11 Nachweise in 11 Vorgängen und 1 Dokument.
 
 
 
  Neue Suche   Kurzübersicht   Kurzübersicht nach Datum   Vorgänge   PDF Download Hilfe  
 

Vollanzeige

 
 
 
Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2531-2588  
Zugang: öffentlich
 
 Gehört zum Vorgang: 
 
  Exzellenzstrategie 
 Welche Bedeutung hat das erfolgreiche Abschneiden niedersächsischer Universitäten in der Exzellenzstrategie? 
 - Möglichkeit zur Bewerbung des mehrfach berücksichtigten Verbundes der Universität Hannover und MHH sowie der TU Braunschweig für die zweite Förderlinie "Exzellenzuniversität" ab November 2018; für eine erfolgreiche Teilnahme der niedersächsischen Bewerber in der Förderlinie "Exzellenzuniversität" zu meisternde Zwischenschritte für ein letztlich erfolgreiches Abschneiden auch in dieser Phase, Bedeutung der Rolle des Wissens- und Technologietransfers im Zusammenhang mit der Exzellenzstrategie und dem Ziel der Entstehung innovativer Produkte made in Niedersachsen, Auswirkungen der Erfolge in der Exzellenzstrategie auf die forschungspolitischen Weichenstellungen im Land - 
 
 
  • Kleine Anfrage für die Fragestunde CDU 16.10.2018 Drucksache 18/1838 (1 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2531-2542
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/29: Hillmer, Jörg (CDU) S. 2531, 2538; Thümler, Björn (MWK) Min S. 2532 bis 2537; Naber, Hanna Judith (SPD) S. 2534; Schütz, Susanne Victoria (FDP) S. 2534, 2537, 2540; Ehbrecht, Thomas (CDU) S. 2535; Rykena, Harm (AfD) S. 2535, 2537, 2539; Viehoff, Eva (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2535, 2537, 2541; Schütze, Annette (SPD) S. 2536; Schatta, Oliver (CDU) S. 2536; Kirci, Alptekin (SPD) S. 2540
 
 
 
  Plenarsitzung 
 Benennung der Leiter und Vertreter von Exzellenzclustern von Universitäten, Begrüßen einiger Vertreter als Gäste im Landtag, hier bei Beantwortung einer Anfrage zum Abschneiden niedersächsischer Universitäten in der Exzellenzstrategie 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2532-2533
 
 
 
  Rederecht im Parlament 
 Versagen der Uhr bez. der Anzeige für die Redezeiterfassung 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/6 24.01.2018 S. 373
  • Plenarprotokoll 18/15 17.05.2018 S. 1257
  • Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2539
  • Plenarprotokoll 18/31 14.11.2018 S. 2732
  • Plenarprotokoll 18/32 15.11.2018 S. 2895, 2896
  • Plenarprotokoll 18/43 01.03.2019 S. 3899 (Ankündigung der Arbeit mit Stoppuhr)
 
 
 
  Sexueller Missbrauch 
 Strafrechtliche Aufarbeitung der Fälle sexuellen Missbrauchs in der katholischen Kirche 
 - Vorstellung einer bundesweiten Studie über sexuellen Missbrauch durch Geistliche durch die deutsche Bischofskonferenz in Fulda im September 2018, presseöffentlich geäußerte Erwartungen der Justizministerin Havlitza hinsichtlich ihrer künftigen Erwartungen einer guten und konstruktiven Zusammenarbeit mit der Justiz, Umgang der Staatsanwaltschaften mit den öffentlichen mitgeteilten aber nicht an diese zur weiteren Verfolgung weitergeleiteten Fällen hinsichtlich der Würdigung eines Anfangsverdachts und der Einleitung von Ermittlungsverfahren; Haltung der Landesregierung zur Auffassung der drei niedersächsischen Generalstaatsanwaltschaften zur Verneinung des Vorliegens eines Anfangsverdachts und der Notwendigkeit weiterer Ermittlungen, Maßnahmen zur politischen und strafrechtlichen Aufarbeitung der im Rahmen der Studie "Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz" gewonnenen Erkenntnisse, Erfordernis der von der Justizministerin erwarteten "guten und konstruktiven Zusammenarbeit" der Bistümer bei der strafrechtlichen Aufarbeitung der o. g. Studie, (s. a. Antwort der Landesregierung Drucksache 18/1834) - 
 
 
  • Kleine Anfrage für die Fragestunde FDP 16.10.2018 Drucksache 18/1854 (1 S.)
  • Antwort Niedersächsisches Justizministerium Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2542-2555
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/29: Birkner, Dr. Stefan (FDP) S. 2542, 2543, 2546, 2547, 2549; Havliza, Barbara (MJ) Min S. 2543 bis 2549; Scharrelmann, Marcel (CDU) S. 2545; Zinke, Sebastian (SPD) S. 2547, 2548; Niewerth-Baumann, Dr. Esther (CDU) Min S. 2547; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2548, 2549, 2552; Bothe, Stephan (AfD) S. 2551; Prange, Ulf (SPD) S. 2553; Calderone, Christian (CDU) S. 2554, 2555
 
 
 
  Plenarsaal 
 Hinweis an einen Kameramann im Plenarsaal, hier: Eindruck des Hineinzoomens in die Unterlagen der Ministerin Havliza 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2549
 
 
 
  Exzellenzstrategie 
 Spitzenforschung in Niedersachsen stärken - Universitäten bei der Exzellenzstrategie unterstützen! 
 - Förderentscheidung im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder vom 27.09.2018, ausgewählte Exzellenzcluster (kurz: Quantum Frontiers, Multiscale Bioimaging, RESiST, Hearing4all, PhoenixD. SE2A), Verdopplung ihrer Anzahl, entsprechende Gegenfinanzierung in der erforderlichen Höhe durch Landesmittel, Chance des Landes auf zwei Exzellenzuniversitäten in der darauffolgenden Förderperiode (Entscheidung Juni 2019), Aufforderung an die Landesregierung zur bestmöglichen Unterstützung der niedersächsischen Bewerbungen für die Förderlinie Exzellenzuniversitäten, Bewerbung der TU Braunschweig sowie des Verbundes aus Leibniz Universität Hannover und MHH als künftige Exzellenzuniversitäten (mit belastbaren außeruniversitären Partnern z. B. PTB, DLR und Max-Planck-Institut); bestmögliche Unterstützung der Bewerbungen für die Förderlinie Exzellenzuniversität durch das Land, Fortsetzung der gezielten Förderung der Spitzenforschung im Land, gemeinsames Hinwirken mit den Universitäten auf die Schärfung ihres Profils in Bezug auf zukunftsweisende Forschungsfelder und der verstärkten Beteiligung an nationalen und internationalen Auswahlwettbewerben, Absicherung der Nachfolgeprogramme zum Hochschulpakt, zum Qualitätspakt Lehre sowie das Personalgewinnungsprogramm für Fachhochschulen und des Paktes für Forschung und Innovation im Landeshaushalt, Vorantreiben der Vernetzung der prämierten Universitäten mit benachbarten außeruniversitären Forschungseinrichtungen und regionalen Star-up-Zentren - 
 
 
  • Entschließungsantrag SPD, CDU 16.10.2018 Drucksache 18/1852 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2555-2562
    Überweisung an Ausschuss für Wissenschaft und Kultur (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 18/12 (öffentlich) 29.10.2018 S. 19 (Anhörungsplanung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 18/13 (öffentlich) 03.12.2018 S. 5-14 Anlage 2 (Anhörung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 18/14 (öffentlich) 14.01.2019 S. 9-10
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/42 (öffentlicher Teil) 30.01.2019 S. 21
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wissenschaft und Kultur 30.01.2019 Drucksache 18/2728 (1 S.)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/41 27.02.2019 S. 3700-3704
    Beschluss: Annahme (S. 3704)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 27.02.2019 Drucksache 18/3023 (2 S.)
  • Antwort Landesregierung 29.08.2019 Drucksache 18/4550 (6 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/29: Lesemann, Dr. Silke (SPD) S. 2556; Plett, Christoph (CDU) S. 2557; Schütz, Susanne Victoria (FDP) S. 2559; Viehoff, Eva (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2560; Rykena, Harm (AfD) S. 2561; Thümler, Björn (MWK) Min S. 2561
PlPr 18/41: Plett, Christoph (CDU) S. 3700; Rykena, Harm (AfD) S. 3701; Schütz, Susanne Victoria (FDP) S. 3701; Kirci, Alptekin (SPD) S. 3702; Viehoff, Eva (Bündnis 90/Die Grünen) S. 3703; Thümler, Björn (MWK) Min S. 3704
 
 
 
  Radweg 
 Fortführung Landesprogramm - Radschnellwegenetz für Niedersachsen! 
 - Anerkennung des Nutzungspotenzials von Radschnellwegen, Bereitstellung von Landesmitteln zur Förderung und Realisierung von Radwegeprojekten in Ergänzung zum Bundesprogramm, Erhöhung des Modal Split an Rad fahrenden Berufspendlern auf 30 Prozent bis zum Jahr 2030 als Beitrag zur Verkehrswende und zum Erreichen der Klimaziele, Festschreiben eines Ausbauziels von mindestens 250 km Radschnellwegen bis zum Jahr 2025, Fortsetzung des Sonderprogramms Radschnellwege aus den Jahren 2017 und 2018, Bereitstellung von 10 Millionen Euro jährlich und Verstetigung der Mittel, Verankerung des Baus von interkommunalen Radschnellwegen als Landesaufgabe und Unterstützung der Kommunen bei Koordination, Planung und Bau, Erstellung einer flächendeckenden Machbarkeits- und Potenzialstudie als Grundlage für den Bau von Radschnellwegen; s. a. Drucksache 18/1786 und Drucksache 18/1004 - 
 
 
  • Entschließungsantrag Bündnis 90/Die Grünen 15.10.2018 Drucksache 18/1833 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2562-2569
    Überweisung an Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/22 (öffentlich) 02.11.2018 S. 39-40
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/36 (öffentlich) 07.11.2018 S. 31
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/31 14.11.2018 S. 2825
    Zurücküberweisung an Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 18/24 (öffentlicher Teil) 30.11.2018
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung 30.11.2018 Drucksache 18/2044 neu (1 S.)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/37 23.01.2019 S. 3409-3419
    Beschluss: Ablehnung (S. 3419)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/29: Schulz-Hendel, Detlev (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2562, 2565, 2566; Tippelt, Sabine (SPD) S. 2563, 2564, 2565; Heineking, Karsten (CDU) S. 2565, 2567; Henze, Stefan (AfD) S. 2567; Bode, Jörg (FDP) S. 2567
PlPr 18/37: Schulz-Hendel, Detlev (Bündnis 90/Die Grünen) S. 3409, 3410, 3412, 3418; Schönecke, Heiner (CDU) S. 3410, 3416; Tippelt, Sabine (SPD) S. 3411, 3412, 3413; Heineking, Karsten (CDU) S. 3413; Henze, Stefan (AfD) S. 3414; Bode, Jörg (FDP) S. 3415, 3417; Althusmann, Dr. Bernd (MW) Min S. 3417
 
 
 
  Windenergie 
 Arbeitsplätze in der Windenergiebranche sichern - gesetzliche Rahmenbedingungen verbessern 
 - Begrüßen des Einsatzes der Landesregierung für den Erhalt von Arbeitsplätzen bei den Zulieferunternehmen und bei Enercon sowie für die Positionierung gegenüber der Bundesregierung für die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Windkraftbranche, weiterer Einsatz auf Bundesebene, Umsetzung der vom Bundesrat geforderten Sonderausschreibungen (BR-Drs. 3/18[B]), Umsetzung der im Koalitionsvertrag auf Bundesebene vereinbarten zusätzlichen Ausschreibungsmengen von je 4 Gigawatt Wind- und Solarstrom, Umsetzung des Ziels der Koalitionsfraktionen auf Bundesebene zur Erzeugung von 65 Prozent des Stormbedarfs bis zum Jahr 2030 aus regenerativen Energien, Umstellung der Ausbaupfade für die einzelnen erneuerbaren Energien im EEG von einer Brutto- auf eine Netto-Mengensteuerung, Entwicklung von Reallaboren im Bereich Sektorkopplung und Entwicklung lokaler Versorgungsmodelle zusammen mit örtlichen Energieerzeugern und Energieversorgern unter Berücksichtigung von Industrieversorgung, Berücksichtigung auch von Wärme und Mobität neben der Stromversorgung unter Ausnutzung bestehender Infrastrukturen (z. B. Gasnetze), Abbau von Hemmnisse für den gleichberechtigten Marktzugang oder den Einstieg in die Sektorenkopplung für erneuerbare Erzeugungen, Einsatz für eine Prüfung des Regionalnachweissystems zur Verbindung mit einem Grünstromprivileg mit verminderten Steuern und Abgaben (z. B. EEG-Umlage), Einrichtung eines Forums Energiedialog nach dem Beispiel Baden-Württembergs zur Unterstützung von Kommunen und Investoren bei der Lösung von Konflikten bei der Errichtung und beim Betrieb von Energieerzeugungsanlagen, Prüfen einer Ausweitung des Landesziels von 20 GW Windenergie an Land bis 2050 und Berücksichtigung des entsprechenden Ergebnisses im Landes-Raumordnungsprogramm sowie im Dialog mit den Kommunen für eine praktikable Umsetzung in den Regionalen Raumordnungsprogramme und bei der Genehmigungspraxis, Hinwirken auf geeignete Rahmenbedingungen für Repowering von Windenergie an bestehenden Standorten und umweltverträglicher Erhalt der produzierten Leistung mit weiteren Anlagen - 
 
 
  • Entschließungsantrag SPD, CDU 16.10.2018 Drucksache 18/1849 (4 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2569-2575
    Überweisung an Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz 18/20 (öffentlich) 29.10.2018 S. 11 (Verfahrensfragen: Unterrichtungswunsch)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz 18/23 (öffentlich) 28.11.2018 S. 15-20 (Unterrichtung durch die Landesregierung, weiterer Unterrichtungswunsch)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz 18/30 (öffentlich) 14.01.2019 S. 13-14 (Unterrichtung durch die Landesregierung über den Fortgang der Beratung des Entwurfs des Energiesammelgesetzes im Deutschen Bundestag und im Bundesrat)
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz 14.01.2019 Drucksache 18/2561 (1 S.)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/38 24.01.2019 S. 3491-3498
    Beschluss: Annahme (S. 3498)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.01.2019 Drucksache 18/2658 (3 S.)
  • Antwort Landesregierung 25.07.2019 Drucksache 18/4269 (4 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/29: Senftleben, Volker (SPD) S. 2569; Miesner, Axel (CDU) S. 2570; Janssen-Kucz, Meta (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2571; Kortlang, Horst (FDP) S. 2572; Wirtz, Stefan (AfD) S. 2573; Lies, Olaf (MU) S. 2574
PlPr 18/38: Miesner, Axel (CDU) S. 3491, 3494; Wirtz, Stefan (AfD) S. 3492; Senftleben, Volker (SPD) S. 3494; Byl, Imke (Bündnis 90/Die Grünen) S. 3495; Kortlang, Horst (FDP) S. 3496; Lies, Olaf (MU) Min S. 3497
 
 
 
  Linksextremismus 
 Linksextremismus als Gefahr für die Demokratie wahrnehmen und wirksam bekämpfen! 
 - Notwendigkeit eines Landesprogramms zur Bekämpfung des Linksextremismus iR einer ressortübergreifenden Gesamtstrategie angesichts der Gefährdung der freiheitlich-demokratische Grundordnung, Beeinhaltung eines Aussteigerprogramms als Teil des Landesprogramms, Prüfen einer Übernahme von Elementen anderer Aussteigerprogramme aus dem Berich des Extremismus, Durchführung wissenschaftlicher Studien zur Identifizierung der besonders anfälligen Personen und Darstellung der Radikalisierungsprozesse und Gewaltmuster, Initiieren einer Kampagne bei Schülern und Jugendlichen zur Vermittlung der Notwendigkeit der Gewaltfreiheit in der politischen Auseinandersetzung und Aufklärung über Konsequenzen linksradikaler und linksextremistischer Bewegungen, Intensivierung der Aktivitäten des Landespräventionsrates und der Landeszentrale für politische Bildung in Schwerpunktgebieten linksextremistischer Gewalt zur Vermeidung eines weiteren Zulaufs in linksextremistische Gruppen, Aufnahme des Themas Linksextremismus in das Konzept des Aktionstages "Schule für Demokratie" der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB), regelmäßige Überprüfung des Landesprogramms und dessen Maßnahmen zur Gewaltprävention und Veröffentlichung der Ergebnisse - 
 
 
  • Entschließungsantrag AfD 09.10.2018 Drucksache 18/1855 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2575-2588 (u. a. persönliche Bemerkungen: Kurku [SPD])
    Überweisung an Ausschuss für Inneres und Sport (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/34 (öffentlich) 01.11.2018 S. 41 (Stellungnahme des AfRuV erbeten)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/39 (öffentlich) 06.12.2018 S. 29-36 (Unterrichtung und Beginn der Aussprache)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/40 (öffentlich) 10.01.2019 S. 37 (geplante Fortsetzung der in der 39. Sitzung am 6. Dezember 2018 begonnenen Unterrichtung) (Absetzung von der Tagesordnung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/41 (öffentlicher Teil) 17.01.2019 S. 13-15 (Fortsetzung der Aussprache)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Inneres und Sport 18/49 (öffentlicher Teil) 25.04.2019 S. 25-26
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen 18/30 (Kurzbericht) 08.05.2019
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/54 (Kurzbericht) 08.05.2019
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Inneres und Sport 08.05.2019 Drucksache 18/3682 (1 S.)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/48 15.05.2019 S. 4450-4459 (dazu persönliche Bermerkungen: Abg. Emden (AfD), Limburg (Bündnis 90/Die Grünen)
    Beschluss: Ablehnung (S. 4459)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/29: Bothe, Stephan (AfD) S. 2575, 2577, 2578; Adasch, Thomas (CDU) S. 2578, 2585, 2586; Kurku, Deniz (SPD) S. 2578, 2579, 2580, 2581, 2586; Hamburg, Julia Willie (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2580, 2582, 2584, 2586; Henze, Stefan (AfD) S. 2580, 2583; Rykena, Harm (AfD) S. 2581; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 2584
PlPr 18/48: Ahrends, Jens (AfD) S. 4450, 4455; Kurku, Deniz (SPD) S. 4451, 4454; Wichmann, Klaus (AfD) S. 4453; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 4454, 4455, 4458; Fredermann, Rainer (CDU) S. 4456; Oetjen, Jan-Christoph (FDP) S. 4457; Emden, Christopher (AfD) S. 4457
 
 
 
  Alternative für Deutschland 
 Umgang mit der AfD 
 - Kritik der AfD am Ausschluss der AfD-Fraktion von gemeinsamen fraktionsübergreifenden Initiativen und Veranstaltungen sowie an der fehlenden Distanzierung anderer Fraktionen oder Parteien bei Anfeindungen oder Angriffen gegen AfD-Mitglieder, Vorwurf der unterschiedlichen Gewichtung von Rechts- und Linksextremismus sowie der gesellschaftspolitischen und medialen Akzeptanz des Linksextremismus, namentliche Nennung der Abg. Piel (Bündnis 90/Die Grünen), Liebetruth(SPD) und Kurku (SPD) sowie der Abg. Hamburg (Bündnis 90/Die Grünen), Zurückweisung der Einstufung als "Nazi" unter Hinweis auf die Definition des Begriffs auf der Webseite der Bundeszentrale für politische Bildung; Zurückweisung der Kritik der AfD, grundsätzliche Ablehnung von Gewalt gegen Andersdenkende, Nutzung der Möglichkeit des demokratischen Widerspruchs gegen Äußerungen der AfD - 
 
 
  • Plenarprotokoll 18/27 24.10.2018 S. 2381-2385
  • Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 S. 2586-2587
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/27: Emden, Christopher (AfD) S. 2381, 2383, 2384; Limburg, Helge (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2383, 2384
PlPr 18/29: Kurku, Deniz (SPD) S. 2586
 
 
 
  Digitalisierung 
 Digitalisierung in der Landwirtschaft fördern - kostenfreien Zugang zu präzisen Korrekturdiensten ermöglichen 
 - Abschaffung der Gebühren für die Nutzung des satelliertenbasierten Korrekturdienstes RTK (Real Time Kinematic, Echtzeitbewegung) zum GPS-Signal analog zum Vorgehen in anderen Bundesländern, Betroffenheit des Satellitenpositionierungsdienstes SAPOS der Deutschen Landesvermessung, verfügbar durch das Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen (LGLN) - 
 
 
  • Entschließungsantrag SPD, CDU 16.10.2018 Drucksache 18/1851 (2 S.)
  • Erste Beratung Plenarprotokoll 18/28 25.10.2018 S. 2513-2518
    Überweisung an Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (federführend), Ausschuss für Haushalt und Finanzen
  • Plenarprotokoll 18/29 26.10.2018 (Der Antrag wurde bereits in der 28. Sitzung am 25.10.2018 behandelt)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/18 (öffentlich) 07.11.2018 S. 53 (Absetzung von der Tagesordnung)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 18/21 (öffentlich) 05.12.2018 S. 29 (Verfahrensfragen)
  • Ausschussprotokoll Ausschuss für Haushalt und Finanzen 18/41 (öffentlich) 09.01.2019 S. 5
  • Beschlussempfehlung Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 09.01.2019 Drucksache 18/2539 (1 S.)
  • Zweite Beratung Plenarprotokoll 18/38 24.01.2019 S. 3540-3544
    Beschluss: Annahme (S. 3544)
  • Unterrichtung Landtagspräsidentin - Landtagsverwaltung - 24.01.2019 Drucksache 18/2662 (1 S.)
  • Antwort Landesregierung 07.08.2019 Drucksache 18/4341 (2 S.)
 
 
 
 Redner:
PlPr 18/28: Domeier, Jörn Uwe (SPD) S. 2514; Mohrmann, Dr. Marco (CDU) S. 2514; Staudte, Miriam (Bündnis 90/Die Grünen) S. 2516; Guth, Dana (AfD) S. 2517; Grupe, Hermann (FDP) S. 2517
PlPr 18/38: Domeier, Jörn Uwe (SPD) S. 3540; Mohrmann, Dr. Marco (CDU) S. 3541; Guth, Dana (AfD) S. 3542; Staudte, Miriam (Bündnis 90/Die Grünen) S. 3542; Grupe, Hermann (FDP) S. 3543; Otte-Kinast, Barbara (ML) Min S. 3543
 
 
 


  Quelle: Landtagsdokumentationssystem Niedersachsen (NILAS); Stand: 19.10.2019
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Infothek des Niedersächsischen Landtages.
 

Neue Suche   Kurzübersicht   Kurzübersicht nach Datum   Vorgänge   PDF Download Hilfe