niedersächsischer Landesrechnungshof 23.05.2017 Drucksache 17/8200 (S.183-190) (VI/29)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17/151 (öffentlicher Teil) 07.06.2017 S. 11
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/3 (nicht öffentlich) 01.02.2018 S. 19-20
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 21.02.2018 Drucksache 18/370 (S.11) (Bericht über den Sachstand bis zum 30.06.2018)
  • Plenarprotokoll 18/8 27.02.2018 S. 616, 620
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2018 Drucksache 18/436 (S.11) (Bericht bis zum 30.06.2018)
  • Antwort Landesregierung 04.06.2018 Drucksache 18/1062 (2 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (S.5-6) (Bericht über den Sachstand bis zum 31.12.2018)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (S.5-6) (Bericht über den Sachstand bis zum 31.12.2018)
  • Antwort Landesregierung 07.12.2018 Drucksache 18/2398 (2 S.)
 
 
 
  Tierkörperbeseitigung 
 Tierschutzvergehen in der Nutztierhaltung abstellen - Hinweisen aus Tierkörperbeseitigungsanlagen nachgehen 
 - Feststellung erheblicher Verstöße gegen Tierschutzauflagen im Rahmen einer Untersuchung der TiHo Hannover an zur Verwertung angelieferten Tierkörpern (u. a. länger anhaltende Schmerzen und Leiden vor dem eigentlichen Tod, mangelhafte Betäubung und Tötung), bisher fehlende gesetzliche Regelung zur Verfolgung von tierschutzrechtlichen Verstößen in Verarbeitungsanlagen für tierische Nebenprodukte (VTN-Anlagen), Schließung dieser Gesetzeslücke, Verstärkung der Kontrollen; Einsatz für die Schaffung einer bundesrechtlichen Grundlage zur routinemäßigen Überprüfung von Tierkadavern auf Tierschutzverstöße und Ausweitung der Tierschutzüberwachung auf die Entsorgungsbetriebe, Schaffung von Möglichkeiten zur Rückverfolgbarkeit der Herkunft der Tiere und zum Verantwortlichen für mögliche Verstöße, Bereitstellung der erforderlichen personellen und finanziellen Ressourcen für die routinemäßige Überwachung, Verbesserung der Schulung von Nutztierhalterinnen und Nutztierhaltern in Bezug auf den Tierschutz und die fachgerechte Nottötung sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VTN-Anlagen mit einer Checkliste für mögliche Tierschutzverstöße - 
 
 
  • Entschließungsantrag Bündnis 90/Die Grünen 16.01.2018 Drucksache 18/150 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/7 25.01.2018 S. 441-448
    Überweisung an Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/6 (öffentlich) 14.02.2018 S. 21 (Bitte um Bereitstellung der einschlägigen Studie der Tierärztlichen Hochschule Hannover)
    Planung einer Anhörung über die Ergebnisse der Studie "Erhebung von Befunden an Tierkadavern (Schweine) in Verarbeitungsbetrieben Tierischer Nebenprodukte (VTN-Betriebe, früher: Tierkörperbeseitigungsanlagen), die Hinweise auf tierschutzrelevante Zustände in den Haltungsbetrieben geben könnten" am 23. Mai 2018
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/10 (öffentlich) 23.05.2018 S. 5-13 (Anhörung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/13 (öffentlich) 29.08.2018 S. 23 (Zurückstellung bis zur Erarbeitung einer von einer breiten Mehrheit getragenen Beschlussempfehlung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/15 (öffentlich) 26.09.2018 S. 31 (Zurückstellung bis 10.10.2018)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/16 (öffentlich) 10.10.2018 S. 21
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 7
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 17.10.2018 Drucksache 18/1868 (2 S.)
    (Annahme)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401-2407
    Beschluss: Annahme in der Fassung nach Drs 18/1868 (S. 2407)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1951 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 18.03.2019 Drucksache 18/3331 (3 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/7: Staudte, Miriam (Bündnis 90/Die Grünen) S. 441; Logemann, Karin (SPD) S. 442; Grupe, Hermann (FDP) S. 444; Eilers, Christoph (CDU) S. 445; Guth, Dana (AfD) S. 446; Otte-Kinast, Barbara (ML) Min S. 447
PlPr 18/27: Staudte, Miriam (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2401; Eilers, Christoph (CDU) S. 2402; Guth, Dana (AfD) S. 2403; Logemann, Karin (SPD) S. 2404; Grupe, Hermann (FDP) S. 2405; Otte-Kinast, Barbara (ML) Min S. 2406
 
 
 
  Haushaltsrechnung 
 Beratung von Antworten der Landesregierung zu den Haushaltsrechnungen der Haushaltsjahre 2008 - 2014 [neu: - 2015] (sog. Altfälle) 
 
 
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/4 (nicht öffentlich) 15.02.2018 S. 7-13 Anlage 3
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/7 (nicht öffentlicher Teil) 21.02.2018 S. 5 Anlage 3
    Beratung und Beschlussfassung des als Anlage 3 beigefügten Berichts des UAPrüfHR
  • Zusätzlicher Tagesordnungspunkt:
    Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/6 (nicht öffentlich) 20.09.2018 (hier: aus dem Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung)
  • Ausschussprotokoll Unterausschuss "Prüfung der Haushaltsrechnungen" 18/7 (nicht öffentlich) 27.09.2018 (2008 - 2015)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5 (Beratung des Berichts des UAPrüfHR im nicht öffentlichen Sitzungsteil)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (nicht öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 5 Anlage 3
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Haushalt und Finanzen 17.10.2018 Drucksache 18/1867 (6 S.) Anlage
    (Annahme)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2401
    Beschluss: Annahme (S. 2401)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1950 (6 S.)
 
 
 
  Betreuungsverein 
 Angemessene Unterstützung der Betreuungsvereine für eine gute rechtliche Betreuung 
 - Unterstützung des Landtages für die im Koalitionsvertrag von SPD und CDU in diesem Kontext vereinbarten Ziele und Begrüßung der Übertragung der Zuständigkeit für das Betreuungswesen auf das Justizministerium und der geplanten Anpassung der Förderung der in Niedersachsen tätigen Betreuungsvereine sowie der Absicht einer fortgesetzten Förderung der ehrenamtlichen und beruflichen Betreuer; Bitte an die Landesregierung zum Vorantreiben der Arbeiten an dem Aktionsplan zur Qualitätssicherung der rechtlichen Betreuung (s. PlPr 17/103 am 18.08.2016, Drucksache 17/6327), Einbringung eines Gesetzentwurfs zur Änderung des Nds. AGBtR mit dem Ziel der Übertragung der Zuständigkeit für die Betreuungsvereine auf den Geschäftsbereich des Justizministeriums, Erhöhung der Mittel für die Betreuungsvereine, Einsatz gegenüber dem Bund für eine Erhöhung der Betreuervergütung - 
 
 
  • Entschließungsantrag SPD, CDU 08.05.2018 Drucksache 18/846 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/15 17.05.2018 S. 1285-1290
    Überweisung an Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Plenarprotokoll 18/16 18.05.2018 (Der Antrag wurde bereits in der 15. Plenarsitzung am 17.05.2018 behandelt)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/11 (öffentlich) 15.08.2018 S. 15-17 (u. a. Verfahrensfragen: Anstreben einer zügigen Verabschiedung, Beschlussfassung)
    u. a. Ankündigung eines eigenen Entschließungsantrags Bündnis 90/Die Grünen, s. Drucksache 18/1395
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/20 (öffentlicher Teil) 29.08.2018 S. 11
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 29.08.2018 Drucksache 18/1499 (1 S.)
    (Zurückgezogen)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/15 (öffentlich) 05.09.2018 S. 23 (Absetzung von der Tagesordnung)
    Anstreben einer Verabschiedung im Oktober-Plenum
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/16 (öffentlicher Teil) 19.09.2018 S. 13 (Wiederaufnahme der Beratung: Versuch der Erstellung eines gemeinsamen Entschließungstextes)
    Anstreben einer Verabschiedung im Oktober-Plenum
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/17 (öffentlich) 26.09.2018
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/18 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 7 (hierzu: Änderungsvorschlag SPD/CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/32 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 9
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17.10.2018 Drucksache 18/1869 (2 S.)
    (Annahme)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2407-2412
    Beschluss: Annahme in der Fassung 18/1869 (S. 2412)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1952 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 11.04.2019 Drucksache 18/3550 (2 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/15: Prange, Ulf (SPD) S. 1285; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 1287; Genthe, Dr. Marco (FDP) S. 1288; Emden, Christopher (AfD) S. 1288; Calderone, Christian (CDU) S. 1289
PlPr 18/27: Prange, Ulf (SPD) S. 2407; Calderone, Christian (CDU) S. 2408; Havliza, Barbara (MJ) Min S. 2409; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2410; Genthe, Dr. Marco (FDP) S. 2411; Emden, Christopher (AfD) S. 2411
 
 
 
  Kommunale Gebietsreform 
 Gesetz über die Vereinigung der Stadt Walsrode und der Gemeinde Bomlitz, Landkreis Heidekreis 
 - Eingliederung der Gemeinde Bomlitz in die Stadt Walsrode - 
 
 
  • Gesetzentwurf Landesregierung 14.08.2018 Drucksache 18/1421 (10 S.)
    Direktüberweisung am 20.08.2018 an Ausschuss für Inneres und Sport (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/29 (öffentlich) 06.09.2018 S. 41
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/16 (öffentlicher Teil) 19.09.2018 S. 9
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Inneres und Sport 19.09.2018 Drucksache 18/1676 (1 S.) (Es ist ein mündlicher Bericht vorgesehen.)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2412-2413
    Beschluss: Annahme (S. 2413)
  • Gesetz vom 25.10.2018 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2018/14 01.11.2018 S. 223
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Hiebing, Bernd-Carsten (CDU) S. 2413 (BE)
 
 
 
  Sozialgesetzbuch XII 
 Gesetz zur Änderung des Niedersächsischen Gesetzes zur Ausführung des Zwölften Buchs des Sozialgesetzbuchs 
 - Änderung der §§ 6, 12 und 16 des SGB XII vom 16. Dezember 2004 (Nds. GVBl. S. 644), Streichung § 18, Umsetzung der bundesgesetzlichen Vorgaben aus Artikel 2 des „Gesetzes zur Verlängerung befristeter Regelungen im Arbeitsförderungsrecht und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/2102 über den barrierefreien Zugang zu den Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen“ vom 10. Juli 2018 (BGBl. I S. 1117), bundesgesetzliche Änderungen zum Abruf der Bundeserstattung nach § 46 a SGB XII und zur Datenübermittlung für die Berechnung sowie Auszahlung der Bundeserstattung nach § 136 SGB XII; zeitliche Verschiebung der Mitteilungs- und Zahlungstermine - 
 
 
  • Gesetzentwurf Landesregierung 14.08.2018 Drucksache 18/1423 (9 S.)
    Direktüberweisung am 20.08.2018 an Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung (federführend), Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/17 (öffentlich) 30.08.2018 S. 27 (Verfahrensfragen)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 18/19 (öffentlich) 06.09.2018 S. 13
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/16 (öffentlicher Teil) 19.09.2018 S. 7
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung 19.09.2018 Drucksache 18/1659 (1 S.) (Es ist ein mündlicher Bericht vorgesehen)
  • Einzige (abschließende) Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2412
    Beschluss: Annahme (S. 2412)
  • Gesetz vom 25.10.2018 Gesetz- und Verordnungsblatt Nr 2018/14 01.11.2018 S. 222
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Schwarz, Uwe (SPD) S. 2412 (BE)
 
 
 
  Plenarsitzung 
 Begrüßen einer Delegation der Gemeinde Bomlitz und der Stadt Walsrode, u. a. die Bürgermeister und Vertreter der Gemeinderäte, hier bei der Abstimmung über den Gesetzentwurf zur Vereinigung der beiden Kommunen (s. Drucksache 18/1421) 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2412-2413
 
 
 
  Verfassungsbeschwerde 
 Verfassungsgerichtliches Verfahren: Organstreitverfahren der AfD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag gegen den Niedersächsischen Landtag wegen Verletzung verfassungsmäßiger Rechte gemäß Art. 54 Nr. 1NV ("Stiftung niedersächsische Gedenkstätten") – StGH 1/18 
 - Verfassungsmäßigkeit des Ausschlusses eines Mitglieds der AfD-Fraktion als Vertreter im Stiftungsrat der Stiftung niedersächsischer Gedenkstätten; s. a. Drucksache 18/268 - 
 
 
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 17.10.2018 Drucksache 18/1870 (45 S.)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/15 (öffentlich) 05.09.2018 S. 13 (Erwiderung gegenüber dem Staatsgerichtshof wird in Aussicht genommen, Bitte um Fristverlängerung bis nach dem Oktober-Plenum)
    Zurückstellung der Bestellung je eines Fraktionsmitglieds der Fraktionen der SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zu Prozessbevollmächtigten
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/18 (öffentlicher Teil) 17.10.2018 S. 17 Anlagen B, AG1, AG2, AG3, AG4, AG5 (hierzu: Entwurf einer Antragserwiderung und parlamentarische Initiativen/Debatten, s. Anlagen)
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2413-2415
    Beschluss: Annahme (S. 2415)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.10.2018 Drucksache 18/1953 (45 S.)
  • Rechtsprechung Staatsgerichtshof (Leitsätze zum Urteil vom 15.1.2019 - StGH 1/18 -)
    Ministerialblatt Nr 2019/6 06.02.2019 S. 360-368
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Emden, Christopher (AfD) S. 2414; Nacke, Jens (CDU) S. 2414
 
 
 
  Parkfläche 
 Carsharing und Elektromobilität voranbringen - Öffnungsklauseln für innerstädtische Parkplatzbewirtschaftung gestalten 
 - Begrüßen der geplanten Einführung einer bundeseinheitlichen Kennzeichnung von Carsharingstellplätzen im Zuge der kommenden StVO-Novelle auf Bundesebene, Vorlage eines Landescarsharinggesetzes, Auswertung der Ergebnisse der Studie "Mobilität in Deutschland 2017" und Entwicklung von Schlussfolgerungen für Niedersachsen, Unterstützung der Kommunen zur Schaffung zusätzlicher Carsharingparkplätze bei der Weiterentwicklung des innerstädtischen Parkraums und Verzicht auf den Rückbau von Parkplätzen, Prüfen der Auswirkungen einer etwaigen Ausweisung von Parkplätzen in Wohngebieten auf Anforderungen nach der Niedersächsischen Bauordnung (NBauO), Prüfen der Möglichkeiten einer Berücksichtigung der Bevorzugung von Carsharingangeboten bei der innerstädtischen Parkraumbewirtschaftung in Luftreinhalteplänen -
 
 
 
  • Entschließungsantrag SPD, CDU 16.10.2018 Drucksache 18/1853 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2415-2422
    Überweisung an Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
  • Plenarprotokoll 18/28 25.10.2018 S. 2423
    Der Antrag wurde bereits in der 27. Plenarsitzung am 24.10.2018 behandelt.
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/22 (öffentlich) 02.11.2018 S. 37-38 (Wunsch nach schriftlicher Unterrichtung durch die Landesregierung: Potenziale von Carsharing und rechtlicher Hintergrund unter Berücksichtigung der "Studie Mobilität 2017", Einbeziehung der gemeinsamen Untersuchungen des Öko-Instituts in Freiburg und des Instituts für sozialökonomische Forschung)
    Einholen einer schriftlichen Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände Niedersachsen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/24 (öffentlicher Teil) 30.11.2018 (hierzu: schriftliche Unterrichtung durch die Landesregierung [Vorlage 1] und Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Spitzenverbände Niedersachsen [Vorlage 2])
    Anhörungsplanung: Einholung weiterer schriftlicher Stellungnahmen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/35 (öffentlich) 07.06.2019 S. 37 (hierzu: Änderungsvorschlag SPD/CDU [Vorlage 6] und schriftliche Stellungnahmen von Verbänden und Institutionen [Vorlagen 3 bis 5])
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 07.06.2019 Drucksache 18/3913 (2 S.)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/51 19.06.2019 S. 4680-4689 (Beratung zusammen mit Drs 18/3931)
    Beschluss: Annahme in der Fassung Drs 18/3913 (S. 4688-4689)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 19.06.2019 Drucksache 18/4022 (2 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Wulf, Mareike (CDU) S. 2415, 2416, 2421; Hanisch, Thordies (SPD) S. 2417, 2418; Henze, Stefan (AfD) S. 2418, 2419; Schulz-Hendel, Detlev (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2419; Bode, Jörg (FDP) S. 2420, 2421
PlPr 18/51: Bode, Jörg (FDP) S. 4680, 4682, 4685; Schatta, Oliver (CDU) S. 4681, 4683; Hanisch, Thordies (SPD) S. 4683; Schulz-Hendel, Detlev (Bündnis 90/Die Grünen) S. 4684; Henning, Frank (SPD) S. 4686; Henze, Stefan (AfD) S. 4687; Althusmann, Dr. Bernd (MW) Min S. 4687
 
 
 
  Europäische Union 
 Hinweis auf die konstituierende Sitzung der Parlamentariergruppe Europa-Union Landesverband Niedersachsen e. V. im Anschluss an die Plenarsitzung 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2422
 
 
 


  Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 19.10.2019
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.
 

Neue Suche   Kurzübersicht   Kurzübersicht nach Datum   Vorgänge   PDF Download Hilfe